Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Das Logo der Islanders
(Bildquelle: EV Lindau)
 
Bodensee - Lindau
Sonntag, 2. Oktober 2016

EV Lindau Islanders verlieren in Weiden nur knapp

Schwarzbart: Eine Leistung nach der man sich nicht verstecken muss

Zwar blieben die EV Lindau Islanders bei ihrem Premierenspiel in der Oberliga Süd ohne Punkte. Beim 3:5 (2:2, 1:2, 0:1) verkauften sich die Lindauer aber bei den Blue Devils Weiden teuer.

„Eine Leistung nach der man sich nicht verstecken muss“, sah EVL- Geschäftsführer Sebastian Schwarzbart, da die Islanders sogar dreimal in Führung lagen, am Ende aber den Favoriten vorbeiziehen lassen mussten. Dabei stand dieses erste Spiel zunächst einmal unter keinem guten Stern. Bei der Anreise hatte der EVL Pech, denn der Mannschaftsbus geriet in mehrere Staus, so dass die Partie mit 30minütiger Verspätung angepfiffen werden musste. Passend dazu fiel ab dem zweiten Drittel die Stadionuhr aus.

Vor 1546 Zuschauern agierten die Islanders mindestens auf Augenhöhe und waren in einem abwechslungsreichen und offenen Spiel ein ebenbürtiger Gegner. 14 Minuten lang fielen keine Tore, dann ging es Schlag auf Schlag. Zunächst wurde Michal Mlynek bei einem Konter der Gäste regelwidrig zu Fall gebracht, woraufhin Schiedsrichter Cori Müns auf Penalty entschied. Mlynek ließ sich diese Chance nicht entgehen und ging als erster Oberliga- Torschütze des EVL in die Vereinsgeschichte ein.

Lange währte die Freude der Lindauer nicht. Schon zwei Minuten später brachten die Islanders die Scheibe nicht aus der Gefahrenzone, so dass Martin Heinisch den Puck zum Ausgleich hineinstochern konnte. Aber auch darauf hatten die Gäste eine Antwort. Im zweiten Überzahlspiel war Martin Sekera erfolgreich und brachte den EVL erneut in Führung. Allerdings nicht lange. Nur 14 Sekunden später kombinierte Weidens Top- Reihe perfekt und ermöglichte Matt Abercrombie den Ausgleich zum 2:2.

Lindauer Führung und schnelles Gegentor – dieses Muster sollte sich leider ein weiteres Mal wiederholen. Im zweiten Durchgang starteten die Islanders stark und gingen nach 26 Minuten durch Petr Haider nach Vorarbeit Jeff Smiths zum dritten Mal in Führung. Diese sollte aber auch nur 62 Sekunden halten, bis Ales Jirik wiederum ausglich. „Es ist ärgerlich, dass es uns nicht gelungen ist, länger in Führung zu bleiben“, sagte Schwarzbart. „Denn das hätte den Gegner sicher beschäftigt.“

So waren es die Lindauer, die sich vornehmlich in Unterzahl mit den Blue Devils beschäftigen mussten. Ein Umstand, der Dustin Whitecotton nicht gefiel. "Weiden hat stark gespielt. Insgesamt hat aber heute die diszipliniertere Mannschaft gewonnen. Meine Spieler haben ab dem zweiten Drittel die Disziplin verloren. Es gibt viel zu diskutieren und zu analysieren", sagte der Lindauer Trainer.

Die erstmalige Führung gelang den Oberpfälzern aber bei fünf gegen fünf kurz vor der zweiten Pause. Erneut war Jirik der Torschütze (38.). Das Problem für die Lindauer lag gerade im Schlussabschnitt dann auch darin, dass sie bei drei weiteren Strafzeiten gar nicht erst die Möglichkeit erhielten, Druck auszuüben, um ins Spiel zurück zu kommen. Zu allem Überfluss kassierten sie acht Minuten vor dem Ende ein Powerplaytor durch Jussi Tapio zum 5:3. Gegen den Defensiv umsichtig agierenden Gegner war danach für die Islanders nichts mehr zu holen. Dennoch enttäuschten die Lindauer nicht. Im Gegenteil: Der Auftakt machte Lust auf mehr. 


Tags:
EVLindau Verloren Niederlage Leistung



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Erhebliche Lawinengefahr oberhalb von 2.000 Metern - Neuschnee erhöht Lawinenwarnstufe in den Allgäuer Alpen
Besonders im Allgäu gab es größere Neuschneemengen, die die Gefahr einer Lawine drastisch erhöhen. Weiterhin gilt es, den Triebschnee oberhalb ...
Lindau Islanders setzen weiter auf "Learn to Skate" - Anmeldungen jetzt möglich für den Eishockeynachwuchs
Als Ausbildungsverein ist es den EV Lindau Islanders ein ganz besonderes Anliegen, Kindern und Jugendlichen eine qualifizierte Ausbildung auf dem Eis zu geben. Um das ...
AllgäuStromVolleys zu Gast beim Tabellenführer Grimma - Gute Auswärtsbilanz lässt Volleyballerinnen hoffen
Nachdem die AllgäuStrom Volleys am vergangenen Wochenende ihren ersten 3-Punkte-Heimsieg feiern konnten, steht am kommenden Samstag um 18 Uhr ein schweres ...
EV Lindau mit wichtigem Spiel um Platz acht - Saisonaus für Islanders-Stürmer Hammerbauer
Die „Mission Play-offs“ geht weiter: Mit einem Sieg (3:2 gegen Peiting) und einer Niederlage (1:7 in Rosenheim) sind die EV Lindau Islanders in die ...
ECDC Memmingen trifft auf Weiden und Riessersee - Indians wollen weiter an der Spitze bleiben
Mit dem EV Weiden empfangen die Indians am Freitag (20 Uhr) den Tabellenzehnten am Hühnerberg. Um 20 Uhr sollen die nächsten Zähler eingefahren werden, ...
Sattelzugfahrer mit fremder Fahrerkarte unterwegs - Kontrolle der Autobahnpolizei führt zu Anzeigen
Vergangene Nacht, gegen 02.00 Uhr, kontrollierte eine Streife der Autobahnpolizei Memmingen auf der A7 einen griechischen Sattelzug und stellte dabei fest, dass der ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ugly Kid Joe
Everything About You
 
LSD feat. Sia, Diplo, and Labrinth
No New Friends
 
Alvaro Soler
Loca
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum