Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Bierglas
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu
Montag, 7. März 2016

Glyphosat auch im Allgäuer Bier?

In der letzten Zeit hat Glyphosat in Verbindung mit des Deutschen liebsten Getränk für Schlagzeilen gesorgt. Komisch nur, dass diese Debatte von Seiten der Politik fast pünktlich zur Feier des 500-Jährigen Bestehen des Reinheitsgebots aufgekommen ist.

Wir haben uns bei Allgäuer Brauereien schlau gemacht und überall die selbe Auskunft bekommen: Wir können unser Bier ganz beruhigt weiter trinken.

Nun zur Erklärung und zum Hintergrund.
Glyphosat ist ein beliebtes und gängiges Pflanzenschutzmittel, das wahrscheinlich sogar viele von uns im Gartenhäuschen stehen haben. Für Trinkwasser gibt es einen Grenzwert bezüglich der Belastung mit Glyphosat. Nämlich 0,1µg pro Liter. Für die Verwendung von Glyphosat auf Getreide, welches für die Bierherstellung verwendet gibt es keinen Grenzwert. Allerdings ist der Einsatz des Stoffes verboten. Aufgrund der verbreiteten Anwendung von Glyphosat und der damit verbundenen Belastung des Bodens kann das Pflanzenschutzmittel aber trotzdem in die Braugerste gelangen. Allerdings nur in einer geringen Menge. Bestätigt haben uns das auch sämtliche Brauereien im Allgäu, bei denen wir angefragt haben.

Man könnte täglich 1.000 Liter Bier trinken um überhaupt für den Menschen schädliche Glyphosatwerte zu erreichen. Diese Zahl bezieht sich auf das positiv auf Glyphosat getestete Augustiner Bier aus München. Ein weiteres Beispiel hat uns der Braumeister H. Faber der Meckatzer Löwenbräu gegeben: „Wenn Sie am Morgen ein Müsli mit etwa 100 Gramm Haferflocken essen und diese mit dem erlaubten Höchstwert an Glyphosat belastet sind, könnten sie über 4.000 Liter Bier trinken.“ Auch der Braumeister bezieht sich auf den Glyphosatwert des getesteten Augustiner Bier. Die Brauereien beziehen sich aus dem Grund auf bereits getestete Biere, da es in jeder Charge unterschiede gibt und deshalb keine einheitliche Aussage getroffen werden kann. Des Weiteren hat der Deutsche Brauerbund die Testverfahren bezüglich ihrer Methode stark kritisiert.


Tags:
bier allgäu glyphosat entwarnung


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Dan + Shay & Justin Bieber
10,000 Hours
 
Guns n´ Roses
Knocking On Heavens Door
 
Nathan Trent
Legacy
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum