Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Lindau am Bodensee
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Bodensee - Lindau
Dienstag, 16. Juni 2015

35 Afrikanische Nachwuchswissenschaftler in Lindau dabei

Exzellente Studierende auf der Nobelpreisträgertagung

Dank der kontinuierlichen Bemühungen um Internationalisierung des Teilnehmerfelds kommen zur 65. Lindauer Nobelpreisträgertagung deutlich mehr afrikanische Nachwuchswissenschaftler als jemals zuvor. Von den mehr als 650 exzellenten Studierenden und Postdoktoranden, die ab dem 28. Juni am Bodensee erwartet werden, stammen 35 vom afrikanischen Kontinent.

Der frühere Bundespräsident Horst Köhler übernahm die Schirmherrschaft für das neugeschaffene Afrika-Programm der Lindauer Tagungen: das „Horst-Köhler-Fellowship-Programm“ ermöglicht die Teilnahme herausragender afrikanischer Wissenschaftler. Es wird von der Robert-Bosch-Stiftung finanziert und soll in den kommenden Jahren mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) deutlich ausgebaut werden.

„Afrika ist so viel mehr als die Stereotype, die viele von uns noch immer in den Köpfen tragen. Es ist ein dynamischer, kreativer und vielfältiger Kontinent mit einer schnell wachsenden jungen Bevölkerung, die begierig ist auf Veränderung. Deshalb bin ich dankbar und begeistert, dass die Lindauer Tagungen junge Forscher aus Afrika eingeladen haben, einige der klügsten Köpfe des Kontinents. Ich bin sicher, dass sie nicht nur eine Menge lernen werden von den Nobelpreisträgern, sondern dass auch wir von ihrer Kreativität und Beharrlichkeit nur gewinnen können“, sagte Horst Köhler. Er hatte sich bereits während seiner Amtszeit als Bundespräsident für die Belange Afrikas eingesetzt und Schlüsselakzente gesetzt.

Köhler wird der Eröffnung der Lindauer Tagung am 28. Juni beiwohnen. Die Horst-Köhler-Fellows trifft er anlässlich eines gemeinsamen Frühstücks am darauffolgenden Montag, den 29. Juni. Hieran nimmt auch die französische Medizin-Nobelpreisträgerin und Entdeckerin des HI-Virus, Françoise Barré-Sinoussi teil. Sie engagiert sich maßgeblich für die Verbesserung der Forschungsbedingungen in Afrika.  

Von den insgesamt 35 afrikanischen Studierenden, die das mehrstufige Auswahlverfahren erfolgreich durchlaufen haben, stammen neun aus Südafrika, je vier aus Ägypten und Kamerun, drei aus Ghana und Mauritius, je zwei aus Botsuana, Nigeria und Simbabwe sowie je einer aus Äthiopien, Burkina Faso, Madagaskar, Ruanda, Sudan und Uganda.

An der Nominierung der afrikanischen Nachwuchswissenschaftler war auch das bestehende Netzwerk der akademischen Partner der Lindauer Tagungen beteiligt. So nominierten wie in den Vorjahren unter anderem der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), das Department of Science and Technology South Africa sowie The World Academy of Sciences (TWAS). Auch der Nobelpreisträger Peter Agre, der sich seit Jahren stark für die Malariaforschung einsetzt, schlug einen afrikanischen Wissenschaftler zur Teilnahme vor.

An der 65. Lindauer Nobelpreisträgertagung werden 65 Preisträger teilnehmen. Die interdisziplinär ausgerichtete Tagung findet vom 28. Juni bis 3. Juli statt und dient dem Austausch, der Vernetzung und der Inspiration. Seit 1951 sind die Nobelpreisträgertagungen alljährlich in Lindau am Bodensee beheimatet.


Tags:
nobelpreisträgertagung afrikaner studium international



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Kooperation: bigBOX Allgäu und humedica - Becherpfand wird künftig für Hilfsprojekte gespendet
Die Besucher der bigBOX ALLGÄU können bei Veranstaltungen ihr Becherpfand nun zugunsten der vielfältigen gemeinnützigen Projekte von humedica e.V. ...
Begrüßung neuer deutscher Staatsbürger in Memmingen - Oberbürgermeister Schilder: "Ich gratuliere zu Ihrer Entscheidung"
Wie auch schon im vergangenen Jahr empfing Oberbürgermeister Manfred Schilder im Memminger Rathaus Bürgerinnen und Bürger, denen in den vergangenen ...
"Ein Ort wird Musik" in Bad Hindelang - Eine Woche Gaumengenuss und Ohrenschmaus
Seit 14 Jahren kombiniert die Gemeinde Bad Hindelang zum Start in den Herbst an teils ungewöhnlichen Schauplätzen musikalische Vielfalt mit preisgekrönten ...
20. Auflage des Bauern- und Regionalmarktes in Pfronten - "Tag der Regionen" am Erntedanksonntag, den 06. Oktober
Am Sonntag, 06. Oktober 2019 präsentieren sich von 11:00 – 17:00 Uhr ca. 150 Anbieter aus Landwirtschaft, Handwerk, Handel, Gewerbe und Gesellschaft. Nach den ...
35 Prozent mehr Masterstudenten in Kempten - Hochschule vermeldet Anstieg zum MBA-Start
Vor wenigen Tagen startete der berufsbegleitende Masterstudiengang MBA International Business Management & Leadership der Professional School of Business & ...
Bad Hindelang ist geprüfter Kurort für Allergiker - BHV-Siegel für den Allgäuer Urlaubsort
Ein Aufenthalt in Bad Hindelang kurbelt die Produktion von Glückshormonen an und stärkt das Immunsystem. Konstant über 1.500 Sonnenstunden im Jahr, ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Shawn Mendes & Camila Cabello
Señorita
 
Pharrell Williams
Marilyn Monroe
 
Jonas Blue & HRVY
Younger
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum