Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
 
Symbolfoto
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Bodensee - Lindau
Mittwoch, 24. Juni 2020
Ein Bericht von Christian Veit

Fahrradgeschäft boomt auch während der Coronakrise

Kaum zu glauben, aber es gibt Bereiche der Wirtschaft die während der Cornazeit keine Nachteile erleiden mussten. Dazu gehören die Fahrradhändler. Während Corona wurde verstärkt repariert, der Kundenkontakt fand im Freien statt, nach Corona stehen die Menschen teilweise Schlange vor den Geschäften um sich ein neues Fahrrad zu kaufen. Werkstätten kommen hier und da mit den Aufträgen nicht nach. Jetzt wird DAS nachgefragt, was in den klassischen Frühlingsmonaten nicht verkauft werdenkonnte. Es besteht Nachholbedarf, so Ingo Jausovec, Fahrradhändler in Lindau. In einem Interview mit Norbert Kolz aus der Bodenseeredaktion von Radio AllgäuHIT erklärt der Fahrradhändler seine Situation.

Radio AllgäuHIT: Wie war es während der Coronazeit?
Ingo Jausovec:
Für den Fahrradhandel war es gar nicht so schlecht. Also die Werkstätten durften offen bleiben, das Andere wurde mit rot-weißen Bändern abgesperrt und ist auch so angenommen worden. 

Radio AllgäuHIT: Stimmt es, dass der Fahrradhandel durch die Coronapandemie nochmal einen Boom erhalten hat?
Ingo Jausovec:
Dem kann ich auch nur zustimmen. Es war quasi wie "die andere Krankheit". Jeder musste radeln. Keiner wollte Zug oder Bus fahren. Zum Laufen waren die Strecken wohl zu weit und das Auto wollte eigentlich auch jeder daheim stehen lassen. Also war die einzige Alternative: Radfahren. Speziell E-Bikes.

Radio AllgäuHIT: Das widerspricht jetzt aber der Tatsache, dass die Menschen wegen der Krise weniger Geld hatten. Wie passt das zusammen?
Ingo Jausovec:
Weniger Geld? Ich weiß nicht, ob sich das direkt am Anfang auf die Menschen ausgewirkt hat. Ich denke die meisten haben da noch ihr Geld bekommen. Klar, gewisse Schichten und Arbeitsbereiche haben bestimmt Einbußen gehabt und dann gesagt: "Wir werden sparen und dann mal sehen, wohin das führt." Aber es gab genügend Kunden, die beispielsweise dann die Einstellung hatten: "Kein Urlaub, stattdessen ein E-Bike."

Radio AllgäuHIT: Die Eurobike fällt dieses Jahr aus. Es gibt zwar eine Onlineversion davon, aber was bedeutet das dann für die Fahrradbranche?
Ingo Jausovec:
Es gibt diverse Hausmessen unter den vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen, zu denen man gehen kann. Ich würde jetzt mal sagen zum Frühjahrsstart sind manche Händler froh, dass sie es zum Jahresende ruhiger angehen lassen können, bzw. etwas ruhiger haben und sie sind auch nicht böse, wenn eine Fahrradsaison nicht über zwei Jahre geht. Oder eine Modellgruppe, was die einen oder anderen angekündigt haben. Also, es gibt dann kein "rausverkaufen" und danach ein "muss Neue kaufen", sondern die Modelle laufen weiter. Das kommt uns natürlich entgegen. Auf der anderen Seite sind wir natürlich dran Modelle für 2021 zu produzieren. Das klemmt momentan noch ein bisschen vorne und hinten, weil Asien immer noch abgeschnitten ist. Diverse Räder die ich jetzt bestellt habe, bei denen steht dann dran: Lieferbar KW40/41 2021

Radio AllgäuHIT: Das klingt gerade so, als wäre der schnelle und jährliche Modellwechsel ein Problem darstellt?
Ingo Jausovec:
Ja klar. Weil die neuen Modelle kamen früher mal im November und mittlerweile kommen sie teilweise schon im Juni, weil eben aktuelle Modelle schon ausverkauft waren. Da wurde dann nicht nachgezogen, bzw. das nächste Jahr war ja schon geplant und bezahlt - oder zumindest angezahlt. Die Modelle waren ja schon eingeplant und so wurden diese dann vorgezogen. 

Radio AllgäuHIT: Vorhin hieß es, dass die E-Bikes der Verkaufsschlager sind. Wer ist hier so der größte Nachfrager? 
Ingo Jausovec:
Das Alter geht mittlerweile außen vor. Wir haben Anfragen für 20er-E-Bikes, also Altergruppe um die acht bis zehn Jahre und das geht dann hoch bis zu den 85-jährigen und älter.


Tags:
Fahrrad Coronavirus Boom Wirtschaft


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Zedd
Happy Now
 
Pink
Just Like Fire
 
Chico Rose
Sad (feat. Afrojack)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum