Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Notfall-Erstunterbringung BRK THW
(Bildquelle: Landratsamt Lindau)
 
Bodensee - Lindau
Freitag, 22. Januar 2016

Notfall-Erstunterkunft in Sauters hat sich bewährt

Bereits zum dritten mal Flüchtlinge im Landkreis aufgenommen

Bereits zum dritten Mal hat der Landkreis Lindau im Rahmen der Notfall-Erstunterbringung Flüchtlinge aufgenommen. Am vergangenen Donnerstag kamen 105 Flüchtlinge in zwei Bussen am Freizeitzentrum in Oberreitnau an, wurden dort verpflegt, untersucht und registriert.

Helfer des Roten Kreuzes brachten die Menschen dann in Kleinbussen in die vom Landkreis neu geschaffene Notfall-Erstunterbringung in Sauters. Heute sind nun die Flüchtlinge von Mitarbeitern der Regierung von Schwaben per Bus und Bahn bundesweit weiter verteilt worden. Allerdings waren von ursprünglich 105 Flüchtlingen am Tag der Umverteilung nur noch 70 vor Ort. Die anderen hatten sich ohne Zustimmung der Behörden bereits wieder auf den Weg gemacht. Drei Familien aus Afghanistan, insgesamt 12 Personen, verbleiben im Landkreis Lindau, weitere 40 Flüchtlinge im Regierungsbezirk Schwaben. „Die Notfall-Erstunterbringung in Sauters hat sich bewährt“, so Landrat Elmar Stegmann. Zuvor mussten die Flüchtlinge im Rahmen der Notfall-Erstunterbringung in der Dreifachturnhalle in Lindenberg untergebracht werden.

Dank der Unterstützung des THW Lindau, des Bayerischen Roten Kreuzes, der Feuerwehr Nonnenhorn sowie der Polizei konnte der Ankunftstag reibungslos gemeistert werden. Insgesamt waren 52 Mitarbeiter der Blaulichtorganisationen und über 20 Landratsamtsmitarbeiter vor Ort. In Sauters selbst sorgte rund um die Uhr ein externer Sicherheitsdienst für Ruhe und Ordnung. „Es gab in der ganzen Woche keine Vorkommnisse. Alles verlief ruhig“, berichtet Christine Münzberg, Geschäftsbereichsleitung Kommunales, Sicherheit und Ordnung.

Lediglich einige Arzteinsätze waren notwendig, da viele Flüchtlinge mit Erkältungskrankheiten zu kämpfen hatten. So musste ein kleines Kind mit Fieber sowie eine schwangere Frau ärztlich behandelt werden. „Ansonsten gab es auch bei den ärztlichen Untersuchungen keine Besonderheiten“, vermeldet Michael Bauerdick, Amtsarzt am Landratsamt Lindau und zuständig für den medizinischen Check der Flüchtlinge. Allein 33 Kinder waren unter den Flüchtlingen, die hauptsächlich aus Syrien und Afghanistan kommen.

Wann die Notfall-Erstunterbringung in Sauters das nächste Mal gebraucht wird, steht noch nicht fest. Die Regierung von Schwaben hatte gemeldet, dass derzeit genügend freie Kapazitäten in den regulären Erstaufnahmeeinrichtungen zur Verfügung stehen. 


Tags:
Erstunterkunft notfall allgäu THW



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Integrierte Leitstelle Allgäu leistet wichtigen Dienst - Katharina Schulze macht Station in Kempten auf ihrer bayernweiten „Blaulichttour“
Katharina Schulze, die innenpolitische Sprecherin und Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bayerischen Landtag, besuchte auf ihrer bayernweiten ...
Gestiegene Anforderungen im Katastrophenschutz - Johanniter bitten um Unterstützung beim Aufbau einer neuen Einheit
In den vergangenen Jahren haben sich die Gefahrenlage und damit die Herausforderungen im Katastrophenschutz stark verändert. Immer häufiger werden die ...
Stadt Memmingen führt Notfallübung durch - Stabsrahmenübung des Katastrophenschutzes
„Samstagmorgen gegen 09:00 Uhr: Verschiedene Anwohner am Hühnerberg rufen den Notruf und klagen über einen merkwürdig stechenden Geruch. Kurz darauf ...
Das Allgäu packt's wieder! - Packinseln und Sammelstationen in der Kemptener Innenstadt
Ein Weihnachten ohne Geschenke, Festtagsbraten oder Süßigkeiten? Was für uns unvorstellbar ist, ist in den ärmsten Regionen Europas oft traurige ...
Mindelheimer Polizisten retten Frau das Leben - Frau konnte im Krankenhaus weiterbehandelt werden
Am Donnerstagmusste die Polizei Mindelheim auf einem anderen Aufgabenfeld als dem normal gewohnten tätig werden. In Mindelheim ist es zu einem medizinischen Notfall ...
Vermisste 67-Jährige in Legau aufgefunden - Frau war am Sonntag als vermisst gemeldet
Am Sonntag, 17.11.2019 wurde um kurz vor Mitternacht eine 67-jährige Frau, welche mit einem Rollator unterwegs war, als vermisst gemeldet. Nach Angaben der ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Shawn Mendes
Nervous
 
Shakira
Don´t Bother
 
Calvin Harris feat. Rihanna
This Is What You Came For
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum