Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Eishockey: ESV Kaufbeuren hat Heilbronn zu Gast
08.11.2011 - 05:36
Zwei mal angetreten, dreimal verloren. Diese Bilanz hat der ESV Kaufbeuren in dieser Saison gegen die Heilbronner Falken aufzuweisen. Heute Abend soll das aber anders aussen.
Im Pokalspiel unterlagen die Joker ebenso wie im ersten Auswärtsspiel und verloren dort nach einer „Aktion" des Heilbronner Verteidigers Gödtel auch noch Stürmer Levi Nelson.

Um diese Bilanz zumindest teilweise aufzubessern, sinnen die Joker beim Heimspiel heute Abend um 19.30 Uhr in der SparkassenArena auf „Revanche". Wobei es beim ESVK als der fairsten Mannschaft der Liga selbstverständlich ist, dass dies rein auf sportlicher Ebene zu geschehen hat. Für die ESVK- Verantwortlichen jedenfalls ist dieses Heimspiel ein Spiel wie jedes andere, das es zu gewinnen gilt um den „Mythos SparkassenArena" zu wahren.

Dass dies nicht eben leicht wird, zeigt schon die Mannschaftsaufstellung der Heilbronner Falken. Angeführt von Unruheherd Luigi Calce und dem DEL- erfahrenen Fabio Carciola sind die Falken mit Francis Lemieux, Cory Urquart, Bryan Marshall, Michelle Leville und Christian Billich gerade in der Offensive hervorragend besetzt. Auch im Tor steht mit Neuzugang Tod Ford einer der wohl besseren Torhüter der Liga. Am Freitag verlor der derzeitige Tabellenfünfte jedoch das Heimspiel gegen den SC Rießersee mit 2:4 und traten damit den Beweis an, dass sie nicht unschlagbar sind.

Nach dem kleinen Durchhänger in den letzen Wochen zeigen auch die Joker zuletzt wieder deutlich ansteigende Form. Dem Sieg im Derby in Landshut folgte zuletzt am Freitag ein hervorragendes Heimspiel gegen Ravensburg und auch am Sonntag zeigen die Mannen von Trainer Ken Latta eine ausgezeichnete Leistung. Da auch der Joker-Sturm durchaus prominent besetzt ist, dürfen sich die Fans Mit seinem ersten Tor gelang Andrew McPherson der lang ersehnte Befreiungsschlag, während Wirbelwind Marc Soares mit je einem Treffer in den letzen Spielen immer besser in Tritt kommt. Auch das kongeniale Duo um Rob McFeeters und Brady Leisenring lässt die Klasse der ersten Spieltage wieder aufblitzen und seitdem Daniel Menge und Christian Grosch in der dritten Reihe zusammen auflaufen schrauben sie ihr Punktekonto kontinuierlich nach oben. Alles in Allem verspricht die Aufstellung der Teams also einen heißen Kampf um die Tabellenplätze.

Zusammen mit den Gewinnern der Kartenverlosung auf www.wir-sind-kaufbeuren.de geben die Fans der Joker auch bei diesem Heimspiel sicher wieder „Vollgas" um ihre Jungs auf dem Eis als sechster Mann zu Unterstützen. Durch den am kommenden Wochenende stattfindenden Deutschlandcup gibt es für den ESVK nach dem Spiel gegen Heilbronn eine kleine Pause, so dass trotz Dienstagsspiel mit einer stattlichen Kulisse gerechnet werden kann um sich vor der einwöchigen Eishockey-Abstinenz noch eine große Prise Hockey-Doping zu holen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum