Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Standortleiterin Rebecca Koch und Klaus Holetschek, MdL
(Bildquelle: AllgäuHIT/Privat)
 
Memmingen
Donnerstag, 3. August 2017
Anmeldezahlen verdreifacht
Holetschek besucht Hochschulzentrum Memmingen

Im Oktober des vergangenen Jahres haben die ersten Studierenden am Memminger Hochschulzentrum am Galgenberg ihr Studium im neuen Teilzeit-Studiengang „Systems Engineering“ aufgenommen. Der Memminger Landtagsabgeordnete und Stadtrat Klaus Holetschek, der sich gemeinsam mit der Stadt, der heimischen Wirtschaft und der schwäbischen Industrie- und Handelskammer (IHK) mit Nachdruck für die erfolgreiche Ansiedelung eingesetzt hat, informierte sich bei Standortleiterin Rebecca Koch vor Ort über den aktuellen Stand der Anmeldungen, machte sich ein Bild von der hochmodernen Ausstattung und sprach über künftige Herausforderungen.

Anmeldezahlen verdreifacht

Holetschek: „Besonders erfreulich ist, dass die Anmeldezahlen nach oben gehen. Zum Start im Herbst 2016, dem Gründungsjahr, waren sechs Studenten eingeschrieben. Damals war alles neu und der Studiengang auch noch nicht so bekannt. Zum Wintersemester 2017/2018 haben sich die Anmeldezahlen mit 18 Studenten jedoch verdreifacht. Damit liegt Memmingen vor Nördlingen, der zweiten vom Freistaat genehmigten Hochschulaußenstelle. Insgesamt stehen am Hochschulzentrum Memmingen 30 Plätze pro Jahrgang zur Verfügung. Holetschek: „Wir sind auf einem guten Weg, aber wir müssen natürlich am Ball bleiben und alle Bemühungen darauf richten, den Hochschulstandort Memmingen weiter zu stärken und offensiv zu bewerben“.

Bedarf an Fachkräften vorhanden

„Wir müssen den Studiengang auch bei den Unternehmern in der Region und bei den Interessenten noch bekannter machen“, so Holetschek. Hier müssten alle an einem Strang ziehen. Gleichwohl zeigt sich der CSU-Politiker optimistisch, dass sich in den nächsten Jahren noch mehr Interessierte an der neuen staatlichen Hochschulaußenstelle einschreiben. „Die Lerninhalte und die Lehrform sind innovativ, die Räumlichkeiten optimal und auch der Bedarf ist vorhanden“. Laut Professor Dr. Jacob der Hochschule Kempten schließt der Studiengang eine inhaltliche Lücke, die durch die zunehmende Digitalisierung der Industrie entstanden ist. Holetschek: „Wenn wir die Chance nutzen, dann wird die Hochschuleinrichtung einen wichtigen Beitrag für die dringend benötigte Qualifizierung von Fach- und Führungskräften sowie die zukünftige Entwicklung der Stadt als Oberzentrum leisten“.

"Systems Engineering"

Der Studiengang ist Teil des Verbundprojekts „Digital und Regional“ der Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm und wird vom Bayerischen Wissenschaftsministerium jährlich mit insgesamt 1,5 Millionen Euro gefördert. Der Studiengang ist bei Anstellung in einem Unternehmen auf viereinhalb Jahre ausgerichtet und schließt mit dem Titel Bachelor of Engineering ab. Auf dem Lehrplan steht anwendungsorientierte Programmierung in den Bereichen Elektronik, Mechanik und Informatik. Das Grundstudium ist als breite Ingenieursausbildung in Mechatronik und Informatik angelegt. Anschließend erhalten die Studierenden die Möglichkeit, ihr Studium in den Themenfeldern Digitalisierung und Industrie 4.0 zu vertiefen. PM


Tags:
Memmingen Hochschulzentrum Landtagsabgeordneter IHK Allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Verteidiger Manuel Malzer wechselt zum ERC Sonthofen - 19-Jähriger war bisher per Förderlizenz in Lindau im Einsatz
Towerstars Ravensburg-Nachwuchstalent Manuel Malzer, der bislang mit einer Förderlizenz für den EV Lindau ausgestattet war, wird künftig für den ERC ...
Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinwirkung - Memminger "borgt" sich Auto aus
Am heutigen Freitag wurde in Memmingen ein 18-Jähriger gegen 00:30 Uhr einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bereits zu Beginn der Kontrolle räumte er ein, ...
Verkehrsunfallflucht und Trunkenheit in Ottobeuren - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und Trunkenheit im Verkehr
Die Polizeiinspektion Memmingen erhielt in der Nacht vom gestrigen Donnerstag auf den heutigen Freitag die Mitteilung, dass eine 18-Jährige das Fahrzeug ihrer ...
Erst randaliert dann im Schutzgewahrsam in Ottobeuren - Nach Randale in Hotelbar beim rauchen im Stehen eingeschlafen
In den frühen Morgenstunden des Freitag, wurde die Polizei zu einem Hotel in Ottobeuren gerufen. Hier randalierte ein 27-jähriger, stark alkoholisierter Mann ...
Schweres Auswärtsspiel für die EV Lindau Islanders - EV Lindau gegen Selber Wölfe
Vor einer schweren Aufgabe stehen die EV Lindau Islanders am Sonntag in der Oberliga Süd. Um 18 Uhr müssen die Lindauer bei den Selber Wölfen ...
Mit Recyclingpapier Energie sparen - Kommunen und Schulen sollen von den Vorteilen der umweltfreundlichen Alternative überzeugt werden
Wer Recyclingpapier verwendet, spart Energie und schont die Umwelt. Deshalb wollen die Fachstelle für Klimaschutz am Landratsamt und der Bund Naturschutz im ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Aerosmith
Cryin
 
Philipp Dittberner & Marv
Wolke 4
 
Kygo & Selena Gomez
It Ain´t Me
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bosch BKK Bewegungsolympiade
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kripo Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Jochpass Memorial und die Historic Rallye
 
 
 
Radio einschalten