Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Klaus Holetschek (CSU), Landtagsabgeordneter für Memmingen und das Unterallgäu
(Bildquelle: Abgeordnetenbüro Klaus Holetschek)
 
Allgäu
Montag, 27. November 2017

Tourismus muss im Allgäu Pflichtaufgabe werden

Holetschek fordert neue Einstufung der Leitökonomie

Glänzende Zahlen, große Aufgaben: Bei der Pressekonferenz zur Tourismusbilanz der IHK Schwaben forderte der Vorsitzende des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben un Allgäuer Landtagsabgeordnete Klaus Holetschek die gesetzliche Verankerung des Tourismus als Pflichtaufgabe. „Die Bedeutung des Wirtschaftsfaktors Tourismus als Leitökonomie und Querschnittsbranche ist unbestritten“, erklärte Klaus Holetschek bei der Veranstaltung im Hotel Waldhorn in Kempten. „Um die Finanzierungsstrukturen nachhaltig zu sichern und der branchenübergreifenden Relevanz gerecht zu werden, muss der Tourismus künftig als Pflichtaufgabe etabliert werden.“

Tourismuskonjunktur ist Motor für Investitionen
Der Vorsitzende des Tourismusverbands verwies in diesem Zusammenhang auf die seit Jahren steigenden Gäste- und Übernachtungszahlen, die auch das Investitionsklima im Verbandsgebiet beflügeln. Die gute Tourismuskonjunktur sei Motor für Investitionen, so Holetschek. Im Allgäu und in Bayerisch-Schwaben investierten die Betriebe in Modernisierung, Qualitätsverbesserung und Erweiterung des Beherbergungsangebots. Dies bedeute Wertschöpfung für viele Branchen genauso wie Arbeitsplätze, die nicht verlagert werden können. „Der Tourismus ist Wirtschafts- und Standortfaktor, eine verlässliche Finanzierung touristischer Aufgaben deshalb unerlässlich.“ Auch der Bayerische Heilbäder-Verband plädiere deshalb für die Aufwertung des Tourismus zur Pflichtaufgabe, sagte der Landtagsabgeordnete, der auch als Vorsitzender dieses Verbandes fungiert.

Zukunftskonzepte für Tourismusbranche
Klaus Holetschek betonte darüber hinaus die Notwendigkeit, mit allen Beteiligten der Tourismuswirtschaft Zukunftskonzepte für die Branche zu erarbeiten. „Wir werden uns dazu mit Bürgermeistern, Touristikern, dem Wirtschaftsministerium, der IHK und Verbänden wie dem BHG zusammensetzen“, kündigte er in Kempten an.. Die Tagesordnung sei lang. In den Fokus stellte er unter anderem das Thema Digitalisierung und lobte die Bereitstellung von Sondermitteln des Freistaats. „Diese werden wir in die Verbesserung der digitalen Servicequalität im Tourismus investieren.“ Mit den digitalen Gründerzentren in Augsburg und Kempten sei Schwaben bereits gut aufgestellt..

Als zentral betrachtet der Vorsitzende des Tourismusmusverbands außerdem Themen wie die Sicherung des Wintertourismus vor allem im Allgäu, der mindestens 50 Prozent der touristischen Wertschöpfung generiere. Auch der Allgäu Airport, für den durch die Neustrukturierung jetzt ein tragfähiges Konzept vorhanden sei, müsse nachhaltig gefördert werden. „Wichtige Flugverbindungen bedeuten auch neue Gäste für Schwaben“, unterstrich Klaus Holetschek bei der Sommerbilanz-Pressekonferenz. (pm)

Hintergrund: Die Tourismusbilanz der IHK Schwaben ist ein Kooperationsprojekt mit dem Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben und dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern.


Tags:
tourismus allgäu leitökonomie wirtschaft



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Landwirtschaftliche Interessen in Europaparlament - Einfluss in Brüssel hängt nicht von der Parteistärke ab
Für unsere heimischen Bauernfamilien sind zurzeit viele, oft existenzielle Herausforderungen zu bewältigen. Die öffentliche Meinung ist ihnen nicht wohl ...
Demonstration von Landwirten in Mindelheim - Protestierende können sich mit Michaela Kaniber austauschen
Am 26.01.2020 fand in der Zeit von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr eine „stille“ Demonstration von Landwirten vor dem Forum Mindelheim statt, der rund 250 Landwirte ...
Pfronten sucht die 11. Bergwiesenkönigin - Heimatverbundene Frauen der Gemeinde: jetzt bewerben!
Nach zwei Jahren endet die Amtszeit der 10ten. Pfrontener Bergwiesenkönigin Anna I. genau in 4 Monaten am 25. Juli 2020. Im Rahmen des Dorf- und Bergwiesenfest am ...
Verleihung der "Rote ASF-Rose" im Ostallgäu - Henrike von Platen die Preisträgerin für das Jahr 2020
Die SPD-Frauen und der SPD-Unterbezirk im Landkreis Ostallgäu und in Kaufbeuren verleihen seit 1998 anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März ...
Wirtschaftslage Allgäu: "Der Crash wird kommen" - FDP Oberallgäu im Gespräch mit Experte Ingmar Niemann
Unter dem Titel „Rezession. Kommt der Abschwung?“ lud die FDP Oberallgäu zum Vortrag des Referenten Ingmar Niemann nach Immenstadt ein. Dieser ...
Unfall aufgrund übersehener Vorfahrt bei Ruderatshofen - Mehrere Personen wurden leicht verletzt
Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße OAL 7 zwischen Marktoberdorf und Ruderatshofen ein Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
The Rolling Stones
Honky Tonk Women
 
Gerry Rafferty
Baker Street
 
Elton John
Rocket Man
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum