Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Bergwacht Oberstdorf
(Bildquelle: © 2018/01/14 Bergwacht Oberstdorf (Kraus Matthias))
 
Oberallgäu - Oberstdorf
Donnerstag, 12. April 2018
Bergwacht Oberstdorf zieht Bilanz
Rückblick auf ein bewegtes Jahr

Eine stolze Bilanz legte die Bereitschaftsleitung den anwesenden Mitgliedern im Rahmen der jährlichen Hauptversammlung am vergangenen 11. April dar. Während die zu Ende gehende Wintersaison „normal“ war, brachte der Einsatzsommer 2017 einen Ausreißer in der langjährigen Einsatzstatistik.

Die Bergwacht Oberstdorf hielt am Mittwoch 11. April 2018 ihre Jahreshauptversammlung ab. Dabei blickte die Bereitschaftsleitung unter der Leitung von Dr. Karsten Menzel auf ein bewegtes Jahr zurück.

Die Oberstdorfer Berge sind speziell für den Tourismus ein Magnet in der Region und locken alljährlich viele Menschen in die Berge. Dass somit auch Unfälle passieren, liegt in der Natur der Dinge. Dennoch brachte der Einsatzsommer 2017 eine enorme Steigerung der Einsatzzahlen mit sich. Waren in der Sommersaison 2016 126 Einsatzereignisse zu verzeichnen, so brachte die Saison 2017 eine Steigerung von mehr als 100% mit sich; Es waren deren 227 an der Zahl.

Die Einsätze gelten vorwiegend dem klassischen Wanderunfall, wobei auch schwierige Rettungen wie auch der eine oder andere Fehlalarm dabei waren.

Die Sommereinsätze konnten in einem Stundenaufwand von 1.201 ehrenamtlich geleisteten Stunden bewältigt werden. Insgesamt wurden 201 Patienten betreut, davon sind 9 Personen verstorben, 157 verletzt, weitere 35 konnten unverletzt zu Tal gebracht werden.

Die Wintersaison verlief für Oberstdorfer Verhältnisse relativ „normal“, stellt aber dennoch eine große logistische Herausforderung für alle beteiligten Einsatzkräfte dar. In der Wintersaison 2017/2018 wurden bis zum 31. März insgesamt 749 Einsätze geleistet.

Zum Vorsorgedienst in den vier Oberstdorfer Skigebieten kamen in der fast zu Neige gehenden Saison noch drei Dutzend Veranstaltungen hinzu, welche es galt zu betreuen.

Der arbeitsintensivste Monat Februar brachte Sage und Schreibe 284 Einsätze mit sich. Die Einsätze in den Skigebieten werden großteils terrestrisch mit Skidoo oder Akjabtransport abgewickelt, dennoch erforderte es in 31% der Fälle den Einsatz eines Rettungshubschraubers. Im Vergleich zu den Sommereinsätzen werden mehr als 50% der Einsätze unter Zuhilfenahme eines Hubschraubers abgewickelt. 

Damit all diese Tätigkeit durchgeführt werden kann, bedarf es einer schlagfertigen Mannschaft. Die Oberstdorfer Mannschaft besteht derzeit aus 50 aktiven Einsatzkräften sowie 4 Anwärtern. Mit von der Partie sind noch drei Lawinen-Suchhunde.

Während der Hauptsaison im Winter wie auch im Sommer wird die Bergwacht Oberstdorf zusätzlich von den Dienstgemeinschaften der Bergwachten aus Neu-Ulm sowie Augsburg unterstützt. (PM)


Tags:
bergwacht bilanz rückblickauf2017 allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Gleitschirmabstürze in Schwangau und Buching - Polizei, Rettungsdienst und Bergwacht im Einsatz
Am Freitagnachmittag kam es für die Rettungskräfte der Bergwacht, des Rettungsdienstes und der Polizei binnen kurzer Zeit zu zwei Einsätzen im ...
Gleitschirmabstürze in Schwangau und Buching - Polizei, Rettungsdienst und Bergwacht im Einsatz
Am Freitagnachmittag kam es für die Rettungskräfte der Bergwacht, des Rettungsdienstes und der Polizei binnen kurzer Zeit zu zwei Einsätzen im ...
Dramatische Bergrettungsaktion bei Bad Hindelang - Schwer Verletzter E-Biker nach Stunden gefunden
Ein 50 jähriger Urlauber kam am Samstagabend von einer Biketour mit seinem E-Mountainbike bei Bad Hindelang im Oberallgäu nicht zurück. 35 Bergretter aus ...
Wettbewerb Energiezukunft Allgäu - Herausragende Beispiele für die Energiewende in Unternehmen
 Rund 40 Prozent der im Allgäu eingesetzten Endenergie fließen in den Sektor Unternehmen. Die Energiewende in den Unternehmen bestimmt daher ...
Ostallgäuer (21) stürzt am Säuling 200 Meter ab - Rettungshubschrauber fliegt Schwerverletzten in Klinik
Am Samstag früh waren zwei 21-jährige Männer aus dem nördlichen Ostallgäu zu einer Bergtour auf den 2.047 m hohen Säuling in den Ammergauer ...
Schneebrett am Breitenberg in Pfronten abgegangen - Polizei warnt sich nicht außerhalb der gesicherten Pisten und Wege zu bewegen
Ein aufmerksamer Bürger meldet am Samstag der Polizei ein abgegangenes Schneebrett an der Nordseite des Breitenbergs. Da dies im unwegsamen Gelände passierte, ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Van Halen
Jump
 
Dua Lipa
IDGAF
 
The Chainsmokers & Coldplay
Something Just Like This
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Memminger Stadtbienen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Inselhalle Lindau
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Frundsbergfest
 
 
 
Radio einschalten