Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Ludwig-Musical: Nicht bezahlte Rechnungen und jede Menge Ärger
09.07.2012 - 17:18
Es war eine klare Ansage: schon nachdem die erste Hälfte der Aufführungen des Neuauflage des "Ludwig-Musicals" in der Big Box Allgäu gespielt waren, hieß es: nächstes Jahr kommen wir wieder.
Im Programm der Big Box steht davon nichts - aus verständlichen Gründen.

Vielmehr ist aus der vollmundigen Ankündigung eine echte Katastrophe für viele geworden, die rund um das Musical tätig waren. Zwar schreibt der Produzent in Emails an den Bayerischen Rundfunk, dass die Vorwürfe der zahlreich offenen Rechnungen falsch seien, doch die Betroffenen sehen das anders. Viel war nötig, um das Musical entsprechend gewaltig auf die Bühne zu bringen: von den passenden historischen Gewändern, Aufbauten und vielem weiteren mehr. Was bezahlt ist und was nicht, weiß wohl nur Produzent Gerd Fischer. "Bis auf wenige Ausnahmen seien Personal- und Mitarbeiterhonorare bezahlt", so der abgetauchte Produzent in dem Schreiben.

Fakt ist: 14 Verfahren sind beim zuständigen Amtsgericht Idstein anhängig, davon sieben gegen Fischer selbst. Gegen seine Firma läuft vor dem Amtsgericht Wiesbaden (Hessen) bereits ein Insolvenzverfahren.

Fans fragen sich: "War es das für den "Kini" in Musical-Fassung?

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum