Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Die Johanniter Allgäu und München zu Gast im Bayerischen Staatsministerium. Im Bild ist Innenminister Joachim Herrman
(Bildquelle: AllgäuHIT/Johanniter)
 
Allgäu
Donnerstag, 3. August 2017

Spürnasen im Bayerischen Staatsministerium

Das Bayerische Staatsministerium des Innern für Bau und Verkehr feierte in der vergangenen Woche Tag der offenen Tür. Auf Einladung des Staatsministeriums nahmen auch die Johanniter-Rettungshundestaffeln Allgäu und München an der Veranstaltung auf dem Wittelsbacherplatz in München teil und erwiesen sich dabei als Zuschauermagnet.

Zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger nutzen die Möglichkeit, hinter die Kulissen des Staatsministeriums zu blicken und erfuhren dabei, wie groß die Bandbreite der abgedeckten Themenbereiche ist. „Innere Sicherheit, Polizei, Verfassungsschutz, Feuerwehr, freiwillige Hilfsorganisationen, Technisches Hilfswerk, Katastrophenschutz, Kommunalrecht, Staatsverwaltung, Staatlicher Hochbau, Baurecht und Bautechnik,  Straßen-, Schienen-, Luft- und Radverkehr sowie nicht zuletzt auch der Sport sind nur ein Auszug unserer vielfältigen Aufgaben und Arbeitsfelder“, so Innenminister Joachim Herrmann bei seiner Begrüßung.

Als Teil der Vertreter der freiwilligen Hilfsorganisationen waren auch 15 Rettungshundeteams aus dem Allgäu und aus München vor Ort. Die Hundeführer mit ihren bestens ausgebildeten vierbeinigen Helfern präsentierten auf einer großen Aktionsfläche ihr Können und zogen damit viele kleine und große Zuschauer an. Auch zwischen den Vorführungen waren die Teams viel beschäftigt. Es gab reichlich Kinder, die die Einsatzhunde streicheln wollten oder interessierte Bürger, die Fragen zu den Einsätzen der Staffeln hatten. Viele wollten auch wissen wie das Werkzeug Rettungshund "funktioniert". Ralph Krauß, der Landesbeauftragte Rettungshunde der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., korrigierte dabei gern den Ausdruck "Werkzeug" mit einem Lächeln zu der Bezeichnung "wichtigster Mitarbeiter".

Auch Joachim Herrmann nahm sich bei seinem Rundgang viel Zeit, um sich die Arbeit der Rettungshunde anzusehen und von Ralph Krauß erläutern zu lassen. Im Anschluss ließ der Minister es sich nicht nehmen, der Einladung des ehrenamtlichen Johanniter-Landesvorstandes Alexander Graf von Gneisenau zu folgen und probehalber auf einem der Einsatzmotorräder der Johanniter-Motorradstaffel Platz zu nehmen, mit dem Gneisenau und zwei seiner Kollegen am Johanniterstand waren.

Maria Hofmeister von der Münchner Rettungshundestaffel blickt stellvertretend für ihre Kollegen zufrieden auf die Veranstaltung zurück: „Es war ein toller Tag mit vielen schönen Begegnungen und interessanten Gesprächen.“ PM

 

 


Tags:
Johanniter Staatsministerium Bayern Rettungshundestaffel Allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Adele
Water Under The Bridge
 
Alice Merton
Learn To Live
 
King & Potter
Berlin
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schlange vor Covid-Testzentrum
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall auf der B308 bei Oberstaufen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum