Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Eishockey: Urgestein Matthias Schwarzbart stürmt weiter für den EV Lindau
06.07.2012 - 12:15
Ein weiteres Eigengewächs hat dem EV Lindau die Zusage für die kommende Saison gegeben.
Matthias Schwarzbart wird damit in sein elftes Jahr in der ersten Mannschaft der Islanders gehen und ist als dienstältester Spieler ein Urgestein des EVL. „Matthias ist sportlich und menschlich ein sehr wichtiges Mitglied der EVL- Familie“, sagt Vorsitzender Marc Hindelang über den 28jährigen, der bereits mit 17 Jahren seine ersten Einsätze für die Islanders absolvierte, inzwischen 220mal das EVLTrikot getragen hat und dabei 37 Tore erzielte. In der vergangenen Saison kam Schwarzbart, der den Saisonstart wegen einer Verletzung verpasste, auf 14 Punkte (3 Tore) in 26 Spielen.

„Er ist genau die Art Teamspieler, die uns voran bringen soll“, sagt Trainer Pavel Mojtek, der mit Schwarzbart eine weitere Alternative auf der Mittelstürmerposition besitzt. Der sportliche Leiter des EVL, Bernd Wucher sieht in der Nummer 21 der Islanders sogar ein wichtiges Bindeglied zwischen Trainer, Vorstand und den heranwachsenden Nachwuchsspielern. „Seine tolle Einstellung, Loyalität und realistische Selbsteinschätzung haben Vorbildcharakter.“ Dies vertrete auf dem Eis und in der Kabine genau den Weg, den die Lindauer weiter gehen wollten.

Der aktuelle Kader der Islanders
Tor: Varian Kirst (Adendorfer EC), Nicolai Johansson, Michael Gundlach, Waldemar Quapp
Abwehr: Tobias Fuchs, Bernhard Leiprecht, Patrick Prell
Sturm: Benjamin Arnold (ESV Königsbrunn), Zdenek Cech, Mike Dolezal, Philipp Lambert (EVLNachwuchs), Manuel Merk, Nikolas Oppenberger, Sascha Paul, Matthias Schwarzbart.
Abgänge: Andreas Pufal (EC Peiting), Stephan Trolda (EHC Mitterteich), Kyle Doyle (unbekannt).

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum