Moderator: Christian Veit
mit Christian Veit
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Die Hochwasser führende Ostrach bei Sonthofen (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Freitag, 5. August 2016

Hochwasserwarnung für das Allgäu herausgegeben

Das Wasserwirtschaftsamt Kempten hat eine offizielle Hochwasserwarnung herausgegeben. Hintergrund sind die starken Regenfälle der vergangene Stunden, die noch bis zum Abend anhalten. Am heutigen Freitag werden nochmals 30mm je Quadratmeter in der Region erwartet.

Betroffen sind alle Allgäuer Landkreise und die Städte Kaufbeuren, Kempten und Memmingen. Konkret wird vor Ausuferungen und Überschwemmungen gewarnt. Die Fachleute rechnen mit einem Erreichen der Meldestufe 2 an Iller, Ostrach, Wertach und Lech, sowie Meldestufe 1 an der Mindel. Das bedeutet, dass es stellenweise kleinere Ausuferungen geben kann oder land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet werden können. Dazu kann es leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen geben.

Die Hochwasserwarnung gilt heute den ganzen Tag und bis zum morgigen Samstag gegen 10 Uhr.

Die Meteorologen von Wetter-Allgaeu.de rechnen mit einem Abklingen der Niederschläge heute Abend. Zuerst am Bodensee und im Unterland, zuletzt am Alpenrand. Die tagesaktuelle Vorhersage finden Sie auf www.wetter-allgaeu.de im Internet. (10:30 Uhr)

+++ AKTUELL +++
15:00 Uhr | Die Deutsche Bahn AG hat gegenüber Radio AllgäuHIT mitgeteilt, dass eine Streckensperrung nicht nötig ist. Der Pegel der Iller sei zwischen Immenstadt und Kempten wieder gefallen.

12:00 Uhr | Das Wasserwirtschaftsamt in Kempten gibt in Sachen Hochwasser im Allgäu vorsichtige Entwarnung. Das hat der stellvertretende Behördenleiter Bernd Engstle in einem Interview bei Radio AllgäuHIT erklärt. Grund seien neue Prognosen des Deutschen Wetterdienstes. Demnach fällt jetzt doch weniger Regen als heute Morgen angenommen. Eine Sperrung der Bahnlinie Immenstadt-Kempten dürfte wohl nicht notwendig werden. Die Flusspegel sollten Meldestufe 2 nicht erreichen. Demnach habe man in Kempten die Pegelstände aller größeren Bäche und Flüsse in der Region weiter im Blick.

11:35 Uhr | An der Ostrach nahe Reckenberg (Bad Hindelang) ist Meldestufe 1 überschritten worden. Es kann stellenweise zu leichten Ausuferungen kommen!

11:25 Uhr | Die Deutsche Bahn AG prüft nach AllgäuHIT-Informationen schon seit dem Vormittag, ob die der Betrieb auf der Bahnstrecke Immenstadt-Kempten aufrecht erhalten werden kann. Hintergrund ist der steigende Pegel an der Iller.
 


Tags:
hochwasser iller lech allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Electric Light Orchestra
Calling America
 
Katy Perry
Never Really Over
 
Ellie Goulding
Power
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall auf der B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall in Gunzesried-Säge
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum