Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
43 Mitglieder des Entscheidergremiums
(Bildquelle: Regionalentwicklung)
 
Bodensee - Lindau
Freitag, 16. Oktober 2015

Sitzung über die Förderung des Lindauer Lindenhofparks und Rainhauses

Insgesamt 317.000€ an Zuschüssen erhalten

Am vergangenen Dienstag, 13. Oktober 2015, stimmten 43 Mitglieder des Entscheidungsgremiums für die Förderung des Lindenhofparks und Rainhauses in Lindau sowie für zwei weitere AllgäuKooperationsprojekte. Die Projekte erhalten damit insgesamt rund 317.000 Euro an Zuschüssen aus dem Fördermitteltopf der Region WestallgäuBayerischer Bodensee.

Mit dem Konzept zur Wiederherstellung des Nutzgartenbereichs im Lindenhofpark-West konnten die Referenten Marigret Brass-Kästl vom Förderverein Gartendenkmal Lindenhofpark und Meinrad Gfall, Leiter der Stadtgärtnerei in Lindau, das Gremium der LEADERAktionsgruppe überzeugen. Mit einem Investitionsvolumen von circa 819.000 Euro, davon 76.000 Euro aus LEADERMitteln, sollen formale Elemente der historischen Parkanlange des großen Gartenarchitekten Maximilian Friedrich Weyhe wiederhergestellt werden: Ein Kreuzgarten mit Springbrunnen und ein Laubengang. Damit unterstützt das Projekt den Gartentourismus in der Region und wird mit Blick auf die Regionalgartenschau 2021 in Lindau weiter an Attraktivität gewinnen. Frank Reisinger von der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung und Werner Berschneider vom Kulturerbe Rainhaus erhielten eine maximale Fördermittelzusage in Höhe von 200.000 Euro für ihr inklusives Wohnprojekt „Rainhaus“. Mit einer Gesamtinvestition von rund vier Millionen Euro sollen in dem Baudenkmal auf einer Gesamtwohnfläche von 800 Quadratmetern 17 barrierefreie Wohnungen für Menschen mit Behinderung, Senioren, Alleinerziehende und Familien geschaffen werden. Besonderes Highlight ist der geplante Begegnungsraum im Dachgeschoss mit Doppelfunktion: Er soll als sozialer Treffpunkt für die Hausbewohner und als Ausstellungsort für den geschichtlichen Werdegang und die Medizingeschichte des ehemaligen Pesthauses fungieren. Die beiden Allgäu-Kooperationsprojekte – „Das Allgäuer Literaturfestival“ und der „Netzwerkmanager für Wald und Holz“ – erhalten nach einstimmigen Beschluss des Gremiums einen Zuschuss von insgesamt 41.000 Euro aus dem Topf der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Regionalentwicklung Westallgäu-Bayerischer Bodensee. Voraussetzung für die Auszahlung der Mittel allerdings ist, dass die Gremien der drei weiteren Allgäuer LEADERRegionen Unterallgäu, Oberallgäu und Ostallgäu sich ebenfalls für die Unterstützung der beiden Vorhaben aussprechen. Die letzte Gremiumssitzung hierzu wird Anfang November dieses Jahres im Ostallgäu stattfinden. 


Tags:
Regionalentwicklung Zuschüsse Förderung Projekte



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Füssen: Bund erhöht Fördersatz für Flachdachsanierung - Zehn Prozent mehr Förderung für Füssener Eisstadion
Sehr gute Nachrichten für die Stadt Füssen hat der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU). Wie ihm der Parlamentarische Staatssekretär ...
Integrierte Migranten als Kulturdolmetscher - 193.000 Euro Förderung für innovatives Integrationsprojekt
Menschen, die nach Deutschland zuwandern, haben sprachliche und kulturelle Hürden zu überwinden. Viele Zugewanderte haben diese Herausforderungen bereits ...
Bis zum Winter noch viel zu tun in Oberstdorf - Schanzen- und Langlaufzentrum aber weiterhin im Plan
Dank einer guten Bauplanung und einem vorbildlichen Hand-in-Hand der beteiligten Gewerke konnte der Zeitplan für die Baumaßnahmen in der Audi Arena und im ...
Ideen für Kaufbeurer Umweltpreis 2020 jetzt einreichen - Diesjähriger Fokus: Plastikvermeidung und Plastikverwertung
Die Stadt Kaufbeuren lobt im Jahr 2020 wieder den Kaufbeurer Umweltpreis aus. In diesem Jahr liegt der Fokus auf Plastikvermeidung und Plastikverwertung. Vorschläge ...
Tat vor Ort 2.0 bei der Firma Bosch - Unterstützung für ehrenamtliche Tätigkeiten der Mitarbeiter
Die Firma Bosch unterstützt seine Mitarbeiter, wenn sich diese außerhalb der Arbeitszeit ehrenamtlich einsetzen. Per Bewerbungsverfahren können sie dann ...
Kooperation: bigBOX Allgäu und humedica - Becherpfand wird künftig für Hilfsprojekte gespendet
Die Besucher der bigBOX ALLGÄU können bei Veranstaltungen ihr Becherpfand nun zugunsten der vielfältigen gemeinnützigen Projekte von humedica e.V. ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Led Zeppelin
Stairway To Heaven
 
SDP feat. Capital Bra
Viva la Dealer (Gestört aber GeiL Remix)
 
Taylor Swift
ME! (feat. Brendon Urie of Panic! At The Disco)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum