Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Allgäu
(Bildquelle: AllgaeuHIT)
 
Allgäu
Freitag, 3. Juli 2015

Gesundheitstipps bei Hitze von Dr. Andreas Baumgarten von der Klinik Sonthofen

 Eine Hitzewelle mit Temperaturen bis 40 Grad bei Sonnenschein und hoher Luftfeuchtigkeit haben die Meteorologen für das kommende Wochenende vorausgesagt. Für den Körper ist das Saunawetter eine starke Belastung.

Dr. Andreas Baumgarten, Chefarzt für Innere Medizin und Gastroenterologie an der Klinik Sonthofen gibt Tipps, wie das Wetter zu meistern ist.    

Starke Hitze und pralle Sonne: Der Landkreis Oberallgäu stöhnt unter dem hochsommerlichen Wetter. Damit der Weg nicht in die Notaufnahme einer Klinik führt, rät Dr. Baumgarten: „Durch die hohen Temperaturen wird der Körper äußerst belastet. Halten Sie es daher wie die hitzeerprobten Südeuropäer: bleiben Sie im Schatten, trinken Sie viel Wasser und verlegen Sie körperliche Aktivitäten in die Morgen- oder Abendstunden.“

Insgesamt rät Dr. Baumgarten folgende fünf Punkte zu beachten.

1.    Trinken Sie viel! Vor allem Wasser und ungesüßte Fruchtsäfte helfen, den Flüssigkeitshaushalt wieder auszugleichen. Wasserhaltige Früchte sind zudem eine gute Ergänzung – gerade bei Kindern. Alkohol, übermäßiger Kaffeekonsum oder Energydrinks sollten tabu sein, da sie den Kreislauf zusätzlich belasten. Bei Autofahrten immer Getränke mitnehmen! Ebenso belasten zu große Mahlzeiten den Organismus.
2.    Tragen Sie luftige Kleidung! Weite und helle Kleidung verhindert, dass sich die Hitze am Körper staut. Eine leichte Kappe kann den Kopf schützen.
3.    Vermeiden Sie körperliche Belastung! Wer nicht muss, sollte am Wochenende keine schwere körperliche Arbeit verrichten oder sie in die kühleren Morgen- und Abendstunden verlegen. Dies gilt auch für sportliche Aktivitäten.
4.    Schützen Sie sich vor der Sonne! Um einen Sonnenbrand zu verhindern, sollten Sie sich mit einer Sonnencreme eincremen (möglichst hoher Lichtschutzfaktor). Auch hier gilt es, besonders auf Kinder zu achten, da ihre Haut empfindlicher ist. Am besten ist es aber, die pralle Sonne zur Mittagszeit und am frühen Nachmittag komplett zu meiden. Vor allem Kleinkinder gehören nicht in die pralle Sonne.
5.    Kinder und ältere oder behinderte Menschen nicht im Auto warten lassen – auch nicht für kurze Zeit – das Auto wird schnell zum Backofen!
6.    Patienten mit Neigung zu hohem Blutdruck sollten ihn öfters kontrollieren und ggfs. Hochdruckmedikamente niedriger dosieren.


Tags:
hitze wetter sommer gesundheit


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Post Malone
Circles
 
Calvin Harris
My Way
 
Möwe feat. Conor Maynard & RANI
Talk To Me (Sam Feldt Edit)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum