Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
ESV Kaufbeuren
(Bildquelle: ESVK)
 
Kaufbeuren
Freitag, 24. November 2017

ESV Kaufbeuren siegt nach Verlängerung gegen Kassel

Trotz Rückkehrern gingen Joker angeschlagen in die Partie

Der ESV Kaufbeuren hat am Freitagabend die Kassel Huskies mit 3:2 nach Verlängerung bezwungen. 2.234 Zuschauer konnten die Joker dazu in der "erdgas schwaben arena" begrüßen.

Mit den Rückkehrern Steven Billich und Jonas Wolter aber ohne den angeschlagenen Stefan Vajs, der sich zu den verletzten Simon Schütz und Alex Thiel gesellte, ging der ESVK in die Partie. Coach Andreas Brockmann veränderte daher auch die Reihenzusammenstellung etwas. Auch die Kassel Huskies hatten ihrerseits einige Ausfälle zu verzeichnen, so dass man gespannt sein durfte, wie sich das Spiel entwickeln würde. Man durfte sich außerdem auch auf den Auftritt des vielfachen NHL-Spielers James Wisniewski freuen.

Nachdem sich beide Mannschaften etwas abgetastet hatten, bekam der ESVK das erste Powerplay zugesprochen. Nach dessen Ablauf bekam der von der Strafbank kommende Lukas Koziol den Puck und hatte freie Fahrt auf Basian Kucis. Er ließ sich nicht lange bitten und erzielte den Führungstreffer für seine Farben. Die Joker ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken. Sebastian Osterloh spielte einen tollen Pass aus der eigenen Zone auf Joey Lewis und schon stand es 1:1. Weitere Chancen auf beiden Seiten blieben zunächst ungenutzt und so ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die erste Pause.

Abwechselnd Chancen auf beiden Seiten bot der zweite Durchgang. Waren es einmal die Huskies, die sich im Drittel der Joker festsetzen konnten, drehte sich der Spieß und der ESVK beschäftigte die Kasselaner in deren Drittel. Charlie Sarault, Joey Lewis und Joona Karevaara auf der einen, Michael Christ und Braden Pimm auf der anderen Seite konnten gute Chancen für sich verzeichnen. Als Jens Meilleur über den rechten Flügel vor das Tor zog konnte Bastian Kucis noch abwehren. Gegen den Nachschuss von Topscorer Braden Pimm war er jedoch machtlos. Die Gäste gingen wiederum in Führung. Eine Energieleistung von Rekonvaleszent Steven Billich sollte den abermaligen Ausgleich bringen. Nach seinem abgewehrten Schuss konnte er den eigenen Rebound verwandeln. Braden Pimm hatte die frei liegende Scheibe unfreiwillig vorgelegt. Sami Blomqvist und Christoph Kiefersauer hatten jeweils die große Möglichkeit, ihre Farben noch vor der Drittelpause in Führung zu bringen. Mirko Pantkowski oder das falsch eingestellte Visier verhinderten zählbares.

Die Fans durften sich auf ein weiteres spannendes Drittel freuen. Joey Lewis verzog aus guter Position einen Querpass auf Christoph Kiefersauer knapp, Florian Thomas scheitere an Mirko Pantkowswki. Szenenapplaus gab es dann für Bastian Kucis, als Jens Meillur frei vor ihm auftauchte und er die Scheibe unter großem Applaus der Zuschauer unter sich begraben konnte. Turbulent wurde es sechs Minuten vor Spielende. Max Schmidle konnte sich in Unterzahl gut in Szene setzen und wurde gefoult. Die Pfeifen der beiden Schiedsrichter blieben stumm. Nur wenige Sekunden später brach Christoph Kiefersauer durch, wurde gefoult und der Puck war im Tor. Der Schiedsrichter entschied auf Penalty, bemühte davor allerdings noch den Videobeweis. Kein Tor lautete die Entscheidung. Den anschließenden Penalty verzog Christoph Kiefersauer dann knapp. Die Joker wollten nun unbedingt die Entscheidung herbeiführen. Lukas Koziol und Toni Ritter im Nachschuss prüften Bastian Kucis nochmals. Knappe drei Minuten vor Spielende durfte Lukas Koziol dann unter die Dusche, als er wegen Reklamierens eine zehnminütige Disziplinarstrafe aufgebrummt bekam. Es blieb bis zum Ende beim 2:2.

Es ging wieder einmal in die Verlängerung. Toni Ritter sowie Braden Pimm waren dem Sieg mit ihren Chancen ganz nah, beim ESVK war es Joey Lewis, der die Entscheidung auf dem Schläger hatte. Das Spiel stand nun auf des Messers Schneide. Als Charlie Sarault und Sami Blomqvist zum Konter ansetzten war es der Finne, der das Spiel endgültig entschied. Er überraschte Mirko Pantkowski aus kurzer Distanz in der kurzen Ecke. Eine besondere Ehre wurde nach Spielende Bastian Kucis zu Teil. Er wurde als bester Spieler auf Seiten des ESVK ausgezeichnet. Am Ende standen verdiente zwei Punkte auf der Habenseite der Joker.

Rico Rossi war mit dem gewonnen Punkt zufrieden. Das Spiel seiner Mannschaft sei etwas zerfahren gewesen und teilweise unkonzentriert. Andreas Brockmann attestierte seinem Team eine gute Leistung. Man habe viele Pässe der Huskies unterbinden können und sie so nicht zum gewohnten Spiel kommen lassen. (pm)

Text-Normal


Tags:
esvk eishockey allgäu sport



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Erster Härtetest für Esad Kahric - FC Memmingen empfängt Türkgücü München
Das letzte Regionalliga-Heimspiel des FC Memmingen am Samstag (14 Uhr) gegen den SV Türkgücü München hat in vieler Hinsicht Besonderheiten. Gegen den ...
Allgäuer Klettercup feiert 30. Geburtstag in Kempten - Nach zweijähriger Pause kehrt die Veranstaltung zurück
Nach zweijähriger Pause wird am 30.11. im swoboda alpin in Kempten der legendäre Edelrid Allgäuer Klettercup wieder neu aufgelegt. Der Wettkampf, den ...
Zwei Topspiele am Wochenende für die Frauen der Indians - Spiel gegen den Tabellendritten Ingolstadt und Spitzenreiter Planegg
Ein richtungsweisendes Wochenende steht für die Eishockeyfrauen des ECDC Memmingen auf dem Programm. Am Samstag um 20 Uhr tritt der amtierende Meister beim ...
AllgäuStromVolleys vor Wochenende unter Druck - Punkte gegen Waldmires sollten dringend her
Für die AllgäuStrom Volleys heißt es am kommenden Samstag (23.11., 19:30 Uhr) wieder Heimspiel. Gegen den TV Waldgirmes wollen die Sonthofer ...
Neue Sicherheitswacht für Babenhausen - Polizei sucht interessierte Bewerber für Ehrenamt
Babenhausen soll eine Sicherheitswacht bekommen. Die Sicherheitswacht Babenhausen soll aus bis zu acht Personen aus Babenhausen und Umgebung bestehen, die Interesse an ...
Kreisausschuss Unterallgäu beschließt Bewerbung - Landkreis will "Gesundheitsregion plus" werden
Der Landkreis will die medizinische Versorgung und Prävention im Unterallgäu weiter verbessern: Der Kreisausschuss des Unterallgäuer Kreistags sprach sich ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Miley Cyrus
Malibu
 
Kyd the Band x Elley Duhé
Easy
 
Zara Larsson
Ruin My Life
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum