Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Mannschaftsfoto der Bayernligamannschaft der Memminger Indians
(Bildquelle: ECDC Memmingen)
 
Memmingen
Freitag, 29. November 2013

Indians aus Memmingen rüsten auf

Zur Wechselfrist ab 1. Dezember bekommt der Kader von Eishockey-Bayernligist ECDC Memmingen nochmals Verstärkung. Von Oberligist TSV Erding wechselt Stürmer Sebastian Lachner zu den Indians. Der 24-Jährige war zuletzt fast 10 Jahre in Diensten der Weißbierstädter und erzielte in über 250 Pflichtspielen rund 170 Scorerpunkte. Trotz seines jungen Alters kann Lachner bereits viele Jahre Bayern- und Oberligaliga-Erfahrung vorweisen und wird außer seiner Schnelligkeit und Torgefährlichkeit auch zusätzlich Routine ins Indians-Team bringen.

Als „Lichtblick“ und absolute Stütze der vergangenen beiden Erdinger Oberliga-Spielzeiten bezeichnen die Gladiators-Verantwortlichen den pfeilschnellen Außenstürmer. Nach einer Verletzung konnte der gebürtige Landshuter in dieser Saison unter Trainer John Samanski aber noch nicht so richtig Tritt in Erding fassen, kam in 12 absolvierten Spielen dennoch bereits auf fünf Punkte. Zuletzt traf Lachner am vergangenen Freitag beim Auswärtsspiel in Klostersee für sein bisheriges Team. Den Kontakt nach Memmingen gab es freilich schon im Sommer. Konnte eine Verpflichtung damals noch nicht realisiert werden, schätzt man sich im ECDC-Lager nun umso glücklicher, jetzt zur Wechselfrist auf die verletzungsbedingten Ausfälle im Indians-Sturm reagieren zu können. Dadurch, dass Andi Börner und Maximilian Merkle bisher so gut wie kein Spiel bestreiten konnten, fehlen den Rot-Weißen die über 50 Scorerpunkte, die allein diese beiden in der vergangenen Spielzeit erzielten.

Doch auch in den mittelfristigen Planungen der Memminger spielt der sympathische Flügelstürmer eine wichtige Rolle. Mit Lachner wurde eine Vereinbarung für die laufende Saison mit Option für eine weitere Spielzeit getroffen. Damit setzt man beim ECDC den eingeschlagenen Weg der Kontinuität unbeirrt fort. „Wir freuen uns sehr, dass es mit Sebastian jetzt geklappt hat. Er ist sportlich wie menschlich eine Riesen-Verstärkung für unseren Verein und heißen ihn ganz herzlich Willkommen als Indianer“, so die ECDC-Vorstandschaft.

Das erste Mal in Aktion sehen werden die Indians-Fans ihren neuen Stürmer voraussichtlich am nächsten Wochenende. An diesem Freitag wird Sebastian Lachner noch sein Abschiedsspiel für den TSV Erding in der Oberliga gegen die Tölzer Löwen absolvieren. Weil beim Bayerischen Eissportverband die Geschäftsstelle am Samstag nicht geöffnet ist, kann dann der Spielerpass für das ECDC-Auswärtsspiel am Sonntag, 1.12., in Haßfurt noch nicht umgeschrieben werden. Doch das Warten lohnt sich: Spätestens beim kommenden Heimspiel am Nikolaus-Freitag, 6.12., gegen die Wanderers Germering (20 Uhr) wird Sebastian Lachner dann in Rot-Weiß Gas geben. (mf)


Tags:
eishockey bayernliga lachner transfer


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
George Ezra
Pretty Shining People
 
Felix Jaehn & VIZE
Close Your Eyes [feat. Miss Li]
 
HUGEL
Better
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum