Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Landkreis Lindau will weiter Schulden abbauen
14.01.2013 - 07:59
Viele Bauprojekte und trotzdem Schulden abbauen. Dieses Ziel verfolgt man im Landkreis Lindau in diesem Jahr. Beim CSU Neujahrsempfang in Heimenkirch haben sich die Politiker auf die ehrgeizigen Ziele für 2013 eingeschworen.
„Unser Oberziel ist es, dass wir nach wie vor keine Schulden aufnehmen. Das gelingt uns auch seit 2008. Seitdem hat der Landkreis keine Schulden aufgenommen, sondern im Gegenteil ganz massiv Schulden abgebaut. Wir haben seit 2007 über 13 Millionen Schulden abgebaut und trotzdem in unsere Infrastruktur investiert und genauso wollen wir das 2013 auch machen“, so der Lindauer Landrat Elmar Stegmann gegenüber Radio-AllgäuHit.

An zwei Gymnasien im Landkreis wird an den Turnhallen gebaut, das Radwegenetz soll in diesem Jahr noch ausgebaut werden und die Kreisstraße zwischen Nonnenhorn und Rickatshofen steht ebenfalls auf dem Bauplan der Lindauer. Trotzdem schwebt Stegmann beim Schuldenabbau eine ehrgeizige Zahl vor. „Wir gehen davon aus, wenn die Wirtschaft weiterhin so gut läuft und die Steuereinnahmen sich positiv entwickeln, dass wir zwischen 1,2 und 1,5 Millionen Euro Schulden abbauen werden.“

Bauprojekte verwirklichen und gleichzeitig Schulden Abbauen – dieses Ziel hat sich Landrat Stegmann 2013 für Lindau gesetzt. Zudem arbeitet er mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Gerd Müller an einem neuen Baugesetz für alte landwirtschaftliche Anwesen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum