Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Eine Sensation für den EV Lindau
(Bildquelle: EV Lindau)
 
Bodensee - Lindau
Sonntag, 20. November 2016

Sensation: EV Lindau Islanders schlagen Bad Tölz

Islanders gewinnen Heimspiel mit 5:2

Eine Sensation haben 665 Zuschauer am Freitagabend erlebt: Eishockey-Oberligist EV Lindau Islanders gewann das Heimspiel gegen die favorisierten Tölzer Löwen mit 5:2 (1:0, 2:0, 2:2). Es war wohl der stärkste Auftritt der Inselstädter in der laufenden Saison vor heimischem Publikum.

 

Ausschlaggebend für den fünften Oberliga-Sieg war das sehr effektive Überzahlspiel sowie die - im Vergleich zum Gegner - geringere Anzahl an Strafen (EVL: 18, Tölzer Löwen: 38). Heute hat es endlich geklappt“, freute sich EVL-Headcoach Dustin Whitecotton. „Ich gratuliere Lindau zum Sieg. Die haben sehr stark gespielt und verdient gewonnen“, zollte Gästecoach Axel Kammerer den Islanders großen Respekt.

Das erste Drittel des Abends war nicht gerade mit spielerischen Höhepunkten gesät: Die Gäste aus Oberbayern kamen zwar besser in die Partie, verloren jedoch nach wenigen Minuten etwas den Faden. Gleich das zweite Überzahlspiel nutzten die Mannen von Whitecotton zum Führungstreffer: Den Schlagschuss von Petr Heider fälschte Troy Bigam, für Gästegoalie Anian Geratsdorfer unhaltbar, zum 1:0 ab.

Nach Wiederbeginn zogen die Gäste ein kleines Powerplay auf, EVL-Goalie Korbinian Sertl entschärfte einen gefährlichen Schuss von Maximilian Hörmann (24.). Fast im Gegenzug machte Bigam den Doppelpack für Lindau perfekt: Gekonnt legte Zdenek Cech den Puck auf seinen Sturmpartner zurück, der zum 2:0 in den Winkel einschoss (25.). Bis zur zweiten Drittelpause wurde die Partie allmählich härter, das Schiedsrichtergespann verhängte Strafzeiten am laufenden Band. Damit kamen die Islanders, die insgesamt wesentlich disziplinierter agierten, besser zurecht als die Gäste, die mit so viel Gegenwehr wohl nicht gerechnet hatten und zahlreiche überflüssige Frustfouls begingen.

Mustergültig herausgespielt dann der dritte Lindauer Treffer, der bei einem Mann mehr auf dem Eis fiel: Statt in günstiger Schussposition draufzuhalten, täuschte Cech an und passte geschickt zu Philipp Haug am rechten Torpfosten. Der EVL-Verteidiger schob weiter zu Marco Miller, der Geratsdorfer überwand (27.). Die Tölzer Löwen antworteten mit wütenden Angriffen, die größtenteils jedoch so wenig zwingend waren oder gar im Sande verliefen.

Mit dem 4:0 kurz nach Beginn des abschließenden Abschnitts durch Smith, der auf einen knallharten Schuss von Heider abfälschte, schien das Ding schon gelaufen. Doch Jordan Baker (50.) und wenig später Oldie-Löwe Klaus Kathan (54.) brachten die Gäste nochmals in Schlagweite, nachdem die Islanders mehrere Überzahlsituationen nicht in Zählbares ummünzten. Doch Cechs Schlenzer über den Gästetorhüter vier Minuten vor Schluss erlöste die Lindauer Fangemeinde aus allen Zweifeln.

Besonders erfreulich war das Verhalten der beiden Fangruppen. Sowohl die mitgereisten Anhänger der Tölzer Löwen, als auch die Lindauer Fans feierten gemeinsam und friedlich unabhängig vom Ergebnis. „Das war ein sehr schöner Moment. So wünschen wir uns das“, sagte EVL- Vorsitzender Bernd Wucher.

Mit dem Heimsieg am Freitagabend rückte der EVL als Tabellenzehnter punktgleich zum EHC Waldkraiburg auf (jeweils 14 Zähler).


Tags:
eishockey sieg ev lindau sensation



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Dresden - AllgäuStrom Volleys spielen am Samstag zu Hause in Sonthofen
Die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen empfangen am kommenden Samstag (25.1., 19:30 Uhr) den aktuell Tabellenzweiten VCO Dresden. Nach der Niederlage beim ...
Endspurt in der Bundesliga Hauptrunde der Damen - Topteams spielen alle noch direkt gegeneinander
Spannender könnte es kaum sein: drei Spieltage vor Abschluss der Bundesliga Hauptrunde liegen die Indians gleichauf mit Planegg mit je 46 Punkten an ...
Allgäuer Eishockeyspieler bleiben in der DEL - Verträge mit Maximilian Hadraschek und Daniel Pfaffengut verlängert
Maximilian Hadraschek und Daniel Pfaffengut spielen für zwei weitere Jahre in der DEL. Die Schwenninger Wildwings verlängerten die Verträge der ...
Eishockeyspieler verletzt Zuschauer nach Niederlage - 14-jähriger mit Gesichtsprellung ambulant behandelt
Beim Spiel zwischen Lechbruck und Senden (Endstand 8:4 für Lechbruck) feierten die Fans der Heimmannschaft den Sieg. Ein Spieler des EC Senden war davon nicht ...
Zwei Allgäuer siegen bei bayernweitem Fotowettbewerb - Heranwachsende lernen Artenvielfalt zu schätzen
Bayerns Artenvielfalt schätzen und schützen lernen: Der Fotowettbewerb "Natur im Fokus" will Kinder und Jugendliche für die Schönheit der ...
ESV Kaufbeuren holt fünf Punkte am Wochenende - Erste Niederlage für den ERC Sonthofen in der Verzahnungsrunde
Der ECDC Memmingen konnte am Wochenende zwei Siege einfahren (einen davon nach Verlängerung) und bleibt weiterhin an der Tabellenspitze. Genauso wie der ECDC ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
KIDDO x GASHI
Coming Down
 
Blanco Brown
The Git Up
 
Lenze & De Buam
Lagerfeia
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum