Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
Sendung: AllgäuHIT am Morgen
 
 
Symbolbild Steuererhöhung
(Bildquelle: Pixabay)
 
Bodensee - Lindau
Donnerstag, 7. Dezember 2017
Höhere Gewerbesteuer sichert Lindaus Attraktivität
Erhöhung wirkt sich für Großteil nicht negativ aus

„Die geplante Gewerbesteuererhöhung wird sich für einen Großteil der Betriebe nicht negativ auswirken, begründet Lindaus OB Dr. Gerhard Ecker die anstehende Gewerbesteuererhöhung.

„Im Gegenteil: So sichern wir die dauerhafte finanzielle Leistungsfähigkeit der Stadt und können dringend notwendige Investitionen tätigen, die den Wirtschaftsstandort Lindau nachhaltig stärken“, fügt er noch an. Damit reagiert Dr. Ecker auch auf Kritik seitens der IHK Schwaben.

Der Finanzausschuss der Stadt Lindau hatte eine Erhöhung des Gewerbesteuerhebesatzes von 380 auf 410 beschlossen. Dies soll 700.000 Euro jährlich zusätzlich in die Stadtkasse bringen.

Im Stadtgebiet Lindau sind lediglich rund 20 Prozent der angemeldeten Gewerbebetriebe betroffen. Denn von den fast 3000 angemeldeten Gewerbebetrieben zahlen nur ungefähr 670 Gewerbesteuer. Dabei bringen die 100 größten Gewerbesteuerzahler rund 70 Prozent des Aufkommens auf, die anderen ungefähr 570 Zahler teilen sich 30 Prozent des Aufkommens und circa 80 Prozent der Gewerbebetriebe bezahlen überhaupt keine Gewerbesteuer.

 

OB Dr. Ecker hat in einem Brief an den IHK-Vorsitzenden Regionalversammlung Lindau-Bodensee darauf hingewiesen, dass zu berücksichtigen ist, welche zahlreichen stark defizitären Einrichtungen die Stadt, im Gegensatz zu anderen Kommunen, vorhält. Er nennt dabei unter anderem Theater, Stadtbus, Archiv, Museen, Stadtbücherei, Volkshochschule, Musikschule, Bäder, Sport- und Parkanlagen. Zusammen mit unserem Wohnungsbau sowie unseren Schulen und Kindergärten sind dies wichtige Standortfaktoren für die heimische Wirtschaft, wenn es zum Beispiel um die Anwerbung von Fachkräften geht.

 

Die Stadt hat in den vergangenen Jahren wichtige Investitionsprojekte auf den Weg gebracht, welche zum Teil über Jahrzehnte nicht angegangen wurden (u.a. Bahnquerungen, Inselhalle, Therme Lindau). „Vor allem die Gewerbetreibenden und Unternehmen profitieren von dieser Entwicklung“ so Dr. Ecker weiter.

 

Er weist darauf hin, dass bloße Gewerbesteuermehreinnahmen ohne Hebesatzerhöhung nur zu rund 30 Prozent bei der Stadt verbleiben. Von der hebesatzbedingten Erhöhung bleiben hingegen ungefähr 92 Prozent bei der Stadt.

 

Wir sehen die Gewerbesteuerhebesatzerhöhung als notwendig an, da nur so die auch gesetzlich geforderte finanzielle Leistungsfähigkeit gewährleistet ist. Die jahrzehntelang nicht realisierten Investitionen in unsere Infrastruktur bewerben den Wirtschaftsstandort Lindau, was an erhöhter Nachfrage nach Gewerbeflächen zu erkennen ist. Da in den vergangenen fünf Jahren ungefähr 70 Millionen Euro an Fördergeldern generiert wurden, muss mit der Hebesatzanhebung auch nur ein vergleichsweise geringer Teil der erheblichen Investitionen aus eigenen Einnahmen finanziert werden.

 

Zusatzinformation:

Bei Einzelunternehmern und Personengesellschaften (ungefähr die Hälfte der gemeldeten Unternehmen) kann die Gewerbesteuer bis zum 3,8-fachen des Gewerbesteuermessbetrags angerechnet werden. Das heißt bei einem Gewinn in Höhe von 10.000 Euro können 1.330 Euro mit der Einkommensteuer verrechnet werden.

 

Die tatsächliche Steuermehrbelastung (Einkommensteuer + Gewerbesteuer) durch die Hebesatzanpassung bei Einzelunternehmen/Personengesellschaften beträgt daher lediglich 2,6 Prozent bei einem angenommenen Einkommensteuersatz von 40 Prozent.

 

Beispiel zur Berechnung der Steuerlast bei Einzelunternehmen und Personengesellschaften

(Freibetrag nicht berücksichtigt)

410 Pkt. 380 Pkt.

Gewerbeertrag 100.000 100.000

Gewerbesteuer 14.350 13.300

 

Einkommensteuer (Annahme 40% v. Gewerbeertrag) 40.000 40.000

- Anrechenbare Gewerbesteuer (max. 380 Pkt.) 13.300 13.300

= Belastung Einkommensteuer 26.700 26.700

 

Gesamtbelastung GewSt + EKSt 41.050 40.000

 

Somit bei einem Gewerbeertrag von 200.000 Euro 2.100 Euro, bei einem Gewerbeertrag von 300.000 Euro 3.150 Euro höhere Belastung pro Jahr.

 

 


Tags:
gewerbesteuer erhöhung lindau allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Unfälle und Streckensperrungen durch Schnee im Allgäu - Bis zu 40 Zentimeter Neuschnee und erhebliche Lawinengefahr
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat es insbesondere in Bereichen über 700 Metern im Allgäu und Kleinwalsertal starke Schneefälle mit Nassschnee ...
EV Lindau Islanders mit Verstärkung gegen Selb - Kai Laux kehrt in den Kader des Eishockey-Oberligisten zurück
Zum letzten Mal vor Weihnachten treten die EV Lindau Islanders am Freitag (19:30 Uhr) zuhause an und treffen dabei auf einen Top- Gegner: Zu Gast ist der Tabellendritte ...
Ein Schwerverletzter bei 60 Winterunfällen im Allgäu - Polizei schätzt Sachschaden auf 200.000 Euro
Im Tagesdurchschnitt müssen die Inspektionen im gesamten Präsidiumsbereich zwischen Allgäu, Bodensee und Neu-Ulm rund 70 Verkehrsunfälle zu ...
Falscher Polizist ruft in Lindau ältere Menschen an - Unbekannter erkundigt sich nach Geld und Wertgegenständen
Bei der Lindauer Polizei gingen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch und auch den ganzen Mittwoch über eine Reihe von Mitteilungen ein, dass ein vermeintlicher ...
Schnee und Eis sorgen für Unfälle im Allgäu - Polizei: 40 Unfälle innerhalb von drei Stunden
Gefrierende Nässe und Schnee haben die Unfallzahlen im Dienstbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd-West aus Kempten deutlich nach oben schnellen ...
Zustellfirma richtet in Lindau großen Schaden an - Poller überfahren - Diesel läuft ins Erdreich
Der 35-jährige Fahrer einer Zustellfirma parkte am Dienstagnachmittag im Hammerweg in Reutin rückwärts mit seinem Transporter ein. Dabei hatte er die ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Marie Serneholt
That´s The Way My Heart Goes
 
Stefanie Heinzmann
In The End
 
Pink
Just Like Fire
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Winterunfälle im Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Flugzeugabsturz Ravensburg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wartehäuschen
 
 
 
Radio einschalten