Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Polizei: Gesamtkriminalität auf niedrigstem Stand seit zehn Jahren - Sexual- und Rauschgiftdelikte nehmen leicht zu
05.03.2013 - 11:11
Im vergangenen Jahr konnten so wenige Straftaten registriert werden, wie schon seit zehn Jahren nicht mehr. Das hat das Polizeipräsidium Schwaben Süd-West am Vormittag bekannt gegeben.
"Wir liegen 13,4 Prozent unter dem Höchststand von 2004", so Polizeipräsident Hans-Jürgen Memel bei einer Pressekonferenz in den Räumlichkeiten des Präsidiums "Auf der Breite" in Kempten. Die größten Rückgänge gab es im Zehnjahresvergleich mit 30 Prozent bei der Diebstahlskriminalität und 20 Prozent im Bereich der Straßenkriminalität.

2012 kamen 40.364 Delikte zur Anzeige - ein Rückgang um 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bayernweit gab es dagegen ein Plus von 0,6 Prozent. Aufklären konnten die Beamten mit 27.416 Fällen deutlich mehr als die Hälfte - gesamt betrachtet aber einige hundert weniger als im Vorjahr.

Der finanzielle Gesamtschaden durch Straftaten beläuft sich auf unglaubliche 62,1 Millionen Euro. Allerdings gab es nicht nur positive Meldungen zur verkünden. 457 Sexualdelikte bedeuten einen Anstieg um 5,8 Prozent. 2.117 Fälle im Bereich der Rauschgiftkriminalität entsprechen einem Plus von 3,2 Prozent.

Übersicht:
Diebstahlskriminalität 11.603 Fälle (- 5,6 Prozent)
Straßenkriminalität 7.156 Fälle (- 1,4 Prozent)
Vermögens- und Fälschungsdelikte 6.883 Fälle (- 3,3 Prozent)
Rauschgiftkriminalität 2.117 Fälle (+ 3,2 Prozent)
Gewaltkriminalität 1.388 Fälle (- 0,1 Prozent)
Sexualdelikte 457 Fälle (+ 5,8 Prozent)

Bei Gewaltdelikten spielt vor allem Alkohol immer wieder eine Rolle - in rund die Hälfte der Fälle sind junge Täter unter 25 Jahren verwickelt.

Das Dienststellengebiet des Polizeipräsidiums Schwaben Süd-West umfasst die Landkreis Ober-, Ost- und Unterallgäu, sowie Lindau und die kreisfreien Städte Kaufbeuren, Kempten und Memmingen, aber auch die Landkreise Günzburg und Neu-Ulm.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum