AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

Islanders empfangen den SC Riessersee in der Nikolaus-Woche

today6. Dezember 2022

Hintergrund
share close
AD

Nach einem turbulenten vergangenen Wochenende für die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders mit zwei Spielverschiebungen ist das nächste Heimspiel gesichert: Mit Förderlizenz-Goalie Dieter Geidl vom ESV Kasufbeuren, steht mindestens ein Goalie zur Verfügung.

Am Mittwoch, 7. Dezember, um 19:30 Uhr, kommt erneut der SC Riessersee an den Bodensee, den die Islanders am 27. November mit 4:3 besiegen konnten. Ein besonderes Special gibt es zu diesem Spiel für alle, die mit einer Nikolausmütze auf dem Kopf in die Eissportarena kommen, denn sie bekommen am Eingang ein Gutschein für ein Freigetränk (Pfand nicht inklusive).

Beim Spiel gegen den zehnmaligen deutschen Meister SC Riessersee kommt es in der Lindauer Eissportarena gleich zu mehreren Premieren. Der neue US-Stürmer Ace Cowans könnte sein Debüt im Team der Lindauer geben und auch der sog. „Getränke-Pass“ im Eisstüble und am Hüttenzauber feiert mit drei Tagen Verspätung nun seine Premiere. Für fünf verzehrte Biere, Glühweine oder Glühmost, gibt es das sechste Getränk gratis. Zudem kommt noch das Freigetränk für alle NikolausmützenträgerInnen an diesem Spieltag.

Der Gegner am Mittwoch ist den Islanders noch in guter Erinnerung, waren die Garmischer auch der letzte Gegner in der heimischen Eissportarena. Die Rückschau auf dieses Spiel dürfte bei den Lindauer Spielern aber auch bei den Zuschauern nur positiv belegt sein. Mit Herz, Wille und Leidenschaft konnte man einen verdienten 4:3-Sieg einfahren. An die Partie vor gut anderthalb Wochen wollen die Inselstädter unbedingt anknüpfen und vor allem sich und auch den Fans und Zuschauern beweisen, dass der Sieg gegen die Garmischer keine Eintagsfliege bleibt.

Wichtig für die Lindauer wird wieder sein, dass man aus einer gut organisierten Defensive heraus Nadelstiche setzt und diese eiskalt nutzt. Das Sturm-Duo um Lubor Dibelka und Robin Soudek, die zusammen schon 74 Scorerpunkte erzielen konnten, sollten ebenfalls nicht zu viel Raum zur Entfaltung bekommen. Sie scoren nämlich nicht nur selbst, sondern setzen auch ihre Nebenleute gekonnt ein. Dibelka ist aktuell – zusammen mit Ludwig Nirschl von den Tölzer Löwen – sogar der Topscorer der Oberliga Süd. Soudek folgt mit vier Punkten Rückstand auf Platz 4.

Nach den drei von vier Partien, welche die beiden Mannschaften in der Hauptrunde gegeneinander spielen müssen, führen die Gäste vom Fuße der Zugspitze mit 2:1. Bisher hat nämlich jedes der Teams seine Heimspiele gewonnen. Dieses Ergebnis wollen die Lindauer am Mittwoch, mit hoffentlich vielen Zuschauern im Rücken, und einer erneuten Willensleistung aber gerne ausgleichen

Auch zum Heimspiel in der Nikolaus-Woche, wird es natürlich auch wieder den Lucky-Shot um 10.000 € geben.

 

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%