Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Klaus Holetschek (CSU), Landtagsabgeordneter für Memmingen und das Unterallgäu
(Bildquelle: Abgeordnetenbüro Klaus Holetschek)
 
Allgäu
Montag, 27. November 2017

Tourismus muss im Allgäu Pflichtaufgabe werden

Holetschek fordert neue Einstufung der Leitökonomie

Glänzende Zahlen, große Aufgaben: Bei der Pressekonferenz zur Tourismusbilanz der IHK Schwaben forderte der Vorsitzende des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben un Allgäuer Landtagsabgeordnete Klaus Holetschek die gesetzliche Verankerung des Tourismus als Pflichtaufgabe. „Die Bedeutung des Wirtschaftsfaktors Tourismus als Leitökonomie und Querschnittsbranche ist unbestritten“, erklärte Klaus Holetschek bei der Veranstaltung im Hotel Waldhorn in Kempten. „Um die Finanzierungsstrukturen nachhaltig zu sichern und der branchenübergreifenden Relevanz gerecht zu werden, muss der Tourismus künftig als Pflichtaufgabe etabliert werden.“

Tourismuskonjunktur ist Motor für Investitionen
Der Vorsitzende des Tourismusverbands verwies in diesem Zusammenhang auf die seit Jahren steigenden Gäste- und Übernachtungszahlen, die auch das Investitionsklima im Verbandsgebiet beflügeln. Die gute Tourismuskonjunktur sei Motor für Investitionen, so Holetschek. Im Allgäu und in Bayerisch-Schwaben investierten die Betriebe in Modernisierung, Qualitätsverbesserung und Erweiterung des Beherbergungsangebots. Dies bedeute Wertschöpfung für viele Branchen genauso wie Arbeitsplätze, die nicht verlagert werden können. „Der Tourismus ist Wirtschafts- und Standortfaktor, eine verlässliche Finanzierung touristischer Aufgaben deshalb unerlässlich.“ Auch der Bayerische Heilbäder-Verband plädiere deshalb für die Aufwertung des Tourismus zur Pflichtaufgabe, sagte der Landtagsabgeordnete, der auch als Vorsitzender dieses Verbandes fungiert.

Zukunftskonzepte für Tourismusbranche
Klaus Holetschek betonte darüber hinaus die Notwendigkeit, mit allen Beteiligten der Tourismuswirtschaft Zukunftskonzepte für die Branche zu erarbeiten. „Wir werden uns dazu mit Bürgermeistern, Touristikern, dem Wirtschaftsministerium, der IHK und Verbänden wie dem BHG zusammensetzen“, kündigte er in Kempten an.. Die Tagesordnung sei lang. In den Fokus stellte er unter anderem das Thema Digitalisierung und lobte die Bereitstellung von Sondermitteln des Freistaats. „Diese werden wir in die Verbesserung der digitalen Servicequalität im Tourismus investieren.“ Mit den digitalen Gründerzentren in Augsburg und Kempten sei Schwaben bereits gut aufgestellt..

Als zentral betrachtet der Vorsitzende des Tourismusmusverbands außerdem Themen wie die Sicherung des Wintertourismus vor allem im Allgäu, der mindestens 50 Prozent der touristischen Wertschöpfung generiere. Auch der Allgäu Airport, für den durch die Neustrukturierung jetzt ein tragfähiges Konzept vorhanden sei, müsse nachhaltig gefördert werden. „Wichtige Flugverbindungen bedeuten auch neue Gäste für Schwaben“, unterstrich Klaus Holetschek bei der Sommerbilanz-Pressekonferenz. (pm)

Hintergrund: Die Tourismusbilanz der IHK Schwaben ist ein Kooperationsprojekt mit dem Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben und dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern.


Tags:
tourismus allgäu leitökonomie wirtschaft



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
6. Bau- und Energietage in Marktoberdorf - Alle Informationen zum energieeffizienten Bauen und Sanieren
Bei den 6. Bau- und Energietage Ostallgäu im MODEON in Marktoberdorf werden am 16. und 17. November wieder sämtliche Fragen zum Thema energieeffizientes Bauen ...
Landrat Weirather nimmt Staatsregierung in die Pflicht - 60-Jähriger wendet sich erneut an Thorsten Glauber
„Die Unterstützung, die wir erfahren, ist nicht nur völlig unzureichend, sie ist eine Farce.“ Mit diesen Worten bringt Landrat Hans-Joachim ...
Informationsrundfahrt durch das Unterallgäu - Kreis- und Bauausschuss informiert sich über Projekte
Ein Bild von verschiedenen Bauprojekten haben sich jetzt die Mitglieder des Kreis- und Bauausschusses des Unterallgäuer Kreistags gemacht. Landrat Hans-Joachim ...
Autofahrer prallt gegen Mauer in Germaringen - Totalschaden am Fahrzeug - Fahrer bleibt unverletzt
Am Samstagnachmittag kam ein 59-jähriger Pkw-Fahrer alleinbeteiligt in der Gablonzer Straße nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Verursacher stieß mit ...
Bund und Länder bringen Digitalradiopflicht auf den Weg - Empfangsgeräte müssen künftig DAB+ können
Es ist ein wichtiger Schritt für Hörerinnen und Hörer, Verbraucher, Hersteller sowie für die Weiterentwicklung des terrestrischen Rundfunks in ...
Mobilfunklöcher in Immenstadt sollen geschlossen werden - Stadt stehen 500.000 Euro zur Verfügung
Für manche ist es nur ein kleines Ärgernis – in anderen Fällen hängen Leben und Sicherheit daran: Die Rede ist von der Mobilfunkversorgung, die ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Calvin Harris & Rag´n´Bone Man
Giant
 
Leslie Clio
I Couldn´t Care Less
 
Klingande feat. Broken Back
Riva (Restart The Game)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum