Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Der Hafen in Lindau
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Bodensee
Freitag, 14. Juni 2013

Wasser zu sauber für Fische

Bodenseefischer fürchten um Existenz

Die Berufsfischer am Bodensee fürchten den Ruin. Seit Jahren geht die Fangquote zurück. Geschuldet ist das ausgerechnet dem sauberen Bodenseewasser. Denn für die Fischbestände ist das Wasser fast schon zu "sauber". Der Fischereiverband fordert deshalb jetzt auch von den verantwortlichen Politikern sich des Problems anzunehmen.

Seit 2012 gibt es stark rückläufige Fangerträge und auch in der ersten Jahreshälfte 2013 gehen erste Prognosen sogar davon aus, dass es noch schlechter werden könnte. Laut Roland Stohr, dem Vorsitzenden des Fischereiverbands Bodensee, geht das Problem aber schon viel weiter zurück:

"In der Fischerei oder in der Landwirtschaft redet man generell von einem 10-Jahres-Schnitt. Denn es gibt ja immer Schwankungen in den Erträgen in der Natur. Und wenn man das so zurückverfolgt, die letzten 30 Jahre, die letzten 10 Jahre, dann ist deutlich zu erkennen, dass aufgrund des Nährstoffrückgangs die letzten 10 Jahre sehr stark abgefallen sind im Fangertrag."

Wenn es die kommenden Jahre weitergeht wie zuletzt, fürchten die Fischer am Bodensee sogar um ihre Existenz. Prognosen sind nur schwer zu erstellen. Der Fischereiverband Bodensee ist laut Stohr aber der Meinung, dass es so nicht weitergehen kann:

"Das ganze Volk spricht zwar vom "sauberen See", aber es ist im Prinzip ein nährstoffarmer See. Wir sind der Meinung, dass wir an einem Punkt angelangt sind, wo man dem entgegenwirken sollte oder muss. Man könnte das ganz leicht in der dritten Klärstufe der Kläranlagen machen, wo mittels chemischen Mitteln das natürliche Phosphat auch noch ausgefiltert wird. Dort könnte man sehr wohl mit gewissen sanften Maßnahmen entgegensteuern."

So leicht wird diese Aufgabe aber nicht zu stemmen sein. Denn die Wasserqualität im Bodensee ist ein echtes Politikum. In die Kläranlagen wurden über Jahrzehnte erhebliche Gelder investiert. Jetzt im Wahlkampfjahr einzugestehen, dass hier zu viel des Guten gemacht wurde, fällt offensichtlich schwer. Einige Sachverständige sind zwar sehr bemüht sich für die Bodenseefischer einzusetzen, an das Thema Phosphatgehalt will sich aber keiner so richtig herantrauen.


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
fischerei fangquote ruin



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Hörnerdörfer veranstalten Schwabentag - Natur. Genuss. Heimat - ein ganzes Wochenende lang
Die Hörnerdörfer (Fischen, Balderschwang, Bolsterlang, Obermaiselstein und Ofterschwang) veranstalten erstmals über zwei Tage einen Schwabentag bzw. in ...
Deutschrap-Party in Kaufbeuren - Deutschrap-Party auf dem Trümmergelände Neugablonz
Der letzte Schultag ist endlich geschafft und die großen Sommerferien stehen an – das muss ordentlich gefeiert werden, und zwar ab 19: 00 Uhr mit einer ...
Festspielhaus Allgäu vor ungewisser Zukunft - Bürgerbegehren gegen Hotelpläne verstimmt Investor
Noch hat Manfred Rietzler keine endgültige Entscheidung bezüglich der weiteren Vorgehensweise für das Hotelprojekt mit angeschlossenem Tagungs- und ...
Entscheidung über Oberstdorf Therme weiter aufgeschoben - Bei Finanzierung gelte: "Genauigkeit über Geschwindigkeit"
Auch wenn die endgültige Entscheidung über die Therme ein weiteres Mal aufgeschoben wurde, fühlte sich dieses Ergebnis schon an wie ein Schritt nach ...
Bürgerbegehren zum Luxushotel in Füssen zulässig - Eindeutige Entscheidung des Stadtrats für die Zulässigkeit
Mit 17-2 Stimmen wurde das Bürgerbegehren am Abend für zulässig erklärt. Auch wenn der Stadtrat in Füssen sich klar für den Bau des ...
Planung eines neuen 5-Sterne-Hotels in Füssen - Wirtschaftsbeirat Ostallgäu spricht sich für die Pläne aus
In einem mehrseitigem Brief spricht sich der Wirtschaftsbeirat Ostallgäu eindeutig für die Pläne zur Schaffung eines 5*-Hotels beim Ludwigs Festspielhaus ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Zweikanalton
Domino
 
Nathan Trent
Legacy
 
Jovanotti
Viva La Libertà
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum