Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Das Logo der Ideenwerkstatt
(Bildquelle: Gipfeltreffen³)
 
Allgäu
Mittwoch, 22. Februar 2017

Startschuss für neue Ideenwerkstatt im Tourismus

Gipfeltreffen hoch 3: Schulungsangebote werden gebündelt

Heute fällt der Startschuss für ein neues Weiterbildungsprogramm und eine neue Ideenwerkstatt im Tourismus. Die Destinationen Kleinwalsertal, Oberstaufen und Oberstdorf bieten ab sofort gemeinsam Schulungen, Vorträge und Seminare für Gastgeber und Touristiker an. Unter dem Motto „Gipfeltreffen hoch 3“, sind die Angebote der Weiterbildungsoffensive gebündelt. Das Programm für das erste Halbjahr 2017 kann bereits auf www.gipfelhoch3.de eingesehen und gebucht werden.

Gastgeber und touristische Betriebe der drei „Gipfelgemeinden“ Kleinwalsertal, Oberstaufen und Oberstdorf nehmen zu vergünstigen Preisen an den Kursen und Vorträgen teil. Aber auch die Betriebe anderer Ferienregionen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Gemeinsam Weiterbildung organisieren und so das Angebotsportfolio für die  Tourismustreibenden zu erweitern – das ist das Motto der Kooperation der drei  Tourismusorganisationen. „Wenn wir auch in diesem Bereich grenzüberschreitend denken und arbeiten, können wir alle nur profitieren“, ist Anne Riedler, Vorstand der Kleinwalsertal Tourismus eGen, überzeugt. „Gemeinsam haben wir die Möglichkeit, mehr Vorträge und Seminare mit einem breiteren Fachspektrum anzubieten, als jede Region für sich“.
Dabei setzen die drei Destinationen den Fokus darauf, die Betriebe anhand ihrer Bedürfnisse zu unterstützen:

„Unser Ziel ist es, mit der Ideenwerkstatt neue Wege zu beschreiten, damit wir in den Destinationen zuversichtlich und motiviert in die Zukunft blicken können. Die Herausforderungen in den verschiedensten Bereichen, sei es in Vertriebs-, Marketing- oder rechtlichen Fragen steigen stetig, deshalb ist ein umfassendes fachliches Know How so wichtig“, betont Oberstdorfs Tourismusdirektor Horst Graf. Neben Fachvorträgen zu Home Staging oder Umgang mit Gästekritik thematisiert das „Gipfeltreffen hoch 3“ aktuelle Trends wie digitaler Content, Bewegtbilder und Virtual Reality. Des Weiteren stehen Englischkurse auf dem Plan, die gezielt alle wichtigen Themen rund um das Thema Hotellerie und Gastronomie abdecken.

„Unsere Konkurrenten sind zum Beispiel in den Regionen Tirol, Südtirol und Salzburger Land zu sehen und nicht unter uns Orten im Allgäu. Wir bündeln unsere Stärken, um unsere Gastgeber am touristischen Markt zu unterstützen und sie mit aktuellen Themen zu fördern. So können wir auch neue Gäste in unsere Region holen.“ ist sich Heidi Thaumiller, Geschäftsführerin der Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH, sicher.

Das Programm kann online oder im Programm-Flyer, der in allen Tourist-Informationen der drei „Gipfelgemeinden“ Kleinwalsertal, Oberstaufen und Oberstdorf aufliegt, eingesehen werden.

Entstanden ist die Kooperation aus einem Interreg Projekt zum Erhalt der Kleinvermieterstrukturen im Allgäu, das die Ausgangslage analysiert und aufbereitet hat. Dieses Projekt sollte in den Jahren 2014 und 2015 Impuls für eine weitere, EU-geförderte Schulungsoffensive im südlichen Oberallgäu mit Partnern aus Österreich sein.

Das alleinige Interesse der drei Destinationen Kleinwalsertal, Oberstaufen und Oberstdorf an einer Umsetzung reichte jedoch nicht für eine EU-Förderung und die damit verbundenen Ziele aus. Mit dem „Gipfeltreffen hoch 3“ setzen die drei Destinationen nun das damals gesteckte Ziel mit eigenen Mitteln um, sowohl in finanzieller Hinsicht als auch in den Bereichen Marketing und Personal.


Tags:
allgäu kleinwalsertal tourismus gipfeltreffen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Kleinwalsertal: Oberste Priorität sind die Mitarbeiter - Neue PriMa-Webseite ab sofort online
Damit das Kleinwalsertal nicht nur Gäste, sondern auch Mitarbeiter in Hotellerie und Gastronomie mit aussichtsreichen Perspektiven begeistert, wurde das Projekt ...
Bad Wörishofen: Verabschiedung in den Ruhestand - Langjährige Tourenführer im Rathaus verabschiedet
Im Rahmen der Besprechung für Rad- und Wanderführer wurden die Bad Wörishofer Tourenführer Willi Eder, Volker Windweh und Wolfgang Zwahr ...
Erfolgreichstes Reiseziel im Alpenraum: Kleinwalsertal - Wiederholter Erfolg für die Gemeinde im Allgäuer Grenzgebiet
Gemäß dem «BAK TOPINDEX» war im Tourismusjahr 2018 das Kleinwalsertal die erfolgreichste Destination im Alpenraum. Die Vorarlberger Destination ...
Genusstage 2020 im Ostallgäu und Kaufbeuren - Regionale Produkte für die heimische Gastronomie
In diesem Jahr finden zum zweiten Mal die Genusstage im Schlosspark im Ostallgäu und in Kaufbeuren statt. Vom 29. Mai bis 7. Juni 2020 zaubern die teilnehmenden ...
Kunsteisbahn in Kaufbeuren ein großer Erfolg - Erstes Fazit zeigt, dass das Angebot gut ankommt
Die Kunsteisbahn am Kirchplatz für Kinder war in den vergangenen Wochen ein Treffpunkt für Groß und Klein: Insgesamt nutzten nach Angaben des Betreibers ...
Bund Naturschutz fordert Verpackungssteuer - Ist Tübingen ein Vorbild für den Lankreis Lindau?
Ist Tübingen ein Vorbild für Gemeinden des Lankreises Lindau? Die Stadt Tübingen hat vor kurzem eine Verpackungssteuer für Einwegverpackungen ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
J-AX feat. Max Pezzali
La Mia Hit
 
Frank Popp Ensemble
Hip Teens Don´t Wear Blue Jeans
 
Gnash feat. Olivia O´Brien
I Hate U, I Love U
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum