Moderator: Christian Veit
mit Christian Veit
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolbild
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christian Veit)
 
Allgäu
Donnerstag, 27. August 2020
Ein Bericht von Felix Fichtl

Neue Corona-Testzentren im Oberallgäu und Lindau

Gemäß dem Beschluss des bayerischen Ministerrats soll in jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt bis spätestens zum Ende der Sommerferien ein "Bayerisches Testzentrum" eingerichtet werden. Damit soll ein ausreichendes, flächendeckendes Testangebot zur Verfügung stehen, insbesondere um auch einen reibungslosen Schul- und Kindertagesstättenbetrieb überall in Bayern ermöglichen zu können.

Der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Kempten haben sich dazu entschieden, ein gemeinsames Testzentrum an zwei Standorten aufzubauen. Das Testzentrum wird an den Standorten von jeweils von Montag bis Freitag im Wechsel vormittags von 10 bis 14 Uhr und nachmittags von 16 bis 20 Uhr in Betrieb sein. Abhängig von den Voranmeldungen sind Abweichungen möglich. Die Vorbereitungen sind inzwischen weitgehend abgeschlossen, bereits am Freitag Nachmittag soll in Sonthofen der Betrieb gestartet werden. In Kempten wird der Betrieb Anfang nächster Woche aufgenommen.

Für den Standort Sonthofen wird der Marktanger genutzt, der bereits im Frühjahr als "Drive-In" für die Testungen genutzt wurde, am Standort Kempten wiederum das Gelände der ARI-Kaserne. Bei der Organisation und dem Betrieb des "Bayerischen Testzentrums" werden Stadt und Landkreis zunächst von THW und der Johanniter Unfallhilfe unterstützt. In den ersten drei Wochen übernehmen diese in bewährter Weise mit ehrenamtlichen Helfern den Betrieb. In dieser Zeit soll parallel das Ausschreibungsverfahren für den weiteren Betrieb in den kommenden Monaten durchgeführt werden.

Die Voranmeldung und Terminvergabe soll online erfolgen. Anmeldemöglichkeit besteht voraussichtlich ab Donnerstag Nachmittag über die Internetseiten des Landkreises Oberallgäu www.oberallgaeu.org<http://www.oberallgaeu.org> und der Stadt Kempten www.kempten.de<http://www.kempten.de>.
In Ausnahmefällen, wenn keine Möglichkeit besteht, sich online anzumelden, kann die Anmeldung ab kommender Woche von Dienstag bis Donnerstag in der Zeit von 13 bis 16 Uhr telefonisch unter der Nummer 08321 612-666 erfolgen.

Das Landratsamt Lindau (Bodensee) hat daraufhin unverzüglich denkbare Grundstücke für die Errichtung des Bayerischen Testzentrums geprüft. Die Wahl ist auf das Gelände des Umlade- und Wertstoffzentrums Lindau, Bösenreutiner Steig 33, 88131 Lindau (Bodensee) gefallen. Dieses geht ab Freitag, 28. August 2020 offiziell in Betrieb. Die Öffnungszeiten sind Montag, Mittwoch und Freitag von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr und Sonntag von 10 Uhr bis 13 Uhr. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Das Bayerische Testzentrum ist als „Drive-In“ organisiert und wird von der Firma Allgäu Medical Service GmbH betrieben. Dort kann sich jede Person mit Wohnsitz im Landkreis Lindau (Bodensee) oder Personal von Schulen, Kindertagesstätten und Pflegeeinrichtungen mit Arbeitsort im Landkreis kostenfrei testen lassen. 

Wer soll in den "Bayerischen Testzentrum" getestet werden?
Das Testangebot gilt für alle Bewohner und Bewohnerinnen Bayerns, auch für bayerische Reiserückkehrer.

WICHTIG: Erste Anlaufstelle für Personen mit Corona-typischen Symptomen sind und bleiben die niedergelassenen Vertragsärzte bzw. der kassenärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117.

Bei der Testung erhält jede Person einen QR-Code, über den das Ergebnis nach 24 Stunden abgefragt werden kann. Alternativ dazu kann das Testergebnis auch per E-Mail oder telefonisch übermittelt werden. Positive Testergebnisse werden automatisch vom Labor an das Gesundheitsamt übermittelt. So werden positiv getestete Personen direkt vom Gesundheitsamt kontaktiert. „Mit der Einrichtung dieses Testzentrums haben wir eine wichtige Möglichkeit geschaffen, um die niedergelassenen Ärzte zu entlasten“, so der Landrat. 

Die Bayerische Teststrategie sieht außerdem eine (freiwillige) Reihentestung für pädagogisches Personal in Kindertageseinrichtungen sowie für Lehrkräfte und Schulpersonal vor. Die Organisation der Reihenuntersuchung erfolgt durch den jeweiligen Schulträger beziehungsweise die Schulleitung vor Ort. Die Reihentestung kann bei Vertragsärzten oder alternativ nach Terminvereinbarung durch die Schulleitung im Testzentrum durchgeführt werden. Die Entscheidung wird darüber vor Ort vom Träger oder der Leitung der Schule vor Ort bzw. dem Träger oder der Leitung der Kindertageseinrichtung getroffen. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt gilt ähnliches auch für Reihentestungen zur Prävention in infektionsgefährdeten Bereichen wie Alten- und Pflegeheimen.

 


Tags:
Corona Testzentrum Neu Allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Joel Corry
Head & Heart (feat. MNEK)
 
Avicii
SOS (feat. Aloe Blacc)
 
Leslie Clio
I Couldn´t Care Less
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall in Gunzesried-Säge
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum