Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
 
Kaffeebecher zum Wegwerfen - In Kempten sollen diese bald der Vergangenheit angehören (Symbolbild)
(Bildquelle: )
 
Allgäu - Kempten
Samstag, 29. Juli 2017

Kempten plant Pfandsystem für Kaffeebecher

Die Stadt Kempten will ein Pfandsystem für Kaffeebecher einführen. Mehrwegbecher gibt es inzwischen zwar fast überall. Aber die Kreisfreie Stadt versucht ein Pfandsystem zu schaffen, mit dem Kunden die Becher an beliebiger Stelle kaufen und auch wieder abgeben können. Das ganze am liebsten über die Stadtgrenzen hinaus.

Der Umweltausschuss hat die Einführung bereits einstimmig begrüßt. Zusammen mit möglichen Sponsoren und Händlern soll die Verwaltung nun ein Konzept für die Kaffee-Pfandbecher ausarbeiten. Laut Berechnungen der Deutschen Umwelthilfe werden rund 320.000 Becher pro Stunde in Deutschland verkauft, dafür dass sie nur wenige Minuten später wieder im Müll landen. „In Deutschland entstehen dadurch pro Jahr 31.000 Tonnen Abfall durch die Becher und 9.000 Tonnen durch die Plastikdeckel“, so Thomas Fischer von der Deutschen Umwelthilfe.

Claus-Dieter Jaskolka vom Amt für Umwelt- und Naturschutz erklärt, dass die Kemptner in Zukunft in zahlreichen Cafés, Bäckereien oder Tankstellen ihren Kaffee in Mehrwegbechern bekommen und diesen Becher später auch an einer anderen Verkaufsstelle wieder abgeben können.

Pfandbecher im ganzen Allgäu?
Eine Kooperation mit den Städten Sonthofen und Immenstadt zeichne sich schon ab. Ein Einführungsdatum der Becher ist noch nicht bekannt. Das Thema wurde bereits Ende 2016 auf Antrag mehrerer Stadträte ins Leben gerufen.

Auch das Bayerische Umweltministerium hat die Einwegbecher als Problem erkannt und zwei Runde Tische mit Café-Betreibern, Bäckereien, Kommunen und Verbänden veranstaltet. «Wir unterstützen die Initiativen von Kommunen und Betrieben für Mehrweg», sagt Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU). «Dafür stehen wir jederzeit mit Know-how, als Moderator und Multiplikator zur Verfügung.» Doch finanziell gefördert werden Mehrwegsysteme bisher nicht: Es bleibt beim Appell an Verbraucher und Betreiber.

Kaffeebecher im Allgäu-Design
Kempten denke laut Jaskolka auch über ein spezielles Allgäu-Design auf den Bechern nach. Und dann müssen vor allem viele Teilnehmer für das Projekt gewonnen werden – denn davon hängt der Erfolg eines Pfandsystems am Ende ab. (dpa, AllgäuHIT-AF)


Tags:
allgäu kempten kaffee becher pfand coffee to go umwelt


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Mark Forster
Wir sind groß
 
Jonas Blue & Paloma Faith
Mistakes (Paul Woolford Remix)
 
Olly Murs
Excuses
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum