Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Symbolbild
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christian Veit)
 
Allgäu
Mittwoch, 12. August 2020
Ein Bericht von Felix Fichtl

Tourismus im Allgäu nimmt wieder Fahrt auf

Das Allgäu ist eines der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands. Gerade jetzt im Sommer ist das Allgäu eine Touristenhochburg. Doch dieses Jahr ist alles anderes. Durch die Pandemie hat sich alles auf den Kopf gestellt. Monatelang konnten kaum oder gar kein Urlaub gemacht werden. Nun, da langsam wieder alles anläuft und die ersten Touristenzahlen bestimmt werden konnten, sprechen wir mit Simone Zehnpfennig, sie ist Pressesprecherin der Allgäu GmbH. 

Radio AllgäuHit: Frau Zehnpfennig, können Sie denn schon anhand der Zahlen, die ihnen vorliegen, eine kleine Zwischenbilanz bilden, wie es um den Tourismus aktuell bestellt ist?
Simone Zehnpfennig: Wir haben die statistischen Daten der Übernachtungen und Ankünfte momentan nur vorliegen vom bayerischen Statistischen Landesamt, das erfasst die Betriebe ab zehn Betten. Da kann ich sagen, dass beispielsweise im Juni 2020 im Allgäu knapp 48% weniger Gäste hatten und minus 41% an Übernachtungen. Das ist natürlich schon ein herber Einbruch.

Radio AllgäuHit: Haben Sie evtl schon Hochrechnungen oder Buchungsbestätigungen für die aktuellen Monate?
Simone Zehnpfennig: Wir haben im Juli und im August ralativ gute Zahlen, das sagen uns zumindest die Prognosen über die Buchungszahlen, die wir mal abgefragt haben, in den Orten und in den Hotels und da hat sich im Juli dann immer mehr die Stimmung aufgehellt, weil die Menschen doch verreisen möchten und da bietet sich das Allgäu als eines der beliebtesten Urlaubssziele an.

Radio AllgäuHit: Glauben sie, dass durch die Pandemie Heimaturlaub wieder attraktiver wird und wird sich das auf die nächsten Jahre auswirken?
Simone Zehnpfennig: Der ist in den letzten Jahren sowieso schon immer mehr geschätzt worden, das wissen wir, da wir letztes Jahr das beste Tourismusergebnis hatten in der Geschichte des Allgäus. Da sieht man, wie hoch die Begehrlichkeit des Heimaturlaubes ist, weil wir 87% deutsche Urlauber haben. Jetzt liegt es übrigens gerade bei 98. Die anderen zwei Prozent an ausländischen Gästen das sind Schweizer, Niederländer und Österreicher, die derzeit hier im Urlaub sind. Die Entwicklung hat schon in den Vorjahren aufgezeigt, dass Urlaub in Deutschland, Urlaub im Allgäu, beliebt ist und das hat sich natürlich jetzt verstärkt.

Radio AllgäuHit: Was glauben sie denn, dass der Tourismus jetzt wieder so richtig durchstartet?
Simone Zehnpfennig: Der Tourismus ist ja schon angelaufen und der Tourismus wird sich auch weiter entwickeln und wird sich hoffentlich auch auf ein stabiles Niveau einpendeln. Sofern nicht eine eine zweite Welle kommt, dass ist natürlich die große Gefahr, die besteht. Wenn da wieder eine Schließung kommen würde, dass würde sich dann nicht nur auf den Tourismus, sondern auf die ganze Wirtschaft noch erheblich auswirken, aber davon gehen wir jetzt nicht aus, wir sind zuversichtlich, dass die Menschen es begriffen haben um was es hier geht und sich entsprechend auch vorsichtig verhalten.


Tags:
Allgäu Tourismus Interview Heimaturlaub


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Bastille
Good Grief
 
Die Fantastischen Vier feat. Clueso
Zusammen
 
Lost Frequencies & James Blunt
Melody
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum