Moderator: Ted & Felix
mit Ted & Felix
 
 
Der ESV Kaufbeuren bei einem Heimspiel 2017/2018 in der erdgas schwaben arena (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kaufbeuren
Mittwoch, 10. April 2019

ESV Kaufbeuren verliert 0:3 gegen Ravensburg

Towerstars führen Halbfinal-Serie mit 3:1 an

Der ESV Kaufbeuren hat das vierte Allgäu-Oberschwaben-Duell gegen die Towerstars Ravensburg verloren. Ein 0:3 stand am Ende auf der Anzeigetafel. Erneut war die "erdgas schwaben arena" mit 3.100 Zuschauern ausverkauft. Leichte Entwarnung gab es vor der Partie auf Seiten des ESVK. Simon Schütz nach krankheitsbedingter Pause sowie Branden Gracel kehrten wieder in den Kader zurück. Ein Abtasten fand nicht statt, zu gut kennt man sich nach den bisher erfolgten sieben Saisonspielen.

Bereits nach 20 Sekunden musste Robbie Czarnik auf die Strafbank. Das Powerplay wurde flüssig vorgetragen aber Jonas Langmann war wie auch während des nächsten Überzahlspiels in den jeweils brenzligen Situationen immer auf Höhe des Geschehens. Ebenso tat es ihm Stefan Vajs beim einzigen Powerplay der Schussentaler nach. Die Zuschauer sahen weitestgehend schnelle Angriffe beider Mannschaften, wobei die Teams immer schnell den Abschluss suchten.

Auch der zweite Abschnitt brachte weiterhin ein abwechslungsreiches Spiel, bis sich die Oberschwaben ab Mitte des Drittels immer besser in Szene setzen konnten. Teilweise mussten sich die Joker mehrerer Icings bedienen, um sich zumindest zeitweise aus der Umklammerung lösen zu können. In der 32. Spielminute war es dann doch passiert. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff über Robbie Czarnik musste Daniel Schwamberger vor dem Tor nur noch den Schläger hinhalten. Das war der Startschuss für noch offensivere Gäste. Mehrmals brannte es lichterloh vor Stefan Vajs. Einmal musste noch der Pfosten helfen, um ein weiteres Gegentor zu verhindern und somit ging es mit einer verdienten Führung der Ravensburger in die Pause.

Wie verwandelt kam der ESVK aus der Kabine. Lubomir Stach und Louis Latta waren sogleich zur Stelle und prüften Jonas Langmann. Umgekehrte Vorzeichen sah man auch die nächsten Minuten. Jere Laasonen und Alex Thiel waren als nächstes an der Reihe und scheiterten nur Zentimeter vor der Linie. Die Towerstars überstanden diese Phase wie zuvor auf der anderen Seite der ESVK nur mit Mühe ohne Gegentor. Und so kam es, wie es kommen musste. Die Towerstars konnten das Spiel wieder offen gestalten und zogen mit einem Doppelschlag in Minute 49 und 51 auf 3:0 davon.

Beide Tore fielen nach dem gleichen Muster. Man umkurvte von hinten das Tor und legte zurück in den Slot von wo einmal Robin Just und einmal Vinzenz Mayer unhaltbar verwandeln konnten. Angefeuert vom tollen Publikum steckten die Mannen von Andi Brockmann nicht auf und erspielten sich wieder einige Chancen. Kurz vor Spielende versuchte man in Überzahl und einem sechsten Feldspieler nochmals heranzukommen. Doch das Tor von Jonas Langmann war an diesem Tag wie vernagelt. So konnten die Towerstars einen insgesamt verdienten dritten Sieg in der Serie für sich verbuchen.

Rich Chernomaz sah eine gut verteidigende Ravensburger Mannschaft. Man habe sowohl die Bande als auch die Passwege für die Kaufbeurer fast über die gesamte Spielzeit zumachen können. Man habe dann zum richtigen Zeitpunkt auch die Tore machen können. Andi Brockmann war insgesamt mit der Leistung zufrieden, trauerte den Chancen zu Beginn des dritten Drittels nach. Allerdings hatte man im zweiten Drittel zwischendurch auch den Faden etwas verloren und dadurch auch das 0:1 kassiert. Man schaue aber bereits auf Freitag und bereitet sich ab sofort auf das nächste Spiel vor.


Tags:
sport allgäu esvk del2



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Kleintransporter verliert Glasplatten auf A96 - Fahrbahn knapp zwei Stunden gesperrt
Heute Morgen gegen 08:00 Uhr befuhr der Fahrer eines Kleintransporters die A96 bei Buchloe in Fahrtrichtung Lindau. Auf dem Bock der Ladefläche waren sechs ...
76-jährige entwendet 30 Pflastersteine in Türkheim - Polizei kann Frau mit Beute nach kurzer Suche sicherstellen
 Am Dienstagabend, 16.07.2019, wurde eine 76-jährige Frau von Anwohnern dabei beobachtet, wie sie 30 Pflastersteine von einer Baustelle entwendete. Die Steine ...
Bagger bleibt an Biessenhofener Unterführung hängen - Der Sachschaden an dem Bagger beträgt etwa 10.000 Euro
Am Dienstagmittag bemerkte ein 59-jähriger Lkw-Fahrer nicht, dass sein Bagger, den er auf dem Lkw transportierte, für die Bahnunterführung am Holdersberg ...
Seriendieb in Sonthofen geschnappt - Polizei schnappt Täter durch Hinweis der Bevölkerung
Nach dem Hinweis aus der Bevölkerung wurden die Beamten auf den Mann aufmerksam, der in Verdacht geraten war, fortgesetzt Ladendiebstähle in verschiedenen ...
Memmingen: Neuzugang und Beginn des Dauerkartenverkaufs - ECDC verpflichtet Benedikt Böhm
Kurz nach Beginn des Dauerkarten-Vorverkaufs hat der ECDC Memmingen einen weiteren Stürmer für die kommende Oberliga-Spielzeit verpflichtet. Mit Benedikt ...
CSU Oberallgäu will Hörmann als Landratskandidat - Nominierung soll Anfang August erfolgen
Die CSU Oberallgäu will mit dem jetzigen DOSB-Präsidenten Alfons Hörmann in die Landratswahl 2020 starten. Er gilt als aussichtsreicher Kandidat, ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Bruno Mars
The Lazy Song
 
Hecht
Kawasaki
 
Madness
Our House
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Traktorunglück Balderschwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sport ist mehr als Bewegung
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hochwasser im Allgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum