Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Gabriel Federolf
(Bildquelle: EV Lindau Islanders)
 
Bodensee - Lindau
Freitag, 16. August 2019

Defensivallrounder für die Lindauer Islanders

Gabriel Federolf wechselt vom Ligakonkurrenten SC Riessersee

Mit Gabriel Federolf können die EV Lindau Islanders einen neuen Spieler präsentieren, der in der Defensive zu Hause ist, aber in der Vergangenheit auch schon als Stürmer spielte. Der 23-Jährige kommt aus Garmisch vom Ligakonkurrenten SC Riessersee an den Bodensee.

Federolf ist in Villingen-Schwenningen geboren und startete dort auch seine Eishockeylaufbahn beim Schwenninger ERC. Bis zur U18 durchlief er die Jugendmannschaften seiner Heimatstadt und ging anschließend zu den Eisbären Juniors nach Berlin. Im Eishockeyausbildungszentrum der deutschen Hauptstadt verbrachte er in der Folge drei Spielzeiten und durfte bei Fass Berlin auch schon in jungen Jahren Oberligaluft schnuppern. Zur Saison 2015/2016 wechselte er zu den Saale Bulls, für die er zwei Jahre in der Oberliga Nord auflief. Vor der Saison 2017/2018 wagte er den Sprung in die DEL2 zum Kooperationspartner der EV Lindau Islanders, den Freiburger Wölfen. Für die Breisgauer machte Federolf 21 Spiele, ehe ihn eine schwerwiegende Verletzung stoppte und er zur vergangenen Spielzeit bewusst eine Spielklasse tiefer beim SC Riessersee in der Oberliga Süd wieder starten wollte.

In den vergangenen Jahren wurde der 23-jährige Defensiv-Allrounder meist als „stay at home“-Verteidiger eingesetzt. Bei den Islanders soll er in der neuen Saison jedoch auch nach vorne sein Können zeigen. „Gabriel bringt uns Erfahrung in die Verteidigung. Er ist ein effektiver Verteidiger, bei dem wir hoffen, dass er seine Offensivqualitäten im Spiel von hinten heraus einbringen kann“, zeigt sich EVL-Trainer Chris Stanley von den Qualitäten des Zugangs überzeugt.

Gabriel Federolf kommt mit den besten Empfehlungen der beiden Lindauer Kooperationspartner, den Schwenninger Wild Wings (DEL) und den Freiburger Wölfen, für die er ja schon in der DEL2 auflief. Bei den Wild Wings hielt sich Federolf diesen Sommer über auch fit und trainierte mit der DEL-Mannschaft aus seiner Heimatstadt. Er gilt als ein Spieler, der versucht, immer härter an sich zu arbeiten als der Rest. Und genau mit dieser Einstellung passt er perfekt ins junge Team der EV Lindau Islanders. „Ich sehe bei Gabriel einen Spieler der noch nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen ist. Er hat unheimliches Potenzial und einen unbändigen Arbeitswillen. Er ist sich für keine Aufgabe zu schade und wird sich sicher hervorragend in das Team einfinden“, sagt ein sichtlich erfreuter Sascha Paul, Sportlicher Leiter der EV Lindau Islanders.

Bei den EV Lindau Islanders wird Gabriel Federolf mit der Nummer 81 auflaufen und einen Vertrag für die kommende Saison unterschreiben. „Mit der Verpflichtung von Gabriel haben wir die Defensive diese Saison ein wenig verjüngt. Gabriel darf beim EVL sowohl seine offensive wie auch defensive Spielweise voll ausleben. Empfehlungen unserer Kooperationsvereine haben uns bei der Entscheidung von Gabriel hier sehr geholfen. Den letzten Eindruck holten sich Chris Stanley und Sascha Paul bei zwei Probetrainings. Hier konnte er menschlich wie auch spielerisch überzeugen“, so Bernd Wucher, Erster Vorsitzender der EV Lindau Islanders.

 


Tags:
Verteidiger Wechsel Eishockey Neuzugang



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Ravensburg Towerstars trennen sich von Trainergespann - Rich Chernomaz und Marc Vorderbrüggen leiten Towerstars
Kurz vor dem Wiedereinstieg in das Trainingsprogramm nach dem freien Länderspielwochenende hat es bei den Ravensburg Towerstars eine personelle Maßnahme von ...
AllgäuStrom Volleys verlieren knapp gegen Wiesbaden - Dramatisches Match nach 2-0 Führung aus der Hand gegeben
In einem dramatischen Fünf-Satz-Match verlieren die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen mit 2:3 (25:13 / 28:26 / 22:25 / 22:25 / 10:15) ihr Heimspiel gegen den ...
Schwerer Verkehrsunfall auf der A 7 bei Bad Grönenbach - Mehrere Fahrzeuge in schweren Unfall verwickelt
Die Autobahn A 7 war am Samstagnachmittag zwischen den Anschlussstellen Woringen und Bad Grönenbach in Fahrtrichtung Füssen wegen eines Verkehrsunfalls ...
Sieg im Spitzenspiel für den ECDC Memmingen - Indians feiern 4:0-Erfolg gegen Deggendorf
Der ECDC Memmingen hat das Spitzenspiel der Oberliga-Süd für sich entscheiden können. Gegen den Tabellenführer aus Deggendorf siegten die Indians mit ...
Illegale Prostitution in Mindelheimer Hotel - Hotelmitarbeiter fällt wechselnder Besuch auf
Am Abend des 07.11.2019 wurde die Rezeptionsleitung eines Hotels in Mindelheim auf einen weiblichen Hausgast aufmerksam, da die junge Frau praktisch im stündlichen ...
Aggressionsdelikt an Lindauer Bahnschranke - 58-Jähriger rüttelt an Schranke und Fährt DB-Beamten an
Am Abend des 07.11.2019 wurde der provisorische Bahnübergang Eichwaldstraße durch zwei Mitarbeiter der Deutschen Bahn manuell bedient. Vor der geschlossenen ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Twenty One Pilots
Stressed Out
 
Rolling Stones
Anybody Seen My Baby
 
Axwell Ingrosso
More Than You Know
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum