Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Der Hafen in Lindau
(Bildquelle: pixabay.de)
 
Bodensee - Lindau
Freitag, 27. Januar 2017

Mobilitätsprojekt: nachhaltige Pendler am Bodensee

Zukunftsthema Mobilität bewegt Länder und Menschen

Lindau (Bodensee) – Im Rahmen des Mobilitätsprojektes PEMO besuchten die Projektpartner aus Liechtenstein, Deutschland, Österreich und der Schweiz die Grenzregion Basel. Auch Vertreter aus dem Landkreis Lindau waren dabei. Sie tauschten Erfahrungen in der grenzüberschreitenden Mobilität mit der Stadt Basel aus und erhielten Impulse von Unternehmen, die ihre Maßnahmen für das betriebliche Mobilitätsmanagement vorstellten.

Das Ziel des grenzüberschreitenden Projektes PEMO, an dem auch der Landkreis Lindau sowie die Städte Lindau und Lindenberg als assoziierte Partner beteiligt sind, ist, konkrete Massnahmen zur nachhaltigen Pendlermobilität umzusetzen. Erfolgreiche Mobilitätsstrategien aus anderen Städten oder Unternehmen sollen dabei einfließen.

Ähnlich wie im Bodenseeraum grenzen auch Raum Basel verschiedene Länder aneinander: die Schweiz, Frankreich und Deutschland. „Die grenzüberschreitende Mobilität ist in Basel Alltag und bringe zahlreiche Herausforderungen mit sich“, erklärt Antje Hammer, Geschäftsführerin des Pendlerfonds des Bau- und Verkehrsdepartement Basel-Stadt. Drei Länder - das bedeutet verschiedene Tarifsysteme, unterschiedliche rechtliche Grundlagen und Zuständigkeiten.

Im Rahmen des Treffens besuchten die Projektpartner verschiedene Unternehmen, unter anderem die Firma Roche. Diese baut in der Stadt Basel gerade ihre Firmenzentrale aus. Ein Parkplatz für jeden ist auf diesem beengten Raum unmöglich. Mit gezielten Maßnahmen wie Parkplatzbewirtschaftung, Bonussystemen, flexible Arbeitszeitmodellen und klaren Regelungen für den Parkplatzanspruch begegnet das Unternehmen dieser Herausforderung. Ingo Pohl, Head of Strategy and Concepts bei Roche, riet, für die Umsetzung einer neuen Mobilitätsstrategie genügend Zeit einzuplanen, Mitarbeitende in den Prozess einzubinden sowie Ausnahmeregelungen für berufliche und familiäre Sondersituationen vorzusehen. Auch im Projekt PEMO werden anhand Befragungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter individuelle Lösungen für die teilnehmenden Unternehmen erarbeitet. „Die Exkursion nach Basel, insbesondere der Besuch bei den Firmen Roche und ABB, lieferte wertvolle Impulse für das Projekt PEMO was Engagement und Durchsetzbarkeit im Bereich des betrieblichen Mobilitätsmanagements betrifft“, lautet das Fazit von Steffen Riedel, Klimaschutzmanager des Landkreises Lindau.


Tags:
Pendeln Nachhaltigkeit Mobilität Zukunft



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Nach dem Ostallgäu: Wasserstoff auch ins Oberallgäu - Oberallgäu wird 1 von 5 Modellregionen für Wasserstoff in Deutschland
„Dank eines sehr guten Gesamtkonzeptes haben wir uns als eine von fünf Modellregionen in Deutschland unter einer Vielzahl von Bewerbungen durchgesetzt“, ...
Staatliche Realschule Memmingen zu Gast in Berlin - Stracke: "Die junge Generation hat die besten Startchancen aller Zeiten"
Knapp 100 Zehntklässler der Staatlichen Realschule Memmingen besuchten im Rahmen ihrer Abschlussfahrt die Bundeshauptstadt Berlin. Auf Einladung des Allgäuer ...
Klinikverbund, große Bauprojekte und Klimaschutz - Landrat Hans-Joachim Weirather blickt auf ein arbeitsintensives Jahr zurück
"Wir blicken zurück auf ein sehr arbeitsintensives Jahr, gespickt mit großen Projekten und Ereignissen von besonderer Tragweite.“ Mit diesen Worten ...
Tiefe Spuren in der Stadt hinterlassen - Tiefbauamtsleiter Gernot Winkler in den Ruhestand verabschiedet
„Kaum einer hat tiefere Spuren in Memmingen hinterlassen - ganz im wörtlichen Sinne“, würdigte Oberbürgermeister Manfred Schilder nicht ohne ...
Green Deal: Ulrike Müller fordert Forststrategie - Europaabgeordnete definiert in diesem Zusammenhang drei Prioritäten
Ulrike Müller pocht auf technologie-offene Mobilitätslösungen und kollektive Verantwortung für Nachhaltigkeit von Lebensmitteln   Die ...
Offener Brief der Bürgerinitiative "Stop Karweidach" - Forderung nach offenen Bürgergesprächen
Am Illerursprung soll ein neues Gewerbegebiet erschlossen werden. Gleichzeitig hat sich zu diesem Thema aber eine Bürgerinitiative "Stop Karweidach" ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Adel Tawil
Ist da jemand
 
Roxette
The Big L.
 
Alice Merton
Learn To Live
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum