Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Die Tourismuskonferenz 2016
(Bildquelle: Landkreis Lindau)
 
Bodensee - Lindau
Donnerstag, 17. November 2016

Tourismuskonferenz 2016 des Landkreis Lindau

Vertreter aus Politik und Tourismus haben sich auf Einladung des Landkreises bei der siebten Tourismuskonferenz zu verschiedensten Themen rund um den Tourismus ausgetauscht. Neben einem Tätigkeitsbericht zum vergangenen und einem Ausblick auf das bevorstehende Tourismusjahr durch das Regionale Tourismusmanagement standen sowohl für das Westallgäu wie auch für den Lindauer Bodensee wichtige Themen auf der Tagesordnung.

Viele Bürgermeister und Touristiker des Landkreises waren der Einladung von Landrat Elmar Stegmann und dem Regionalen Tourismusmanagement zur jährlich statt findenden Tourismuskonferenz des Landkreises Lindau gefolgt. „Die Tourismuskonferenz ist als Plattform des Austauschs gedacht – zum einen zwischen Politik und Tourismus, aber auch zwischen den Projekten am Lindauer Bodensee und dem Westallgäu. Dieser Austausch ist uns sehr wichtig“ so Tobias Walch, Leiter des Geschäftsbereichs Soziales und Kreisentwicklung, bei seiner Begrüßung.

Zu Beginn der Tourismuskonferenz stand die geplante Gartenschau in Lindau 2021 auf der Tagesordnung. In einem Gastvortrag von Eva Rundholz, Regionalmanagerin von Stadt und Landkreis Bayreuth, bekamen die Anwesenden einen Einblick zu Konzept, Organisation, Ablauf und Erfolgszahlen der Bayreuther Gartenschau 2016. Im Mittelpunkt standen dabei die Anbindungsmöglichkeiten des gesamten Landkreises an die Gartenschau durch sogenannte regionale Akzente. Auch im Landkreis Lindau könnte das Ausstellungsgelände und die Attraktivität der Gartenschau in der Stadt Lindau durch Außenstandorte, sogenannte Satelliten, gesteigert werden, so Mariam Issaoui, Geschäftsführerin der Westallgäu-Bayerischen Bodensee Fördergesellschaft (WBF). Es sollen Orte und Erlebnisfelder als Satelliten, die sowohl landschaftlich als auch naturschutzfachlich durch ihre eigene Besonderheit sowie Seltenheit über die Lindauer Region hinaus innerhalb Bayerns von Bedeutung sind, mit einbezogen werden. Die Projektidee hierzu stammt aus dem „Integrierten Räumlichen Entwicklungskonzept“ der Aktivregion Stadt-Land-See.

Auch im Bereich Tourismus gibt es jede Menge Anbindungsmöglichkeiten. So sollte nach Marina Kluge, Leiterin des Regionales Tourismusmanagements Landkreis Lindau, die Gartenschau in Lindau genutzt werden, um die Regionen Westallgäu und Lindauer Bodensee besser zu vernetzen. Freizeitangebote, Rahmenprogramme und Erlebnisfelder können entwickelt werden, die die Gartenschau ergänzen. Ziel sollte es dabei sein, dass diese entwickelten Projekte und Angebote auch über die Gartenschau hinaus eine langfristige Zusammenarbeit der beiden touristischen Teilregionen im Landkreis Lindau gewährleisten. Diese Idee von Satellitenprojekten sowie deren langfristige Anbindung wurde von den Gemeinden positiv aufgenommen.

Wie jedes Jahr stand auf der Tagesordnung auch der Tätigkeitsbericht des Regionalen Tourismusmanagements zum vergangenen Tourismusjahr sowie ein Ausblick auf die Vorhaben in 2017. Unter anderem berichtete Marina Kluge über den aktuellen Stand in Sachen Gästekartensysteme im Westallgäu (Allgäu-Walser-Card) und den Planungen zur Einführung der Echt-Bodensee-Card im Bereich des deutschen Bodensees. Während die Echt-Bodensee-Card am Lindauer Bodensee frühestens ab 2018 eingeführt werden kann, wurde sich im Westallgäu bereits Gedanken gemacht, wie die Allgäu-Walser-Card für Westallgäuer Gäste noch attraktiver gestaltet werden kann. Seit dem 1. Mai 2016 können deshalb alle Gäste aus dem Westallgäu erstmalig mit der Allgäu-Walser-Card kostenlos mit allen Regionalverkehrslinien im Landkreis Lindau Bus fahren.

Viel zu tun gibt es aber auch im kommenden Jahr. Das Regionale Tourismusmanagement kümmert sich auch weiterhin um verschiedene landkreisvernetzende Broschüren wie den Freizeitberater oder den Genussführer. Auch die inzwischen etablierte Prospektbörse mit Gastgeberseminar als Austauschplattform zwischen Freizeiteinrichtungen, Tourist-Informationen und Gastgebern wird es am 21. März nächsten Jahres wieder geben.

Aber nicht nur in Sachen landkreisübergreifende Projekte hat sich 2016 viel getan.

Vor allem mit den Teilregionen Westallgäu und Lindauer Bodensee wird auf Hochtouren an  Projekten, die man sich im Rahmen definierter Schwerpunktthemen vorgenommen hat, gearbeitet. So fand beispielsweise wieder erfolgreich der Genussherbst vom 15. bis 29. Oktober zur Saisonverlängerung am Lindauer Bodensee statt. Zukünftig soll dieser im Bereich des Marketings noch weiter ausgebaut werden um mehr Übernachtungsgäste zu erzielen. Zudem wurde die veraltete Nordic-Walking Broschüre mit insgesamt 17 Rundtouren neu aufgelegt. Zentrales Projekt im Westallgäu ist derzeit die Produktion von Imagefilmen zu den Schwerpunktthemen Westallgäuer Wasserwege, Kraftquelle Allgäu und Allgäuer Käsestraße. Der Hauptfilm sowie die drei Einzelfilme zu den touristischen Leitprodukten sollen im Frühjahr 2017 veröffentlicht werden.

In einem kurzen Ausblick berichtete Marina Kluge noch über die Beteiligung des Landkreises Lindau am geplante allgäuweiten LEADER-Förderprojekt „Qualitätssicherung Wegenetze Rad und Wandern unter Einbeziehung der touristischen Leitprodukte“. Ziel dieses Projektes ist die Schaffung einer einheitlichen allgäuweiten Qualität der Wegenetze nach anerkannten Qualitätskriterien, die Schaffung einer systemunabhängigen Datenstruktur in Form einer Datenbank sowie die Einführung einer allgäuweiten, einheitlichen Servicekette zur langfristigen Sicherung der Wegenetz-Qualitäten.

Im Anschluss an die Tourismuskonferenz fand die Mitgliederversammlung des Westallgäu Tourismus e.V. statt (wir berichten gesondert).


Tags:
Tourismus Konferenz Projekte Aktivitäten


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lenze & De Buam
Lagerfeia
 
Felix Jaehn feat. Marc E. Bassy & Gucci Mane
Cool
 
Nea
Some Day (Felix Jaehn Remix)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum