Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
IHK Gebäude
(Bildquelle: IHK Schwaben)
 
Allgäu
Montag, 25. Januar 2016

Gute Noten für das Allgäu bei der jüngsten Standortstudie

140 Unternehmen haben sich beteiligt

Die Unternehmen bestätigen das positive Bild Schwabens aus vorangegangenen Untersuchungen und zeigen aber auch Bereiche mit Optimierungspotential wie die Verkehrserschließung, Breitbandversorgung oder Fachkräfteverfügbarkeit auf. So das Ergebnis der jüngsten Standortumfrage der IHK Schwaben. Auch die Allgäuer Landkreise haben dabei gute Noten kassiert.

Dank der guten Rücklaufquote von schwabenweit fast 16 Prozent kann ein aussagekräftiges Bild auch für die Standorte im Allgäu gezeichnet werden. 140 Unternehmen aus Ober-, Ostallgäu und dem Landkreis Lindau haben sich an der Umfrage beteiligt. Die Unternehmer wurden einerseits gebeten, Aussagen zur Qualität und Bedeutung von 38 Aspekten der Standortwahl zu machen und andererseits wurden ihre Bedürfnisse und Wünsche an die wirtschaftsfördernden Institutionen abgefragt.

Insgesamt geben die Unternehmen im Allgäu ihren Standorten durchwegs sehr gute Bewertungen. 90 Prozent zeigten sich zufrieden oder sehr zufrieden. Fast ein Drittel möchte ihren Standort weiter ausbauen und wird in den nächsten Jahren umfangreiche Investitionen oder Erweiterungen vornehmen.

Gute Noten erhielten vor allem das private Umfeld mit Sport- und Freizeitmöglichkeiten, Angebot an Schulen und Hochschulen und Attraktivität des Wohnumfeldes aber auch das Unternehmensumfeld mit Absatzmärkten, Zulieferbetrieben und Unternehmensnetzwerken. Auch die regionale und überregionale Straßenanbindung erhielt gute Bewertungen, ist aber für die Unternehmen ein außerordentlich wichtiger Standortfaktor und muss daher stets im Fokus der Bemühungen bleiben. Entwicklungspotential und Handlungsbedarf wurde insbesondere bei dem Thema der Verfügbarkeit von Fachkräfte und Personalkosten sowie bei der Verfügbarkeit von schnellem Internet deutlich. Gerade das Angebot an beruflich qualifizierten Fachkräften bekam kritischere Bewertungen, ist aber für die Unternehmen von besonderer Bedeutung.

Wichtig ist der Wirtschaft auch ein gutes Verhältnis zu der Kommunalverwaltung und zügige Genehmigungsverfahren. Im Bereich der Wirtschaftsförderung wünschen sie sich häufig Unterstützung beim Bürokratieabbau, der Suche nach Arbeitskräften und bei der Beratung zu möglichen Fördermitteln.

Dies sind nur einige Ergebnisse der umfangreichen Untersuchung. Den kompletten Auswertungsbericht können Sie unter Dok.Nr. 2719990 im Internetauftritt der IHK Schwaben einsehen. In vielen Punkten kann die IHK die Unternehmen unterstützen. Unter anderem engagiert Sie sich für die Fachkräftesicherung durch die duale Ausbildung und mit einem breiten Weiterbildungsangebot und setzt sich politisch für einen Ausbau der Breitbandnetze und einer wirtschaftsverträglichen Ausgestaltung der Energiewende ein.

(PM)


Tags:
IHK standortstudie bewertung allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Talfahrt der Industrie im Allgäu vorerst abgebremst - Gemischte Ergebnisse der IHK- Konjunkturumfrage
Die Unternehmen in Bayerisch-Schwaben rechnen vorübergehend mit keiner weiteren Abschwächung der Konjunktur. Das geht aus der IHK-Konjunkturumfrage zur ...
Sparkasse Allgäu besser als bayerischer Durchschnitt - Ausgezeichnete Ergebnisse bei Kundenbefragung
Um den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Kunden noch besser Rechnung zu tragen, führt die Sparkasse Allgäu regelmäßig Kundenbefragungen ...
Innovationspreis Bayern 2020 - Innovative Allgäuer Betriebe können sich ab sofort bewerben
Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger ruft den Wettbewerb zum Innovationspreis Bayern 2020 aus: „Innovationen garantieren Erfolg und Wachstum, sie erhalten ...
Schüler gestalten Feierstunde zur Unterzeichnung - Staatliche Realschule Marktoberdorf und BRK Kreisverband Ostallgäu besiegeln Schulpartnerschaft
„Die Schüler lernen in unseren Einrichtungen die soziale Seite der Gesellschaft kennen und umgekehrt sind sie der zukünftige Nachwuchs für unsere ...
Bei jedem zweiten Unternehmen bleiben Jobs unbesetzt - Schwabens Wirtschaft sieht Fachkräfteproblem als größtes Risiko
Schwabens Wirtschaft leidet nach wie vor unter dem Fachkräftemangel. Trotz konjunktureller Abkühlung, internationaler Krisen und protektionistischer Tendenzen ...
IHK Schwaben kritisiert Kassensicherungsverordnung - Bonpflicht führe zu unnötiger Bürokratie und unnötigen Kosten im Handel
Der Kassenbon ist künftig Pflicht: beim Zeitungskauf am Kiosk ebenso wie am Imbiss ums Eck. Zum Jahreswechsel tritt die Reform der Kassensicherungsverordnung ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Jay-Z
Empire State Of Mind (feat. Alicia Keys)
 
Ann Lee
2 Times
 
Shawn Mendes
If I Can´t Have You
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum