Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Der Sonnenaufgang über dem Grünten
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu - Kempten
Dienstag, 17. März 2015

Allgäuer Stromversorger bereiten sich auf Sonnenfinsternis vor

Am kommenden Freitag, dem 20. März, kann man nach über vier Jahren wieder eine Sonnenfinsternis am Himmel beobachten. Gegen halb 10 Uhr morgens wird sich dabei der Mond vor die Sonne schieben und sie zu 68% bedecken. Allerdings stellt dieses Spetakel für die Allgäuer Stromversoger eine echte Herausforderung dar, weshalb man auf einen wolkenreichen Himmel hofft.

Wir haben mal beim Leiter für Markenbildung und Kommunikation des regionalen Stromversorgers „Allgäuer Überlandwerk“ Stefan Nitschke nachgefragt, was es wirklich mit der Problematik auf sich hat.

Das AÜW sieht die Sonnenfinsternis mehr als Herausforderung an. Gegenüber des Ereignisses von 2003 haben wir einen hohen Anstieg an Photovoltaikstrom zu verzeichnen. Wenn die Sonne nun nicht sichtbar ist, ist ein rapider Abfall der Einspeisung von PV Storm vorhanden. Gibt der Mond die Sonne wieder frei, kommt diese wieder ins Netz. Um die Frequenz halten zu können, muss man hierbei für die nötigen Ausgleichmaßnahmen sorgen.

Der Stromversorger bereitet sich aber mit entsprechend mehr Personal in der Leitwarte vor. Außerdem passt man sich dem Wetter an. Sollten wir am Freitag wolkenlosen Himmel haben, ist rund 18 Gigawatt weniger Solarstorm in Deutschland vorhanden. Diesen Verlust muss man dann mit regenerativen Energie ausgleichen. Dieser Schritt erfolgt aber nicht regional, sondern über die Bundesnetzagentur deutschlandweit, die dafür sorgt dass die Frequenz gehalten wird.

Man geht weder von einer Panikmache noch von einem möglichen Chaos aus. Die Bürger müssen sich keine allzu großen Sorgen machen, denn es ist ein Ereignis, dass vorhersehbar ist. Und zwar von der Minute an, sobald die Sonne verschwindet, bis hin zu der Minute, wenn sie wieder auftaucht.

Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass es in der gesamten Energieversorgung immer ein Restrisiko gibt, was aber in diesem Fall sehr gering ausfällt.

Wer sich das Spektakel am Freitag Morgen nicht entgehen lassen möchte, sollte sich unbedingt noch eine spezielle Brille besorgen, die dafür geeignet ist. Eine herkömmliche Sonnenbrille genügt hier nicht.

 


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
aüw stromversorger sonnenfinsternis vorbereitung


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Alok & Felix Jaehn & The Vamps
All The Lies
 
Aura Dione
I Will Love You Monday (365)
 
Nathan Trent & J-MOX
Secrets
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall in Gunzesried-Säge
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum