Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Tödlicher Spielplatzunfall – Milde Urteile für Angeklagte
05.02.2013 - 07:37
Der Tod eines 14 Jahre alten Schülers am Waldspielplatz in Lindau wird nicht mit Gefängnis bestraft.
Gestern Abend noch verhängte das Amtsgericht Lindau die Urteile gegen den Mitarbeiter des Forstamtes, der Stadtgärtnerei und einer Prüfungsgesellschaft, die sich wegen fahrlässiger Tötung verantworten mussten. Dabei kamen ein Freispruch, eine Einstellung des Verfahrens und eine Geldstrafe in Höhe von 5.400 Euro heraus.

Wie AllgäuHIT berichtete, machte eine Schulklasse aus Biberach im September 2010 einen Ausflug an den Bodensee und wollte auf dem Waldspielplatz ein gemeinsames Foto schießen. Als sie auf einem Netz saßen, das zwischen den Bäumen gespannt war, kam es zu dem Unfall. Ein Baum brach, und der 14-Jähriger zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er einen Tag später im Krankenhaus starb.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum