Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Komiker Loriot gestorben
23.08.2011 - 12:16
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Komiker Victor von Bülow, der unter dem Künstlernamen Loriot bekannt wurde, ist am Dienstag im Alter von 87 Jahren gestorben.
Das teilte der Verlag Diogenes soeben mit. Von Bülow etablierte sich seit den 1950er Jahren in Literatur, Fernsehen, Theater und Film als einer der vielseitigsten deutschen Humoristen. Seine Werke beschäftigen sich hauptsächlich mit zwischenmenschlichen Kommunikationsstörungen. Weltberühmt sind seine selbst gespielte Sketche mit Evelyn Hamann.

Er betätigte sich auch als Karikaturist, Regisseur, Schauspieler, Bühnen- und Kostümbildner und wurde 2003 von der Universität der Künste Berlin zum Professor für Theaterkunst ernannt.

Sein Künstlername entspricht der französischen Bezeichnung des Pirols, des Wappentieres der Familie von Bülow.

Originalnachricht des Diogenes-Verlags:
Loriot alias Vicco von Bülow, geboren am 12. November 1923 in Brandenburg an der Havel, ist am Montag Nacht, 22. August 2011 in Ammerland am Starnberger See an Altersschwäche gestorben. Die Bestattung findet im engsten Familienkreis statt.

Loriot, u.a. Träger des »Großen Verdienstkreuzes mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland«, wurde mit zahlreichen Film- und Fernsehpreisen ausgezeichnet. Bereits 1973 bekam er den »Grimme-Preis in Silber«, 1984 den »Erich-Kästner-Preis für Literatur« und 2004 den »Jacob-Grimm-Preis für seinen Einsatz um die deutsche Sprache«. Zuletzt erhielt Loriot 2007 den »Wilhelm-Busch-Preis« für sein Lebenswerk und 2009 den »Lola-Ehrenpreis« der Deutschen Filmakademie.

Loriot zählte mit »Auf den Hund gekommen« (1954) zu den ersten Autoren des Diogenes Verlags. In fast sechzig Jahren erschienen 114 verschiedene Bände von Loriot-Büchern bei Diogenes, in einer Gesamtauflage von mehreren Millionen Exemplaren. Das letzte Buch von Loriot »Bitte sagen Sie jetzt nichts«, Gespräche mit Loriot aus vier Jahrzehnten, war geplant für November 2011, es erscheint jetzt Mitte September 2011.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer
Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat den verstorbenen Grandseigneur des deutschen Humors Vicco von Bülow als einen der herausragendsten und vielseitigsten Künstler gewürdigt. Seehofer: "Mit Vicco von Bülow verliert Deutschland eine Legende des anspruchsvollen Humors. Genaue Beobachtung seiner Mitmenschen und Situationen, Sprachwitz und pointensichere Inszenierung, Gespür für Situationskomik mit Niveau, all dies zeichnete das Multitalent "Loriot" aus. Vicco von Bülows Bandbreite ist und bleibt beeindruckend. Er hat die Theater-, Film- und Medienlandschaft in höchstem Maße bereichert."

Vicco von Bülow wurde für sein Lebenswerk mit vielen Auszeichnungen gewürdigt, darunter dem Bayerischen Verdienstorden, dem Bayerischen Maximiliansorden und dem Bayerischen Fernsehpreis.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum