Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Anhalteweg
(Bildquelle: Polizei)
 
Allgäu
Montag, 18. Juli 2016

Bilanz der Geschwindigkeitswochen im Allgäu

Trotz Vorankündigung über 1.600 Übertretungen

In den vergangenen beiden Wochen wurden im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. 
Trotz Vorankündigung mussten über 1.600 Übertretungen festgestellt werden.

Nachdem die überwiegende Zahl schwerer Verkehrsunfälle außerhalb geschlossener Ortschaften zu verzeichnen ist, überwachten die Inspektionen im Zuständigkeitsbereich in der 27. und 28. Kalenderwoche schwerpunkt- und unregelmäßig die dort gefahrene Geschwindigkeit. Der Überwachungszeitraum war dabei flexibel, und demnach nicht analog dem sogenannten „Blitzermarathon“ von 24-Stunden am Stück.

Die während dieser beiden Wochen registrierten Überschreitungen belegen, dass sich noch immer zu wenig Kraftfahrer an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten, die nur unter günstigsten Bedingungen gefahren werden darf. 435 Überschreitungen waren sogar so gravierend, dass die Fahrzeugführer angezeigt werden müssen. Mindestens 25 von ihnen werden ein mindestens einmonatiges Fahrverbot erhalten, da ihnen eine Überschreitung von mehr als 40 km/h nachgewiesen wurde.

Den Beamten - die auch mit Laserhandmessgeräten die Geschwindigkeit maßen - war es bei der Anhaltung wichtig, die Fahrzeugführer für die Gefahren zu sensibilisieren, die sie durch die Nichteinhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit für sich und andere darstellen: Heuer kam es bereits zu 34 Verkehrsunfällen mit tödlichem Ausgang. Knapp dreiviertel davon geschahen außerhalb geschlossener Ortschaft; dabei war oft die nicht angepasste oder überhöhte Geschwindigkeit unfallursächlich.

Außerdem wurde den Fahrzeugführern der Brems- und Anhalteweg erläutert. Anhand einer Drehscheibe wurde verdeutlicht, dass Fahrzeuge bei einer Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometer bereits an einer Stelle zum Stehen kommen, an der bei einer Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometer aufgrund der menschlichen Reaktionszeit der der Bremsvorgang noch gar nicht begonnen hat. Dies kann fatale Folgen haben. Bei höheren Geschwindigkeiten außerorts vervielfältigt sich diese Gefahr um ein Mehrfaches.

Neben den Geschwindigkeitsverstößen kamen bei den angekündigten Kontrollen auch weitere Verstöße ans Tageslicht. In aller Regel handelte es sich dabei um geringfügige Regelverstöße, die mit einer Verwarnung geahndet wurden. Aber auch gravierende Verstöße, wie dem Benutzungsverbot von Mobiltelefonen, oder Verstöße gegen die Steuer- und Versicherungspflicht für Kraftfahrzeuge wurden geahndet. Ein Autofahrer wurde auf der Bundesstraße 12 bei Jengen (Landkreis Ostallgäu) mit einer Alkoholisierung von über 1,9 Promille aus dem Verkehr gezogen.

Der festgestellte negative Spitzenreiter bei den Geschwindigkeitsübertretungen wurde auf der Kreisstraße OAL18 bei Waal (Landkreis Ostallgäu) festgestellt. Der Autofahrer war außerorts mit 152 Stundenkilometer gemessen worden. Besorgniserregend war für die Beamten auch ein Lkw, der außerorts auf der Staatsstraße 2520 bei Oy-Mittelberg (Landkreis Oberallgäu) mit einer Überschreitung von 33 Stundenkilometer angehalten wurde.
(PP Schwaben Süd/West, 13.30 Uhr, ce)


Tags:
Geschwindigkeit Messung Überschreitung Polizei



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Türkheim: Mehrfacher Widerstand gegen Polizeibeamte - 34-Jähriger in Ausnüchterungszelle gebracht
In der Nacht zum Sonntag, 20.10.2019, ereignete sich an der Kneippland-Tankstelle zunächst eine harmlose Streitigkeit. Ein 34-jähriger Mann geriet aufgrund ...
Vermisstensuche nach Mindelheimer Patienten - 80-Jähriger mit Schlafanzug unterwegs
Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 80-jähriger Patient der Kreisklinik Mindelheim durch den diensthabenden Arzt als abgängig gemeldet. Daraufhin wurde das ...
Angetrunkene Männer beleidigen Schwangauer Polizisten - Neue ,,Body-Cam“ beweist Straftat
Am frühen Sonntagabend wurde die Polizei zur Kristalltherme nach Schwangau gerufen. Mitarbeiter hatten vier angetrunkene Männer im Alter zwischen 28 und 32 ...
Marktoberdorf: Teenager tauschen Ausweise aus - 16-Jähriger missbraucht falschen Ausweis für Zigaretten
Am Sonntagabend hat ein 16-jähriger Jugendlicher beim Kauf von Zigaretten in einer Tankstelle den Ausweis eines Freundes, der schon achtzehn Jahre ist, vorgezeigt. ...
Ausspähungen von Wohnungen in Oberstdorf - Polizei warnt vor Wohnungseinbrüchen
Mehrere Anwohner machen sich Sorgen wegen zwei Männern, die sich verdächtig an einigen Anwesen im Westen der Ortschaft aufhielten. Einer beobachtete nicht nur ...
Brand einer Feldscheune im Oberallgäu - Brandstiftung derzeit nicht ausgeschlossen
Am Sonntagfrüh gegen 02:00 Uhr wurde der Polizei in Sonthofen der Brand einer Feldscheune im Ortsteil Bad Oberdorf mitgeteilt. Die Streifen der Polizeiinspektion ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Joris
Herz über Kopf
 
Matt Simons
After The Landslide (Remix)
 
Alice Merton
Learn To Live
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum