Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

WirtschaftsWoche mit Fokus auf den Wirtschaftsstandort Allgäu
28.10.2011 - 10:44
Erstmals zeigt sich der Wirtschaftsstandort Allgäu deutschlandweit gemeinsam unter dem Markendach Allgäu. Plattform hierfür ist das größte deutsche Wirtschaftsmagazin - die WirtschaftsWoche.
Der Allgäu.fokus ist ein Magazin im Magazin das das Allgäu auf 24 Seiten aus dem Blickwinkel des nachhaltigen und zukunftsorientierten Wirtschaftsstandortes betrachtet. Über dieses attraktive Heft mit eigener Magazinstruktur und einer treffsicheren Ansprache der Zielgruppe – Deutschlands Wirtschaftselite – bekommt diese Einblicke in einen der traditionsreichsten Strumpfhersteller der Welt, die Kunert AG, oder einen der Weltmarktführer für Verpackungstechnologie, Multivac, Unternehmen die im Allgäu ihren Standort haben.

„Das beigeheftete Allgäu Magazin in der Wirtschaftswoche ist für uns in mehrfacher Hinsicht von großer Bedeutung“, schildert Klaus Fischer, Geschäftsführer der Allgäu GmbH. „Mit dem Allgäu.fokus wird das Interesse dieser anspruchsvollen Leserschaft auf den Wirtschaftsstandort Allgäu gelenkt. Das Heft erscheint am 31. Oktober in einer Auflage von 215.000 Exemplaren, in der Online-Version, dem eMagazin der Wirtschaftswoche, ist der Allgäu.fokus ebenfalls eingebunden. Im Magazin bieten wir als Einleitung einen Überblick über den gesamten Wirtschaftsstandort Allgäu, auf den weiteren Seiten stellen sich Allgäuer Unternehmen aus den verschiedensten Branchen vom Fahrzeug- und Maschinenbau über die Lebensmittel- und Verpackungsindustrie bis hin zur Textilbranche vor“, so Fischer weiter.

Allgäu.fokus ist die erste gemeinsame Maßnahme im Standortmarketing, bei der sich mehrere Allgäuer Unternehmen aus verschiedenen Branchen unter dem Dach der Marke Allgäu präsentieren. „Die Allgäu GmbH hat uns mit dem Allgäu.fokus ein interessantes Konzept der Unternehmensdarstellung in einem seriösen Magazin geboten – dieses Angebot haben wir gerne angenommen“, äußert sich Sepp Nuscheler, Leiter Presse & Werbung bei der AGCO GmbH – Fendt in Marktoberdorf, begeistert.

Wie wichtig die Aktivitäten der Allgäu GmbH im Bereich Standortentwicklung und -Marketing sind zeigen die Auswirkungen der Strukturreform der Bundeswehr aktuell. Eine gute Nachnutzung der Flächen und die Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen ist nur an attraktiven Standorten möglich. „Das Allgäu attraktiver und interessanter für Betriebserweiterungen aber auch für Neuansiedlungen zu machen ist unser Auftrag“ so Klaus Fischer. Gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen der Städte und Landkreise und Partnern aus der Wirtschaft arbeitet die Allgäu GmbH daran. Neben dem Marketing geht es dabei vor allem um ganz konkrete Maßnahmen und Projekte die den Unternehmen im Allgäu helfen. Besseren Zugang zu Innovationen und stärkere Vernetzung und Austausch in den jeweiligen Branchen sind hier Stichworte. Dazu gehört aber auch eine abgestimmte Entwicklung der Gewerbeflächen in der Region. Jetzt zeigt sich, dass die Entscheidung zur Gründung der Allgäu GmbH und damit zur gemeinsamen Standortentwicklung und Vermarktung richtig war, da nur im Schulterschluss die Herausforderungen gemeistert werden können.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum