Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Verkehrsunfälle
20.08.2012 - 12:17
Eine vermehrte Anzahl von Verkehrsunfällen ereigneten sich am vergangenen Sonntag Abend im Bereich Lindau.
Zu einem sehr außergewöhnlichen Unfall wurde die Polizei bereits um 17.00 Uhr auf einen Campingplatz gerufen. Ein neunjähriges fuhr Mädchen mit seinem Fahrrad auf dem Campingplatz und verlor jedoch die Kontrolle über ihr Kinderrad und geriet auf eine Wiese. Dort lag zu der Zeit ein Gast und sonnte sich auf seinem Handtuch. Das Mädchen stürzte mit seinem Fahrrad gegen den liegenden 43-jährigen Mann und traf ihn sehr unglücklich mit dem Pedal direkt an seinem rechten Auge. Zur Abklärung der Verletzung musste der Mann in eine Augenklinik gebracht werden.

Ein 14-jähriger Junge wurde gegen 19.30 Uhr von einem linksabbiegenden Pkw frontal angefahren. Der 52-jährige Autofahrer wollte im Heuriedweg stadteinwärts fahrend nach links zum Kamelbuckel abbiegen und übersah dabei den geradeaus fahrenden Jungen. Als Grund gab der Fahrer die tief stehenden Abendsonne an, durch welche er geblendet wurde. Der Junge prallte frontal gegen das Auto, es enstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Über die Verletzungen des Jungen ist der Polizei derzeit noch nichts bekannt.

Einen Auffahrunfall nahm die Polizei gegen 21.15 an der Anschlussstelle Lindau auf. Zwei Pkw-Lenker befanden sich in der Auffahrt Lindau zur Autobahn Richtung München. Der vordere musste dabei verkehrsbedingt bremsen. Dies bemerkte die nachfolgende erst 18-jährige Fahranfängerin zu spät, so dass sie auffuhr. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro.

Ein weiterer Auffahrunfall beschäftigte die Polizei kurz zuvor auf der Lindauer Insel. Dabei wartete ein mit vier Insassen besetzter Pkw am Zebrastreifen, um Fußgänger über die Fahrbahn zu lassen. Dies übersah eine 45-jährige nachfolgende Autofahrerin und prallte in das Heck des stehenden Pkw. Der Aufprall war so stark, dass der Fahrer über Nackenschmerzen und ein Mitfahrer über Rückenschmerzen klagten. Beide Verletzte begaben sich selbständig ins Krankenhaus. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt; der Schaden beläuft sich auf 5000 Euro.

Um 02.00 Uhr nachts fand ein Lindauer auf der Insel einen Bewusstlosen auf der Straße liegend. Der 32-jährige Mann aus Wangen lag neben seinem mit einem Akkumotor angetriebenen Tretroller. Andere Personen waren nicht anwesend. Eine mögliche Ursache für den Sturz könnte der heruntergeklappte Ständer gewesen sein. Dies kann bisher jedoch noch nicht geklärt werden. Der Verunfallte wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus verbracht.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum