Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Das Letzte Hochwasser im Allgäu in Immenstadt (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Dienstag, 17. Mai 2016

Scharf: Im Frühjahr steigt das Hochwasser-Risiko

Umwelt-App warnt vor Naturgefahren

In Zeiten des Klimawandels kommt das nächste Hochwasser mit Sicherheit. Gerade gegen Ende des Frühjahrs steigt das Hochwasserrisiko regelmäßig an. Hochwasserschutz ist deshalb eine entscheidende Zukunftsaufgabe. Die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf erinnerte an das Pfingsthochwasser 1999 sowie das verheerende Juni-Hochwasser 2013 und betonte in München: "Der Schutz der Menschen vor einem Hochwasser hat für mich besondere Bedeutung. Wir haben die Bilder der überfluteten Städte noch vor Augen. Die Schäden allein in Bayern beliefen sich 2013 auf 1,3 Milliarden Euro. Wir müssen alles dafür tun, dass sich eine solche Katastrophe nicht wiederholt." Die Säulen technischer Hochwasserschutz, natürlicher Hochwasserschutz und auch die zeitnahe Warnung vor einem drohenden Hochwasser müssen zum Schutz der Bürger ineinander greifen.

Damit sich die Bürger auch selbst bestmöglich vor Hochwassergefahren schützen können, stellt das Umweltministerium die kostenlose App "umweltinfo" zur Verfügung. Die App informiert in Echtzeit und standortbezogen über den Wasserstand der Flußpegel und warnt den Nutzer vor aktuellen Hochwassergefahren. Umweltministerin Scharf warb dafür, die App zu nutzen: "Wir stärken die Bürger bei der Selbstverteidigung gegen Naturkatastrophen. Die Nutzer bekommen bei einem drohenden Hochwasser direkt eine Push-Meldung auf ihr Smartphone. Die App ist ein digitaler Bodyguard für die Hosentasche." Mit der App kann sich jeder Bürger in Bayern vor Naturgefahren wie Hochwasser, Ozon, Lawinen oder Unwetter warnen und individuell über seine Umweltsituation informieren lassen. Bayerns App "umweltinfo" ist in der Kombination von Information und Warnung einmalig in Deutschland. Ihre Funktionen sollen zum Schutz der Menschen ständig erweitert werden.

In Bayern hat der Hochwasserschutz höchste Priorität. Insgesamt werden  bis 2021 rund 3,4 Milliarden Euro in den Hochwasserschutz investiert. Scharf: "Das Geld ist zum Schutz der Menschen gut angelegt. Jeder investierte Euro verhindert 7 Euro an Schäden. Speziell entlang der Donau wollen wir die Unterlieger mit einer Kette von Flutpoldern schützen. Unsere Flüsse brauchen aber auch mehr Raum. Der natürliche Rückhalt soll in Zukunft eine noch größere Rolle spielen." Aktuell laufen in Bayern rund 250 Maßnahmen zum Schutz vor Hochwasser.

Die App ist kostenlos verfügbar und unter www.stmuv.bayern.de/service/mobil/.


Tags:
Umwelt Gefahren Hochwasser App Schutz



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Tiere aus Messie-Wohnung gerettet - Mehrere Tiere verendet in Terrarien aufgefunden
Am Freitagnachmittag wurde die Polizeiinspektion Füssen über eine Wohnungsöffnung informiert. Hierbei handelte es sich um eine Wohnung, deren Mieterin ...
15 Fahrzeuge durch geplatzten Reifen beschädigt - Reifenteile waren kaum sichtbar über die Fahrbahn verteilt
Am gestrigen Morgen, gegen 06.30 Uhr, war ein 24-jähriger Lenker eines Silo-Zuges auf der A 7 in Richtung Füssen unterwegs. Kurz nach der Rastanlage Illertal ...
Verkehrsunfallflucht im Parkhaus des Lindauparks - Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro
Am vergangenen Donnerstag wurde auf dem obersten Parkdeck des Parkhauses am Lindaupark zwischen 10:50 Uhr und 14:15 Uhr ein geparkter Pkw Seat Alhambra in schwarzer ...
Versuchter Ladendiebstahl in Kaufbeuren - Ladendedektiv beobachtet die Jugendlichen
Am Mittag des 16.01.2020 wurde der Polizei ein Ladendiebstahl in einem Verbrauchermarkt in der Josef-Landes-Straße mitgeteilt. Es konnte ein ...
Baum in Immenstadt angefahren und geflüchtet - Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Immenstadt zu melden
Am Donnerstagvormittag wurde bei einer routinemäßigen Kontrolle des Betriebshofes der Stadt Immenstadt ein an der Rinde erheblich beschädigter Baum ...
EV Lindau mit wichtigem Spiel um Platz acht - Saisonaus für Islanders-Stürmer Hammerbauer
Die „Mission Play-offs“ geht weiter: Mit einem Sieg (3:2 gegen Peiting) und einer Niederlage (1:7 in Rosenheim) sind die EV Lindau Islanders in die ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
FlowRag
Helden
 
Maroon 5
Memories
 
Whitney Houston
How Will I Know
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum