Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
19 Helfer des Ortsverbandes und zwei Soldaten des Kreisverbindungskommandos OA trafen sich zur Weiterbildung in Stetten
(Bildquelle: AllgäuHIT/Alexander Fleischer)
 
Unterallgäu - Stetten
Montag, 12. Juni 2017
Ausbildungswochenende in Stetten
THW OV Sonthofen bildet sich weiter

Insgesamt 19 Helfer des Ortsverbandes und zwei Soldaten des Kreisverbindungskommandos Oberallgäu machten sich an Christi Himmelfahrt im geschlossenen Verband auf den Weg nach Stetten am kalten Markt. Auf dem Truppenübungsplatz Heuberg hatten die Teilnehmer auch die Möglichkeit bereits bekannte Ausbildungsinhalte in unbekanntem Gelände zu trainieren.

Nach der Ankunft und einer kurzen Sicherheitseinweisung wurden die Helfer der beiden Bergungsgruppen vor eine herausfordernde Teamaufgabe gestellt. Auf dem Hindernisparcours der Bundeswehr sollten sie eine verletzte Person mit einer Trage transportieren. Dabei mussten die Männer und Frauen teilweise 2 Meter hohe oder tiefe Hindernisse über- und durchqueren. Hierbei kamen die Helfer aufgrund der sommerlichen Temperaturen ordentlich ins Schwitzen. Dennoch meisterten beide Gruppen diese Aufgabe grandios und hatten sich das Abendessen redlich verdient. Auch einen Preis für die Siegergruppe wurde verliehen.

Am Freitagmorgen hieß es früh aufstehen. Nach dem Frühstück um 6:15 Uhr ging es um das Thema Karte und Kompass, sowie das Navigieren mithilfe von Koordinaten. Der Unterricht wurde durch Herrn Major Matthias Helbig und OStFw Klaus Hanft durchgeführt. Dabei nahmen die Helfer auch einige Tricks mit, welche auch im Alltag nützlich sein können. So kennen sie mittlerweile beispielsweise ihre Doppelschrittlänge und können damit Entfernungen relativ genau ohne Messwerkzeug ermitteln. Das Erstellen von Marschskizzen sowie die Orientierung im Gelände mittels Orientierungspunkten wurde geübt. Und auch das Messen von Entfernungen mithilfe eines Kompasses und Fernglases, sowie das Ermitteln einer Marschkompasszahl standen auf dem Programm. Das Erlernte wurde im Anschluss in einem Orientierungsmarsch angewendet. Hier bekamen die Helfer lediglich Koordinaten im Gelände genannt und mussten sich ihren Weg selbst suchen.

Am Samstag wurden die Helfer nach dem Frühstück mit einer Einsatzübung überrascht. Als Ausgangslage wurde die Kollision eines Passagierflugzeuges mit einem militärischen Transportflugzeug angenommen. Trümmerteile der Flugzeuge wurden über eine große Fläche verteilt und beschädigten teilweise Gebäude, in denen Personen verschüttet wurden.

Im Verlauf der Übung wurden die neu erlernten Inhalte aber auch alt bekannte Bergungsaufgaben von den Helfern abverlangt. Die Übung verlief über eine Dauer von 11 Stunden bei sommerlichen 29°C. Alle Aufgaben, wie der Bau einer Seilbahn, die Rettung von Personen aus Höhen und Tiefen bis hin zu einer Flächensuche nach Trümmerteilen und Gegenständen aus den Flugzeugen wurden erfolgreich von den Helfern abgearbeitet.

Das Wochenende wurden mit einem Grillabend beschlossen. Am Sonntag rückten die Helfer nach dem Reinigen der Unterkunft wieder im geschlossenen Verband nach Sonthofen ab.

Wir möchten uns hiermit ganz besonders beim Kreisverbindungskommando Oberallgäu, vertreten durch Major Helbig und OStFw Hanft bedanken, die das Wochenende ermöglicht haben und auch maßgeblich bei der Planung und Umsetzung mitgewirkt haben.  

 

 

 

 

 


Tags:
thw weiterbildung gelände allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Pilotprojekt mit speziellen Sichtschutzwänden - Testlauf an Autobahnmeistereien Herrieden und Münchberg
Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann verstärkt das Vorgehen gegen Schaulustige an Unfallstellen. Ab sofort werden die Autobahnmeistereien ...
Auf Alfred Immerz folgt Helmut Maucher - Polizeiinspektion Marktoberdorf mit neuem Leiter - Feierstunde im Rathaussaal der Kreisstadt
In einer Feierstunde ist am Mittwoch der Erste Polizeihauptkommissar, Alfred Immerz, in den Ruhestand versetzt worden. Der neue Nachfolger der Polizeiinspektion ...
Sekundenschlaf in Immenstadt - 20.000 Euro Schaden - 19-Jähriger prallt gegen Brückengeländer
Am Freitag, gegen 02.55 Uhr, befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Auto die OA5 von Thanners in Richtung Seifen. Hierbei schlief er nach eigenen Angaben ein, kam nach ...
Stracke informiert sich bei Magnet-Schultz Memmingen - Fortschreitende Automatisierung verändert Anforderungen an die Arbeitskräfte
Einen Blick hinter die Kulissen der MagnetSchultz GmbH & Co. KG gewährte Dr. Albert W. Schultz dem Allgäuer Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke (CSU) im ...
BImA-Chef macht sich in Kempten ein Bild vor Ort - Bundespolizei und THW wollen am Standort wachsen
Bei einem gemeinsamen Rundgang haben sich Oberbürgermeister Thomas Kiechle, Dr. Jürgen Gehb, Vorstandssprecher der Bundesanstalt für ...
Gitterboxen von Firmengelände in Mindelheim entwendet - Wer hat den Abtransport bemerkt und kann Hinweise geben?
Im Zeitraum zwischen dem 26. und dem 28.07.2017 wurden vom Firmengelände einer Firma im Heimenegger Weg in Mindelheim ca. 16-19 Gitterboxen gestohlen. ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
ALLGÄUHIT WHATSAPP NEWSLETTER
 
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Conchita Wurst
Firestorm
 
Adel Tawil
Ist da jemand
 
George Ezra
Blame It On Me
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Eröffnung Allgäuer Festwoche
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
BOSCH iBooster2
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Urkunden Übergabe für die Ehrenamtliche Funktionäre
 
 
 
Radio einschalten