Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Hochwasser in der Iller (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Freitag, 16. Oktober 2015

Überschwemmungsgebiete um Iller und Wertach ermittelt

Blicken wir zurück, zum Beispiel auf Pfingsten 1999. In den Juni 2002. In den August 2002. Oder in den August 2005. Iller, Günz und Mindel traten über die Ufer, überschwemmten ganze Landstriche, Häuser standen unter Wasser. Es entstanden auch im Unterallgäu Schäden in Millionenhöhe. Blicken wir in die Zukunft: Wann kommt das nächste Hochwasser? Das kann niemand vorhersehen. Dass es aber auch in Zukunft Hochwasserereignisse geben wird, steht außer Frage. Und so gilt es nun, künftige Schäden so weit wie möglich zu vermeiden. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei der aktive Hochwasserschutz, wie Martin Daser, Sachgebietsleiter im Landratsamt Unterallgäu, sagt. Hier habe sich im Landkreis in den vergangenen Jahren bereits viel getan.

Um zu vermeiden, dass die Situation in Hochwasser gefährdeten Bereichen durch neue Bebauungen oder eine ungünstige Flächenbewirtschaftung verschärft wird, spielen laut Daser zudem so genannte Überschwemmungsgebiete eine wichtige Rolle. Für die Iller und die Wertach hat das Wasserwirtschaftsamt Kempten diese Überschwemmungsgebiete (siehe unten) jetzt genau ermittelt und kartiert. Mit einer Veröffentlichung des Landratsamts im Amtsblatt gelten sie nun als vorläufig gesichert. Im nächsten Schritt werden sie in einem eigenen Verfahren förmlich festgesetzt. Betroffen sind entlang der Wertach die Gemeindegebiete von Bad Wörishofen, Wiedergeltingen, Türkheim und Ettringen. An der Iller sind es Pleß, Fellheim, Heimertingen, Buxheim, Kronburg, Lautrach, Legau und Bad Grönenbach. „Entlang der Wertach und der Iller liegen hauptsächlich Auenbereiche in den Überschwemmungsgebieten. Wohngebiete sind nicht betroffen“, so Daser.

Nähere Informationen und Karten, in denen die vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebiete an Iller und Wertach ersichtlich sind, findet man im Internet unter www.unterallgaeu.de/ueberschwemmungsgebiete. Bei Fragen kann man sich auch an Martin Daser unter Telefon (08261) 995-354 wenden.

 

 


Tags:
hochwasser schutz becken ermittelt


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Julian le Play
Millionär
 
Lost Frequencies & Mathieu Koss
Don´t Leave Me Now
 
Gentleman
Different Places
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schlange vor Covid-Testzentrum
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall auf der B308 bei Oberstaufen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum