Moderator: Alexander Tauscher
mit Alexander Tauscher
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Ulrike Müller Spitzenkandidatin der Freien Wähler für Europa
(Bildquelle: Ulrike Müller)
 
Donnerstag, 9. Januar 2014

Gemischte Gefühle bei der Allgäuer Landtagsabgeordneten

Der politische Aufstieg der Allgäuer Freien Wähler-Landtagsabgeordneten Ulrike Müller geht weiter. Nach der Ernennung zur Vize-Fraktionschefin im Bayerischen Landtag wurde die 51-jährige nun bei der Klausurtagung der Freien Wähler im oberpfälzer Donaustauf zur Spitzenkandidatin bei den Europawahlen. Die Abstimmungen für das Europäische Parlament werden in Deutschland am 25. Mai dieses Jahres stattfinden.

Ulrike Müller selbst geht jedoch mit gemischten Gefühlen in diese neue, große Aufgabe:

„Einmal freut es mich natürlich, dass unser Bundesvorsitzende Hubert Aiwanger mich gefragt hat, das ist eine große Ehre für mich. Auf der anderen Seite bedeutet dies allerdings auch nach dem Kommunalwahlkampf noch einmal vier bis fünf Wochen quer durch Deutschland zu reisen. Trotzdem bin ich aber natürlich zuversichtlich.“

Am Samstag wird in Erfurt die offizielle Aufstellungsversammlung der Freien Wähler für die Europawahlliste stattfinden – Dort wird Müller dann höchstwahrscheinlich offiziell zur Spitzenkandidatin gekürt. Als Ziel hat sich die Partei in dieser Wahl ganz klar die Drei-Prozent-Hürde gesetzt! Diese zu meistern, wäre ein großer Erfolg.

Bitter wäre es für die Freien Wähler im Allgäu, sollte Ulrike Müller mit ihrer Kandidatur Erfolg haben: Bei einem Einzug ins Europaparlament müsste sie natürlich gleichzeitig ihr Landtagsmandat abgeben.

Müller: „Dieses Konstrukt ist jedoch sehr theoretisch – die Freien Wähler müssen zuerst einmal die europaweite Drei-Prozent-Hürde schaffen, das allein ist schon für eine kleine Partei sehr schwierig. Bei der letzen Wahl waren es beispielsweise lediglich 1,7 %“

Aber eine Kandidatur hätte selbstverständlich auch viele Vorteile, auch für das Allgäu! Beispielsweise wird im Europäischen Parlament viel entschieden, was den Agrarsektor betrifft, genauso wie die Milchwirtschaft. Auch möchte Müller, dass die Menschen nicht nur das Negative an Brüssel sehen:

„Wir müssen Europa mit unseren Regionen stärken und den Menschen nahebringen. Dort  kann ich glaube ich als geerdete Kommunalpolitikerin ganz gut mitarbeiten. Ich komme von der Basis, ich bin im Allgäu verwurzelt und das wird auch immer so bleiben, egal wie und wo ich mich politisch einbringe“


Tags:
müller ulrike freie wähler europa


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Dan + Shay
Glad You Exist
 
Taylor Swift
The Man
 
Polarkreis 18
The Colour Of Snow
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum