Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Das Landratsamt in Lindau (Bodensee)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Bodensee - Lindau
Mittwoch, 17. September 2014

Wohnungen für Asylbewerber im Landkreis Lindau gesucht

Landrat Stegmann zur aktuellen Flüchtlingssituation

Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland ist nach wie vor ungebrochen. Und der Blick in die Krisenregionen zeigt, dass sich dies auch in Zukunft nicht ändern wird. Die zentralen Erstaufnahmereinrichtungen in Bayern und bundesweit platzen aus allen Nähten. Erst in der letzten Woche hat das Bayerische Kabinett über die aktuelle Situation beraten und ein Maßnahmenpaket beschlossen.

„Endlich reagiert München auf die aktuelle Lage,“ so der Lindauer Landrat Elmar Stegmann. „Denn es kann nicht sein, dass die Aufgabe der Unterbringung von Flüchtlingen in so großem Maße an die Kommunen durchgereicht wird.“ Auf der letzten Besprechung aller Bürgermeister des Landkreises hatte der Landrat nochmals an alle Gemeinden appelliert, den Landkreis bei der Suche nach Wohnraum noch mehr zu unterstützen.

In einem Schreiben hatte die Regierung von Schwaben in der vergangenen Woche nochmals eindrücklich alle Landkreise auf die steigenden Asylbewerberzahlen hingewiesen. „Trotzdem muss diese Aufgabe innerhalb Bayerns, Schwabens und auch im Landkreis fair auf allen Schultern verteilt werden,“ so Stegmann. Abhängig von der Größe und Einwohneranzahl ergibt sich für jede Region eine Aufnahmequote. Diese hat der Landkreis Lindau im Vergleich zu anderen schwäbischen Landkreisen nahezu erfüllt.  

Derzeit sind 130 Flüchtlinge in den beiden zentralen Unterkünften der Regierung von Schwaben untergebracht. Hinzu kommen weitere 132 Menschen in den bisher 15 dezentralen Unterbringungen des Landkreises. „Wir möchten auch zukünftig an unserem bewährten Konzept, diese Menschen in kleinen Wohneinheiten unterzubringen, festhalten und brauchen dafür dringend die Unterstützung der Gemeinden,“ so der Landrat. Wie viele Flüchtlinge bis Ende des Jahres im Landkreis aufgenommen werden müssen, ist noch unklar. Dazu Stegmann: „Im schlimmsten Fall erwarten uns wöchentlich bis zu 20 neue Asylsuchende.“ Auch private Wohnungsvermieter sind nach wie vor aufgerufen, sich in ihrer Gemeinde oder beim Landratsamt direkt zu melden. Ansprechpartner im Landratsamt ist Peter Trommer, Leiter des Fachbereichs Soziales und Senioren (Telefon: 08382 270 421).

Bevorzugt werden Wohnung gesucht, in deren Umfeld es Einkaufsmöglichkeiten, eine Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr, Kindergärten und Schulen gibt. Wo im Landkreis diese Wohnungen angesiedelt sind, spielt dagegen keine Rolle. Stegmann dazu: „Wir möchten keine Gemeinde über Gebühr belasten, sondern diese Gemeinschaftsaufgabe auf allen Schultern verteilen.“  

Lobend hervorgehoben hat der Landrat das vorbildliche Engagement vieler Bürger im Landkreis: „Viele Flüchtlinge haben Furchtbares erlebt und finden hier bei uns zum ersten Mal seit langem wieder ein Stück Normalität. Ich freue mich sehr, dass es bei uns im Landkreis zahlreiche ehrenamtliche Helfer gibt, die diese Menschen begleiten und unterstützen.“ Stegmann hofft auch zukünftig auf eine breite Unterstützung aus der Bevölkerung, denn auch in der Betreuung werden dringend weitere Helfer benötigt.


Tags:
asylbewerber unterbringung wohnung bodensee



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Zwei mögliche Schleusungen ins Allgäu unterbunden - Bundespolizei Füssen am Grenztunnel im Einsatz
Am vergangenen Wochenende (7./8. Dezember) hat die Bundespolizei erneut zwei Schleusungen am Grenztunnel Füssen vereitelt. Vier Afrikaner waren angeblichen zu einer ...
Zwei Verkehrsunfälle in Lindau mit 11.500 € Sachschaden - Jeweils keine Verletzten bei beiden Unfällen
Um 09.35 wollte der Fahrer eines Pkw Peugeot in der Steigstraße rückwärts aus einem Parkplatz herausfahren und übersah dabei einen auf der Fahrbahn ...
SPD-Füssen mit Statement zur Sitzung - Ortsverein steht weiter zum Erhalt der bestehenden Wohnungen
In einer gemeinsamen Presseerklärung teilte die SPD Füssen ihre Ergebnisse der Sitzung am gestrigen Montag mit. Darin wird noch einmal mit Nachdruck darauf ...
"Check dein Dach" im Landkreis Lindau - Solarpotenzialkataster wird als großer Erfolg eingestuft
Um den Ausbau der erneuerbaren Energien, insbesondere der Photovoltaik zu fördern, hat der Landkreis Lindau die Kommunen im vergangenen Jahr mit der Einrichtung ...
Fünf neue Haltestellen im Landkreis Lindau - Neue Bahnhalte sind gesichert
Die zugesagten fünf Bahnhalte im Landkreis Lindau werden sicher kommen. Dies ist das Ergebnis eines Gesprächs in der Lindauer Stadtverwaltung, an dem unter ...
Mann mit 2,0 Promille in Lindau unterwegs - 63-Jähriger muss Führerschein abgeben
Am Montagmorgen gegen 00:20 Uhr wurde ein 63-jähriger Fahrzeuglenker einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei ihm wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Isabell Schmidt
OK
 
Milow
She Might She Might
 
Sportfreunde Stiller
Zwischen den Welten
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum