Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Imagekampagne des Handwerks zur Nachwuchswerbung
(Bildquelle: HWK Schwaben)
 
Allgäu
Freitag, 27. September 2013

Applaus, Applaus

Handwerkskammer feiert Kammersiegerinnen und -sieger

Applaus, Applaus, für Eure Leistung, wir feiern Euch, macht weiter so.“ In Anlehnung an den aktuellen Hit der Kultgruppe Sportfreunde Stiller, begrüßte Jürgen Schmid, Präsident der Handwerkskammer, die 57 besten Junghandwerkinnen und Junghandwerker zur Abschlussfeier des praktischen Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks 2013.

In einem spannenden Wettbewerb mussten die handwerklichen Nachwuchskräfte ihr Können im praktischen Bereich unter Beweis stellen. Die Bewertung wurde anhand von Arbeitsproben und Gesellenstücken durchgeführt. Vor über 350 Gästen und zahlreichen Ehrengästen nannte Schmid die Kammersiegerinnen und Kammersieger „das Beste was sich das Handwerk für die Zukunft wünschen kann.“

Praktisches Können zählt
Die Liste der diesjährigen Sieger zeigt die ganze Vielfalt im schwäbischen Handwerk. In vielen Bereichen konnte der Nachwuchs brillieren. Neben Mechanikern und Metallbauern hat das schwäbische Handwerk auch in seltenen Berufen wie bei den Goldschmieden hervorragend qualifizierte Fachkräfte vorzuweisen. Insgesamt gab es 57 Kammersieger, davon 19 Damen. An dem Wettbewerb konnten sich Nachwuchshandwerker bis zu einem Alter von 25 Jahren beteiligen. Zur Teilnahme gemeldet wurden Absolventen der Gesellen- und Abschlussprüfungen 2013, die die beste praktische Prüfungsarbeit in ihren jeweiligen Prüfungsbezirken abgelegt hatten. Während bei manchem Gewerk das zur Prüfung angefertigte Gesellenstück für den Wettbewerb bewertet wurde, mussten in anderen Berufen beispielsweise bei den Friseuren oder im Bau- und Nahrungsmittelhandwerk zusätzlich Arbeitsproben gefertigt werden. Der Kammersieg ist gleichzeitig die Voraussetzung, an weiteren Berufswettbewerben teilzunehmen. So sind die nächsten Ebenen der Landeswettbewerb und der Bundeswettbewerb.

Königsdisziplin Meisterbrief
Präsident Jürgen Schmid zeigte sich in seiner Rede begeistert über die Spitzenreiter des Handwerks, die mit viel Fleiß, Ausdauer, Mut und Beharrlichkeit ihre Aufgaben sehr gut bewältigt hatten: „Mit ihrem Engagement haben Sie gezeigt, dass Sie für die kommenden

Herausforderungen des Berufslebens gewappnet sind.“ Er forderte die Kammersiegerinnen und Kammersieger auf, konsequent ihr Interesse, ihre Flexibilität und ihre Leistungsfähigkeit einzusetzen und auszubauen, denn diese Eigenschaften seien die besonderen Merkmale des Handwerks. Die Weiterbildung sei dabei ein zentrales Thema: „Die Königsdisziplin im Handwerk ist ganz ohne Frage der Meisterbrief. Er ist auch der Türöffner für die Universität. Ein Hochschulstudium ist allerdings für Sie jetzt schon möglich,“ zeigte Schmid weitere Karriereschritte auf. An die Handwerksunternehmen appellierte er selbst ausgebildete Nachwuchskräfte in den Betrieben zu halten, um auch in Zukunft über hochqualifizierte Experten zu verfügen. Speziell auf dem Energie- und Umweltsektor sowie in der Faserverbundtechnologie sei dies unverzichtbar.

Silberne Ehrennadel für die Ausbilder
Besonderen Dank zollte Präsident Jürgen Schmid den Ausbildern in den Unternehmen. „Hier werden gute Neigungen und Geschick erkannt und gefördert“, betonte er in seiner Ansprache. Vier Ausbilder wurden in diesem Jahr mit der silbernen Ehrennadel des Schwäbischen Handwerks ausgezeichnet, weil sie bereits dreimal einen Kammersieger hervorgebracht hatten.


Tags:
handwerk schwaben allgäu wirtschaft



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Ferien- und Genussregion Allgäu bei der "Grünen Woche" - Heimische Spezialitäten im internationalen Rahmen präsentiert
Derzeit findet in Berlin die internationale "Grüne Woche" statt. Unter anderem sind dort auch zahlreiche Allgäuer vor Ort. Die Anbietergemeinschaft ...
ESV Kaufbeuren hat drei Spiele in fünf Tagen vor sich - Heute Abend gegen Ravensburg, Sonntag in Bayreuth und Dienstag in Ravensburg
Drei Spiele in fünf Tagen - Freitagabend in der erdgas schwaben arena gegen Ravensburg - Sonntag in Bayreuth - Dienstag in Ravensburg Es geht weiter Schlag ...
Exhibitionist zeigt Geschlechtsteil in Wangen - Unbekannter Täter fiel in der Nähe der Oberschwabenklinik auf
Am frühen Mittwochabend ist nahe der Oberschwabenklinik ein Exhibitionist aufgefallen. Einer spazierenden Frau zeigte der Mann sein Geschlechtsteil. Sie drehte ...
Ausgezeichnete Bayerische Küche und Bierkultur - Ostallgäuer Hotel und Oberallgäuer Gaststätte erhalten Preis
Kommende Woche werden in München insgesamt 26 Gastronomiebetriebe von der Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber ausgezeichnet. Darunter sind "Beim ...
Klaus Holetschek wird neuer Baustaatssekretär - Neue Position bei der Kabinettumstellung für Allgäuer Politiker
Am heutigen Donnerstag, 16.01.2020, wurde das Kabinett erstmals seit der Wahl umgestellt. Dabei wurde unter anderem historisches geschafft, indem fünf Ministerinnen ...
Messe „Jagen und Fischen“ in Augsburg - Die Fischereifachberatung zeigt Vielfalt heimischer Fischarten
Beim Auftritt der Fischereifachberatung des Bezirks Schwaben auf der Sonderschaufläche der Fischerei bei der Messe „Jagen und Fischen“ vom 16. bis 19. ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ugly Kid Joe
Everything About You
 
LSD feat. Sia, Diplo, and Labrinth
No New Friends
 
Alvaro Soler
Loca
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum