Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Symbolbild DB
(Bildquelle: pixabay.com)
 
Allgäu
Freitag, 3. November 2017

DB Regio startet durch mit Dieselnetz Allgäu

Vorerst Doppelstockwagen weiter im Einsatz

 Ab Mitte Dezember 2017 können sich die Fahrgäste im Allgäu auf mehr Service und Verbesserungen im Angebot freuen. Dann star-tet der neue Verkehrsvertrag, der bis ins Jahr 2029 für die Dieselstrecken im Allgäu gelten wird – mit Ausnahme der Strecke nach Füssen. 2013 hatten die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) und das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg (MVI) das Dieselnetz Allgäu in zwei Losen ausgeschrieben. Den Zuschlag für beide Lose erhielt DB Regio. 



Das bewährte Fahrplankonzept bleibt vorerst und bis zur Inbetriebnahme der Elektrifizierung der Strecke Geltendorf-Memmingen-Lindau im Wesentlichen unverändert. Für die Fahrgäste gibt es ab 2017 jedoch Detailverbesserungen - insbesondere im Service. So wird künftig in jedem Zug ein Zugbegleiter an Bord sein, der den Reisenden für Fragen zur Verfügung steht. Fahrgäste profitieren außerdem von einer neuen Verkaufsstelle für Fahrkarten in Pfronten-Ried. Dort plant die DB, gemeinsam mit der Gemeinde zum Fahrplanwechsel ein Video-Reisezentrum zu eröffnen. Das Reisezentrum in Oberstdorf wird zudem künftig auch am Wochenende geöffnet sein und in der Urlaubssaison noch mehr per-sönlichen Beratungs- und Verkaufsservice anbieten.

Schnelle Neigetechnik-Züge erhalten Redesign
Neue Dieseltriebfahrzeuge, die eine durchgehende Verbindung von München und von Ulm bis Pfronten ermöglichen, werden für Ende 2018 erwartet. Dann wird der völlig neue Fahrzeugtyp VT 633 namens LINK, den DB Regio beim Fahrzeughersteller Pesa bestellt hat, zwischen Augsburg/München und Kemp-ten sowie auf der Illertalbahn von Ulm über Kempten bis nach Oberstdorf, Pfronten, Lindau und Wangen zum Einsatz kommen. „Bis die Fahrzeuge da sind, setzen wir im Dieselnetz Allgäu weiterhin Doppelstockzüge sowie Diesel-triebfahrzeuge der Baureihen VT 612 und VT 642 ein“, sagt Bärbel Fuchs, die zuständige Verkehrsvertragsmanagerin von DB Regio Bayern. Die Neigetech-nik-Fahrzeuge der Baureihe VT 612, die zudem weiterhin auf der Linie von Augsburg nach Oberstdorf und Lindau sowie ab Ende 2018 neu auch zwischen Augsburg und Memmingen mit Flügelzug nach Bad Wörishofen und bis zur Elektrifizierung der Strecke Geltendorf-Memmingen-Lindau ebenso zwischen München und Memmingen verkehren, werden nach und nach ein umfangrei-ches „Redesign“ erhalten. Sie bekommen einen Hublift, Videoüberwachung und ein neues Fahrgastinformationssystem. Auf großen Displays im Zug erscheinen künftig unter anderem Anschlussverbindungen und Baustelleninformationen. In die gesamte Flotte – sowohl die neuen Pesa-Fahrzeuge als auch das Redesign der VT 612 – wird ein dreistelliger Millionenbetrag investiert. 

Die Fahrgäste können sich ab Fahrplanwechsel auch über neue Ticketangebote freuen. Mit dem Hopper-Ticket Allgäu 50 fahren Reisende in Nahverkehrszügen für 11,80 Euro auf Verbindungen bis zu 50 Kilometer hin und zurück. Eigene Kinder und Enkelkinder bis einschließlich 14 Jahren fahren kostenlos. Neu ist auch die Monatskarte Allgäu ab 9 Uhr. Sie gilt für beliebig viele Fahrten zwi-schen zwei Orten – der Preis für das Monatsticket errechnet sich je nach Verbindung. (PM)

 

 

 

 

 

 



 

 

 


Tags:
dieselnetz verbesserungen allgäu bahn



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Windböe reißt fahrenden Anhänger in Mindelheim um - Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro
Am Samstagmittag kam es auf der B 16 nördlich des Kreisverkehrs Mindelheim zu einem Verkehrsunfall, als ein in Richtung Mindelheim fahrender Pkw mit Anhänger ...
Zwei Verkehrsunfälle aufgrund Glätte - Fahrzeuge kommen von der Fahrbahn ab
Am Freitag gegen 11:30 Uhr kam es zwischen Walzlings und Kimratshofen aufgrund des Schneefalls zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw mit Sattelanhänger. Dieser kam ...
Betrunkener schlägt Rettungssanitäter in Memmingen - 40-Jähriger in Ausnüchterungszelle gebracht
Am 13.12.19, 16:20 Uhr wurde die Besatzung eines Rettungswagen zu einem stark alkoholisierten und nicht mehr ansprechbaren Mann an den Busbahnhof gerufen. Als die ...
Nach dem Ostallgäu: Wasserstoff auch ins Oberallgäu - Oberallgäu wird 1 von 5 Modellregionen für Wasserstoff in Deutschland
„Dank eines sehr guten Gesamtkonzeptes haben wir uns als eine von fünf Modellregionen in Deutschland unter einer Vielzahl von Bewerbungen durchgesetzt“, ...
Verkehrsunfall bei Bad Wörishofen - Keine Verletzten nach Zusammenprall
Am Donnerstagmittag gegen 11:00 Uhr befuhr eine 69-Jährige Frau mit ihrem Pkw die Verlängerung der Breitenbergstraße und wollte an der Kreuzung zur ...
Klinikverbund, große Bauprojekte und Klimaschutz - Landrat Hans-Joachim Weirather blickt auf ein arbeitsintensives Jahr zurück
"Wir blicken zurück auf ein sehr arbeitsintensives Jahr, gespickt mit großen Projekten und Ereignissen von besonderer Tragweite.“ Mit diesen Worten ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lisa Pac
Helium
 
David Guetta feat. Raye
Stay
 
Adele
Hello
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum