Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Logo SOKO Wohnungseinbruch
(Bildquelle: AllgäuHIT/PP Schwaben Süd/West)
 
Allgäu
Freitag, 20. Oktober 2017
Wohnungseinbrüche: Polizei bildet eine Sonderkommission
Reaktion auf stetig wachsende Einbrüche

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West reagiert auf die stetig steigenden Wohnungseinbrüche mit der Bildung einer Sonderkommission und geht damit einen neuen Weg zur Bekämpfung dieser Delikte.

Seit einigen Jahren sehen sich die Polizeien in Deutschland mit steigenden Einbrüchen in Wohnungen und Häusern konfrontiert. Der Schutzbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West bildet hier keine Ausnahme, wenngleich sich die Deliktszahlen im bundes- und bayernweiten Vergleich noch immer auf einem unterdurchschnittlichen Niveau befinden.

„Jeder Wohnungseinbruch belastet die Opfer und deren Sicherheitsempfinden enorm, da erheblich in die Privatsphäre eingegriffen wird. Für die Polizei hat die Bekämpfung der Wohnungseinbrüche daher höchste Priorität. Aus diesem Grund schöpfen wir entschieden alle Möglichkeiten aus, um diesem Phänomen entgegen zu treten“, betont Polizeipräsident Werner Strößner hervor.

Aus diesem Grund bildete das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West zum 1. Oktober eine „Sonderkommission Wohnungseinbruch“.

Kriminaldirektor Michael Keck führt hierzu als Leiter der Soko aus, „Ziel der Soko ist es, die Deliktszahlen zu reduzieren, sowie Täter und Tätergruppen zu identifizieren und festzunehmen. Innerhalb der Soko beschäftigen sich erfahrene Kollegen der Kriminal- und Schutzpolizei ausschließlich mit den Wohnungseinbrüchen. Dabei unterstützen sie Kollegen mit einer zielgerichteten Fahndung, Lageauswertung und Öffentlichkeitsarbeit.“

Durch die Soko Wohnungseinbruch werden die bisher bereits umfangreich geführten Maßnahmen nochmals erheblich intensiviert. So werden Täterstrukturen besser beleuchtet, Lageauswertungen intensiver ausgetauscht und Zusammenhänge besser erkannt.

Mit erfahrenen Kriminalbeamten wird die Qualität der Spurensicherung und täterorientierten Ermittlung noch weiter optimiert. Weitere Schwerpunkte bilden die Bereiche Fahndung und Öffentlichkeitsarbeit.

Darüber hinaus ist das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West auch weiterhin auf Informationen aller Bürgerinnen und Bürger angewiesen.
„Immer wieder erhalten wir durch Anwohner und Passanten Hinweise, die nicht selten zur Ermittlung und Festnahme von Einbrechern führen. Meine dringende Bitte ist daher weiterhin, jede Auffälligkeit unverzüglich der Polizei unter der 110 mitzuteilen. Wir sind dann in der Lage, entsprechend zu reagieren und sofort Maßnahmen einzuleiten. Haben Sie keine Scheu, die Notrufnummer 110 anzurufen“, hebt Werner Strößner hervor!
(PP Schwaben Süd/West)

 

 

 

 

 

 


Tags:
wohnungseinbrüche sonderkommision polizei allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Q12-Party in Oberstdorf verläuft weitgehend friedlich - Nur wenige alkoholbedingte Ausfälle
Die am Freitagabend in der Oberstdorfer Oybele-Halle stattgefundene Q-12-Party des Oberstdorfer Gymnasiums lockte aus dem ganzen südlichen Oberallgäu bis zu ...
14-Jähriger bedroht Konrektor in Kempten - Schulverweis und Unterbringung in Klinik
Am Freitag wurde die Polizei zu einer Schule in Kempten gerufen. Die Schulleitung hatte die Polizei informiert, da ein Gespräch zwischen einem 14-jährigen ...
Der Gleitschirmflieger konnte sich Retten - Glücklicherweise blieb der Gleitschirmflieger unverletzt
Einen Einsatz von Rettungskräften löste am Donnerstagnachmittag eine Meldung aus, dass ein Gleitschirmflieger im Bereich des Falkenstein im ...
Gefährliche Körperverletzung in Kempten - Mann schlägt mit Holzlatte auf junge Frau ein
Gestern Nachmittag drohte ein 40 Jahre alter Mann einer 21-Jährigen, eine Holzlatte ins Gesicht zu schlagen. Die junge Frau konnte sich jedoch in die Wohnung ...
80 000 Euro Schaden bei Hindelang - Pistenraupe hinterlässt eine Spur der Verwüstung
Gestern Nachmittag wollten Arbeiter im Bereich der Iselerstraße eine Pistenraupe ohne Ketten zu ihrem Bestimmungsort am Berg ziehen. Sie war mit einem Stahlseil ...
Kontrolle in Füssen ergab 1,8 Promille - Fahrer fuhr wohl betrunken von Italien nach Füssen
Am 18.10.2018 gegen 2:30 Uhr wurde in Ziegelwies ein Pkw-Fahrer kontrolliert. Er gab an, von Italien nonstop nach Füssen gefahren zu sein. Da der Fahrer nach ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
El Profesor
Bella Ciao (HUGEL Remix)
 
Enrique Iglesias feat. Zion y Lennox & Descemer Bueno
Súbeme La Radio
 
Christina Stürmer
In ein paar Jahren
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hergensweiler: Auto überschlägt sich
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
1. FC Sonthofen - TSV Kottern
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Das Oktoberfest steht bevor
 
 
 
Radio einschalten